VornameLena
NachnameMeyer-Landrut
LandDeutschland
Alter27
Geburtstag23.05.1991
GeburtsortHannover, Niedersachsen
SternzeichenZwillinge
Geschlechtweiblich
Haarfarbebrünett

Biographie zu Lena Meyer-Landrut

Lena Meyer-Landrut wächst als Einzelkind in Hannover auf. Ballett-, Jazz- und Ausdruckstanzunterricht sind ihre Hobbies, außerdem singt sie in einer Freizeitband. "Nur zum Spaß" meldet sie sich 2009 bei Stefan Raabs Castingshow Unser Star für Oslo an, die nach jahrelangen Flops endlich wieder einen würdigen Teilnehmer für den "Eurovision Song Contest" sucht.

Schnell überzeugt die quirlige Schülerin. Im Finale der Show singt sie die Songs Satellite, Bee und Love Me - ersterer wird zum "ESC"-Song gewählt, Lena zur Interpretin. Alle drei Songs stürmen die Top 5 der Charts, das hat vor ihr kein Künstler geschafft. Ihr Debüt-Album My Cassette Player schießt umgehend auf Platz eins.

Lena Meyer-Landrut macht das ESC-Märchen für Deutschland wahr

Nicht nur Deutschland ist von Lena, wie sie sich nun nur noch nennt, begeistert: Bei der Finalrunde des "Eurovision Song Contest" in Oslo greift die "Lenamania" auf ganz Europa über. Lena Meyer-Landrut gewinnt mit überwältigendem Vorsprung. Neun Mal holt sie die begehrten zwölf Punkte. Einen Tag später landet Satellite auf Platz eins in vielen weiteren Ländern. Stefan Raab und Lena erklären spontan, dass die Sängerin 2011 im eigenen Land den Titel verteidigen wird.

In einem Vorentscheid dürfen die TV-Zuschauer aus sechs Songs von Lena Meyer-Landruts zweitem Album Good News den Titel für den "ESC" 2011 in Düsseldorf wählen. Lena tritt mit Taken by a Stranger an, ihr Album erreicht erneut Platz eins der deutschen Charts und Goldstatus. Die Show wird zum gigantischen TV-Ereignis, Lena holt einen respektablen 10. Platz. Ihr drittes Album Stardust (2012) sowie der vierte Longplayer Crystal Sky (2015) werden ebenfalls große Erfolge und erreichen jeweils Platz 2 der Charts.

Lena Meyer-Landrut im Fernsehen

Auch im TV glänzt Lena Meyer-Landrut mit viel Präsenz. So sitzt die Sängerin von 2013 bis 2016 als Coach bei The Voice Kids, im Laufe der Jahre coachen neben ihr Tim Bendzko, Henning Wehland, Johannes Strate von Revolverheld, Sasha und Mark Forster. 2015 kann sie mit ihrem Schützling Noah-Levi die Show sogar gewinnen. 

Neben zahlreichen Gastauftritten in unterschiedlichsten TV-Formaten besiegt sie im Mai 2017 Lena Gercke nach einem harten Kampf bei der ProSieben-Gameshow Schlag den Star. In dem Musikformat Sing meinen Song - Das Tauschkonzert trällert sie neben Mark Forster, Stefanie Kloß, Moses Pelham, Michael Patrick Kelly, Gentleman und The BossHoss. Und sogar die Kinoleinwand darf Lena Meyer-Landrut ein Stück weit erobern: in dem Kultfilm Bullyparade - Der Film (2017; mit Michael "Bully" Herbig, Christian Tramitz und Rick Kavanian) hat sie einen kleinen Auftritt als Sirene. 

Update zu Lena Meyer-Landrut vom 10.11.2017

Schlechte Nachrichten für alle Fans von Lena! Ursprünglich war für 2017 ein neues Album geplant, 2018 sollte dann eine Tour folgen. Doch daraus wird jetzt nichts, wie die 26-Jährige in einem YouTube-Video erklärt. Der Grund: "Ich habe mich nicht wohl gefühlt, ich habe mich nicht sicher gefühlt. Ich hatte das Gefühl, dass das, was ich bis zu diesem Zeitpunkt gemacht hatte, nicht richtig ist."

In Folge dessen hat sie alles über den Haufen geworfen, um sich mehr Zeit zu nehmen. Bereits gekaufte Tour-Tickets können zurückgegeben werden. Wann Album und Konzerte folgen, ist noch nicht bekannt. 

Die beliebtesten Videos aus dem Stars Bereich

Die beliebtesten Videos aus red! im TV