VornameJeremy
NachnameScott
LandUSA
GeburtsortKansas City, USA
Geschlechtmännlich

Jeremy Scott wurde in Kansas City geboren, ihn zog es 1992 aber nach New York an das renommierte Pratt Institute - eine private Kunsthochschule, die neben Scott und Robert Redford noch eine ganze Reihe anderer bekannter Kunstschaffender hervorgebracht hat. Nach der Schule wollte Jeremy Scott mit seinen Modedesigns die Welt erobern und es zog ihn nach Paris, London, Moskau und in das koreanische Seoul, um seinen Steckbrief um ein paar Erfahrungswerte zu erweitern. 1997 feierte er in Paris mit seiner ersten eigenen Show Premiere - mit dabei war seine Muse: Model und Schauspielerin Devon Aoki.

Die Designs von Jeremy Scott beziehen sich sehr häufig auf Popkultur - so nutzte er Simpsons-Charaktere auf seinen Entwürfen oder die eine oder andere Disney-Figur - und sind besonders ausgefallen. Besonders für Promis designte er häufig Bühnenoutfits, Kostüme oder sorgte für den richtigen Pfiff auf dem roten Teppich. Einer seiner ersten Entwürfe für einen Promi: In Britney Spears‘ Video zu „Toxic“ war er für das futuristische Stewardessen Outfit der Sängerin verantwortlich.

Agyness Deyn, Katy Perry und Lady Gaga gaben Jeremy Scott schon als ihren Lieblingsdesigner an. Besonders Lady Gaga landete schon des Öfteren mit Scotts Hilfe in den Klatschblättern. Und nicht nur Sängerinnen und Models sind von ihm begeistert, Karl Lagerfeld – der gemein hin nicht voll des Lobes steckt – sagte, dass er sich nur Jeremy Scott als seinen Nachfolger bei Chanel vorstellen könnte.