VornameNikolaj
NachnameCoster-Waldau
LandDänemark
Alter48
Geburtstag27.07.1970
GeburtsortRudkøbing, Dänemark
SternzeichenLöwe
Geschlechtmännlich
Haarfarbeblond

Biografie zu Nikolaj Coster-Waldau

Nikolaj Coster-Waldau wird am 27. Juli 1970 in Rudkøbing in Dänemark geboren. Südlich von Kopenhagen wächst er zusammen mit seinen beiden älteren Schwestern bei Mutter Hanne auf. Da sein Vater Jorgen mit einem Alkoholproblem kämpft, lebt dieser meist getrennt von der Familie.

Nach der Schulzeit schließt Nikolaj im Jahr 1993 an der "Statens Teaterskole" seine Schauspielausbildung ab und es beginnt eine aufregende Schauspiel-Karriere.

Nikolaj Coster-Waldau – schaupielerischer Durchbruch in Dänemark

Bereits ein Jahr nach seinem Abschluss, im Jahr 1994, ergattert Coster-Waldau die Hauptrolle im dänischen Film Nightwatch – Nachtwache. Diese Rolle ist der Startschuss für eine glanzvolle Karriere als Schauspieler, denn sie macht ihn in seinem Heimatland praktisch über Nacht zum Filmstar. Auch Hollywood ist von dem Thriller angetan: 1997 wird er kurzerhand neu verfilmt. Nikolaj geht dabei allerdings leer aus, denn die Hauptrolle übernimmt Ewan McGregor. Doch auf Coster-Waldau warteten schon die nächsten Filme: Vild spor (1998) von Simon Stahos und das Drama The Bouncer (2003) von Jesper W. Nielsen.

Für beide Filme erhält der Däne seinerzeit jeweils eine Nominierung für den dänischen Filmpreis "Robert" als bester Hauptdarsteller.

Nikolaj Coster-Waldau erlangt internationale Bekanntheit

Neben den erfolgreichen Filmen, die Nikolaj in seinem Heimatland Dänemark als professioneller Schauspieler bekannt machen, wird man auch international auf ihn aufmerksam. Und so ist er schon 2001 erstmals in dem US-amerikanischen Film Black Hawk Down (mit Josh Hartnett, Ewan McGregor und Eric Bana) als Master Sergeant Gary Ivan Gordon zu sehen. Um seine schauspielerische Tätigkeit in den USA zu vertiefen, dreht er ein Bewerbungsvideo und schickt es bei den Filmemachern ein.

Anno 2005 ergattert er eine Nebenrolle in dem Blockbuster Königreich der Himmel (mit Orlando Bloom, Eva Green und Jeremy Irons). Im selben Jahr erhält er auch seine erste Hauptrolle in dem englischsprachigen Film Shadow of the Sword - Der Henker (mit Peter McDonald und Anastasia Griffith). 2006 kann er sich in dem Film Himmerland dann nicht nur als Hauptdarsteller beweisen, sondern ist hier auch Teil des Produktionsteams. 2008 wird er außerdem für die Hauptrolle in der US-Serie New Amsterdam besetzt.

Nikolaj Coster-Waldau ist Jaime Lennister in Game of Thrones

Nikolaj Coster-Waldaus wohl größter Erfolg kommt mit der Besetzung in der Fantasy-Fernsehserie Game of Thrones (mit Peter Dinklage, Emilia Clarke und Kit Harington). Seit 2011 ist er dort als der Königsmörder Jaime Lennister zu sehen und begeistert die Fans mit einer Rolle, die er sich nach eigenen Angaben selbst nicht besser hätte vorstellen können. Mit seinem anhaltenden Erfolg bei Game of Thrones rückt er auch immer mehr in den Fokus hochrangiger Award-Evenst. So wird er 2018 als Bester Nebendarsteller für einen Emmy nominiert. 

2013 folgt ein weiterer Hollywood-Film mit Urgesteinen wie Tom Cruise und Morgan Freeman: Oblivion. Im gleichen Jahr übernimmt er außerdem die Hauptrolle in dem Horror-Film Mama. An weiteren Hollywood-Produktionen mit ihm in der männlichen Hauptrolle folgen Filme wie Die Schadenfreundinnen (2014; mit Cameron Diaz, Leslie Mann und Kate Upton) oder Gods of Egypt (2016; mit Gerard Butler, Geoffrey Rush und Brenton Thwaites)

Nikolaj Coster-Waldau privat

Nikolaj ist seit 1998 mit der grönländischen Schönheitskönigin Nukâka Motzfeldt verheiratet. Zusammen haben sie die zwei Töchter Philippa und Safina. Den Heiratsantrag bekam seine Gattin übrigens in ihrer Heimat Grönland ganz romantisch und recht außergewöhnlich auf einem Vulkan. Nikolaj Coster-Waldau ist trotz des Ruhms durch die Schauspielerei am Boden geblieben. Luxus bedeutet ihm nicht viel, er entflieht mit seiner Familie lieber regelmäßig in die Natur und verbringt dort schöne Stunden.

Die beliebtesten Videos aus red! im TV