VornameJustin
NachnameTimberlake
LandUSA
Alter37
Geburtstag31.01.1981
GeburtsortMemphis / Tennessee
SternzeichenWassermann
Geschlechtmännlich
Haarfarbebraun

Biografie zu Justin Timberlake

Beim Namen Justin Timberlake denken viele erst einmal an Musik. Und in der Tat: Der 1981 in Memphis, Tennessee geborene Justin Timberlake wird noch vor seinem 20. Lebensjahr zum musikalischen Superstar. Als Mitglied der Boygroup *NSYNC avanciert er noch als Teenager zum Mädchenschwarm und Liebling der Plattenverkäufer - doch der Sohn von Lynn Harless und Randy Timberlake kann noch viel mehr. Und das zeigt er auch bald.

Wie bei so vielen Stars, wie etwa Britney Spears, Ryan Gosling und Christina Aguilera, beginnt auch Justin Timberlakes Karriere beim Mickey Mouse Club. Die amerikanische Fernsehshow gibt Justin Timberlake ab 1989 die Gelegenheit zu tanzen, zu singen und zu schauspielern. Der junge Justin Timberlake findet Gefallen am Showgeschäft und wird schließlich 1996 Mitglied der Boygroup *NSYNC. Da ist Justin Timberlake gerade 14 Jahre alt. Die Gruppe feiert große Erfolge - und trennt sich dennoch. 2002 ist Schluss mit *NSYNC und Justin Timberlake hat Zeit, sich anderen Projekten zuzuwenden.

Und das ist erstmal seine Solokarriere als Musiker: Im November 2002 kommt Justin Timberlakes erstes Soloalbum heraus. Justified wird ein großer Erfolg, der ihm unter anderem zwei Grammys einbringt. Es sollen noch viele mehr der begehrten Musikpreise in den kommenden Jahren werden. Privat hat sein Leben jedoch gerade eine Wendung zum Negativen erfahren: das Teenager-Traumpaar Justin Timberlake und Britney Spears, seit 1998 zusammen liiert, trennt sich.

Justin Timberlake kommt vor der Kamera groß raus

Zugleich ist Justin Timberlake nun auch immer öfters im Fernsehen zu sehen. So bekommt er eine Rolle in dem Disney-Film Hilfe, ich bin ein Supermodel (2000), der die Geschichte eines ganz normalen High-School-Mädchen und eines Teen-Models erzählt, die die Rollen tauschen. Auch in der Zeichentrickserie Die Simpsons übernimmt Justin Timberlake mehrfach eine Sprechrolle. Mehr von ihm zu sehen bekommen die Justin-Timberlake-Fans erst 2005: In dem Jahr wird Justin Timberlake für Edison gecastet. Darin spielt er den jungen Journalisten Joshua, der einer Reihe von Korruptionsfällen auf die Schliche kommt. Der mit Kevin Spacey, Morgan Freeman und Dylan McDermott prominent besetzte Thriller schafft es jedoch nie in die deutschen Kinos, sondern wird als Video ausgewertet.

Auch Justin Timberlakes Folgeprojekt ist äußerst prominent besetzt. In Alpha Dog - Tödliche Freundschaften spielen neben ihm noch Emile Hirsch, Sharon Stone, Olivia Wilde, Bruce Willis und Amanda Seyfried mit. Ebenfalls zu sehen ist Justin Timberlake in dem Science-Fiction-Film Southland Tales. Dank einer mit Narben übersäten Maske erkennt man den Star jedoch kaum. Die düstere Zukunftsvision verknüpft die Schicksale eines ehemaligen Boxers (Dwayne "The Rock" Johnson) mit denen eines ehemaligen Pornosternchens (Sarah Michelle Gellar) und eines Polizisten (Seann William Scott). Justin Timberlake steht in telepathischem Kontakt mit dem Polizisten, der ihn einst versehentlich im Gefecht entstellte. Das Science-Fiction-Werk feiert in Cannes seine Weltpremiere und erhält äußerst gemischte Kritiken.

Der dritte Film von Justin Timberlake, der 2006 startet, ist Black Snake Moan. Das Drama um eine junge Frau (Christina Ricci), die von einem gottesfürchtenden Blues-Enthusiasten (Samuel L. Jackson) mit einer Fußfessel auf den rechten Pfad gezwungen wird, bringt Justin Timberlake positives Feedback ein. In jenem Film spielt er den Freund der nymphomanen Rae (Christina Ricci).

Justin Timberlake zwischen Shrek und Cameron Diaz

Seine Stimme kann der Musikstar in seinem nächsten Engagement einsetzen. Justin Timberlake wird als Sprecher für Shrek der Dritte (mit Mike Myers und Cameron Diaz) engagiert und auch in der Fortsetzung Für immer Shrek ist Justin Timberlake zu hören. Routiniert leiht Justin Timberlake auch Boo Boo in Yogi Bär (mit Dan Aykroyd und Anna Faris) seine Stimme.

Mit Shrek-Sprecher Mike Myers soll Justin Timberlake bald noch mehr verbinden. Der Schauspieler, der sich auch als Filmproduzent und Drehbuchschreiber einen Namen macht, bietet Justin Timberlake eine Rolle in einem seiner Filmprojekte an. In Der Love Guru übernimmt Mike Myers die Hauptrolle des Gurus, der sich in die hinreißende Jane (Jessica Alba) verliebt. Neben Justin Timberlake, der den Hockey-Spieler und kanadischen Frauenheld Jacques "Le Coq" Grandé spielt, sind in weiteren Rollen auch Ben Kingsley und Jessica Simpson zu sehen.

Im Komödienfach fühlt sich Justin Timberlake wohl. Der US-Schauspieler und Musiker überzeugt so zum Beispiel in der Komödie Bad Teacher, in der er neben seiner Ex-Freundin Cameron Diaz zu sehen ist. Cameron Diaz spielt in dem Film von 2011 eine äußerst demotivierte Lehrerin, die weniger ihre Schüler als ihre Brustvergrößerung im Sinn hat.

Während Cameron Diaz in Bad Teacher im Fokus steht, ist das im Folgeprojekt anders: Noch im selben Jahr ergattert Justin Timberlake eine Hauptrolle in einer Komödie. Da wird er für Freunde mit gewissen Vorzügen neben Mila Kunis besetzt. Die charmante romantische Komödie um Artdirector Dylan, der von Los Angeles nach New York zieht und dort in eine zwanglose Affäre mit seiner Headhunterin Jamie (Mila Kunis) schliddert, wird ein großer Erfolg in den Kinos.

Justin Timberlake wird Teil des Social Network

Ernste Töne kann Justin Timberlake aber ebenso anschlagen. 2009 ist er neben Jeff Bridges in The Open Road zu sehen, einem Vater-Sohn-Drama. In dem Roadmovie spielt Justin Timberlake einen Sohn, der sich nach der schweren Erkrankung seiner Mutter auf den Weg zu seinem Vater, einem einstigen Baseball-Star macht. Kein ganz einfaches Unterfangen. Als emotionale Unterstützung steht ihm bei diesem Roadtrip seine Freundin Lucy (Kate Mara) bei. Ebenfalls ernsthaft zeigt sich Justin Timberlake in The Social Network. Das Drama um die Entstehungsgeschichte von Facebook schlägt an den Kinokassen ein wie eine Bombe und dominiert die Schlagzeilen der Zeitungen. Für Mark-Zuckerberg-Darsteller Jesse Eisenberg ist The Social Network ein Karrieresprungbrett. Justin Timberlake, der im Film Mark Zuckerbergs Mentor spielt, profitiert ebenfalls von der guten Publicity des Films - so wie auch Andrew Garfield und Rooney Mara, die in weiteren Rollen zu sehen sind. The Social Network wird für acht Oscars nominiert und erhält schließlich drei der begehrten Auszeichnungen - darunter den Award für das Drehbuch.

2011 feiert Justin Timberlake ein Wiedersehen mit Amanda Seyfried und Olivia Wilde, mit denen er für Alpha Dog vor der Kamera stand. In Time - Deine Zeit läuft ab erzählt von einer Zukunft, in der Menschen nicht älter werden als 26 - sofern sie sich nicht zusätzliche Lebenszeit hinzuverdienen. So leben die Reichen beinahe ewig, die Armen sterben jung. Zu den Armen gehört auch Justin Timberlake alias Will Salas, der zusätzliche 116 Lebensjahre geschenkt bekommt und sich nach dem Tod seiner Mutter (Olivia Wilde) daranmacht, dieser großen Ungerechtigkeit in seiner Welt nachzugehen.

2012 besetzt ihn der erfolgreiche Hollywood-Star und Filmemacher Clint Eastwood in dem von ihm produzierten Back in the Game. Clint Eastwood übernimmt mit Amy Adams die Hauptrollen in dem Film, um den alternden Baseball-Talentscout Gus Lobel und seine Tochter Mickey, die eine erfolgreiche Anwältin ist. Das Vater-Tochter-Gespann macht sich noch einmal auf Talentsuche, doch der in die Jahre gekommene Gus Lobel hat mit der Aufgabe zu kämpfen. Justin Timberlake kommt als weiterer Scout ins Spiel, der eine Beziehung mit Mickey beginnt und versucht ihrem Vater zu helfen.

Im Folgejahr ist Justin Timberlake in zwei Filmen in den Kinos zu sehen: das Folk-Musik-Drama Inside Llewyn Davis schafft es sogar ins Oscar-Rennen, geht am Ende aber leer aus.
Der zweite Film des Jahres ist Runner Runner (mit Ben Affleck und Gemma Arterton), in dem Justin Timberlake die Hauptrolle spielen darf. In dem Film um einen College-Studenten, der beim Onlinepokern sein ganzes Geld verzockt und sich dranmacht, die Strippenzieher hinter dem Betrug aufzufinden, überrascht mit seiner Kameraführung und seinen zahlreichen Handlungswendungen. Für seinen bislang letzten Streifen steht er zusammen mit Kate Winslet in dem Woody-Allen-Drama Wonder Wheel (2017) vor der Kamera.  

Justin Timberlake als Absahner der Musikbranche

Im Februar 2018 veröffentlicht Justin Timberlake sein Album Man oft he Woods, welches in den USA sowie in Deutschland Platz 1 der Charts stürmt. Aber bereits seine drei Vorgängeralben waren stets Hitgaranten in den Charts, angefangen von Justified (2002) über FutureSex/LoveSounds (2006) bis hin zu The 20/20 Experience (2013). Sein größter Single-Erfolg ist dabei Can’t Stop the Feeling! aus dem Jahre 2016. Entsprechend seiner Charterfolge wird Justin Timberlake regelrecht mit Awards überhäuft, bislang zählt er unter anderem zehn Grammys und elf MTV Awards.

News zu Justin Timberlake

Update 6.12.2018

Seit Oktober 2018 kämpft Justin Timberlake mit großen Stimmbandproblemen, weshalb er auch schon etliche Konzerte in den USA absagen musste. "Meine Stimmbänder sind ernsthaft angeschlagen. Ich mache es wieder gut. Die neue Show wird am 31. Januar, an meinem Geburtstag, sein", verspricht er seinen Fans. Ob er jedoch seine restlichen sieben Konzerte bis Weihnachten geben kann, ist bislang mehr als fraglich.  

Update 23.10.2017

Er ist zurück! Justin Timberlake wird 2018 erneut beim Super Bowl auftreten. 14 Jahre, nachdem der 36-Jährige gemeinsam mit Janet Jackson für einen Busenblitzer-Skandal sorgte. Die Meldung bestätigt er selbst auf Twitter.

"Ich habe die Halbzeit."

Auch die US-amerikanische Football-Liga NFL bestätigt, dass der Timberlake als Hauptkünstler beim Finale am 04. Februar 2018 in Minnesota auftreten wird. 

Die beliebtesten Videos aus dem Stars Bereich

Die beliebtesten Videos aus red! im TV