Anzeige

Haarpflege im Herbst: Mit diesen Haarpflege-Tipps strahlt euer Haar mit der Herbstsonne um die Wette

  • Aktualisiert: 25.11.2022
  • 10:06 Uhr
  • kk
© raw

Trübes Wetter, kurze Tage und dann auch noch ein Bad Hair Day? Nicht mit uns! Wir haben effektive und wirkungsvolle Haarpflege-Tipps für den Herbst zusammengestellt, die aus traurigem Spaghetti-Haar eine glänzende Wallemähne zaubern. Trockene Spitzen, Frizz und strapazierte Längen gehören damit der Vergangenheit an, denn mit der richtigen Haarpflege im Herbst strahlt eure Mähne mit der Herbstsonne um die Wette!

Anzeige

Der Sommer hat unseren Haaren schon einiges abverlangt: Chlor- und Salzwasser, anhaltende Hitze, häufiges Waschen und viele Stylingprodukte. Und nun kommt der Herbst, der uns an Tagen mit hoher Luftfeuchte Frizz beschert und mit seiner trockenen Heizungsluft das Haar strapaziert. Die Mütze hält zwar den Kopf warm, macht aber mit der Reibung beim Auf- und Absetzen das Haar kaputt. Und jetzt? Abschneiden? Mit der richtigen Haarpflege im Herbst, braucht ihr euch nicht von eurer Mähne zu trennen! Worauf es ankommt, verraten wir hier.

Schöne glänzende Haare sind keine Selbstverständlichkeit – im Beauty-Artikel verraten wir euch unsere Beauty- und Pflegetipps für effektive Haircare im Herbst.
Schöne glänzende Haare sind keine Selbstverständlichkeit – im Beauty-Artikel verraten wir euch unsere Beauty- und Pflegetipps für effektive Haircare im Herbst.© Hirurg

Richtige Haarpflege: die Haare seltener und nicht zu heiß waschen

Häufiges Waschen kann den natürlichen Feuchtigkeitshaushalt der Kopfhaut durcheinanderbringen. Denn wenn es draußen kühler wird, sind die Talgdrüsen der Kopfhaut nicht mehr so aktiv und häufiges Haarewaschen trocknet die Kopfhaut aus. Wenn trockene Heizungsluft dazukommt, werden die Haare stumpf und glanzlos. Besser mal eine Haarwäsche auslassen oder zumindest auf das Shampoo verzichten. Verwendet zum Ausspülen der Haarpflegeprodukte am besten lauwarmes Wasser, denn heißes Wasser kann zu Haarbruch führen.

Wie oft solltet ihr eure Haare im Herbst waschen und welche Temperatur ist hier zu empfehlen? Die Antworten findet ihr im Beauty-Artikel.
Wie oft solltet ihr eure Haare im Herbst waschen und welche Temperatur ist hier zu empfehlen? Die Antworten findet ihr im Beauty-Artikel.© Aleksandra Golubtsova
Anzeige
Anzeige

Haare richtig pflegen: nicht zu heiß föhnen und stylen

Achtet auch beim Föhnen auf nicht zu große Hitze und die richtige Technik. Das heißt: Den Föhn auf mittlere Heizstufe stellen und das Haar aus mindestens 15 Zentimetern Abstand und mit regelmäßiger Bewegung trocknen. Am besten lasst ihr eure Haare vorher an der Luft leicht antrocknen. Mit dieser Technik wird euer Haar optimal getrocknet und sogar mehr geschont als beim kompletten Trocknen an der Luft. Auch bei der Verwendung von Glätteisen und Co. solltet ihr stets nur mit mittlerer Hitze arbeiten und die Styling-Tools nicht täglich verwenden. Ohne Hitzetools liegen die Haare nicht? Dann könnten Schlaffrisuren die Lösung sein. Mit Flechtfrisuren oder kleinen Buns über Nacht, bekommt ihr schöne Wellen am Morgen.

Vorsicht beim Föhnen! Was ihr beim Hairstyling und der -Pflege im Herbst besonders beachten solltet, lest ihr hier.
Vorsicht beim Föhnen! Was ihr beim Hairstyling und der -Pflege im Herbst besonders beachten solltet, lest ihr hier.© violet blue

Gesunde Haare im Herbst mit angepasster Pflegeroutine

Feuchtigkeit ist das, was euer Haar im Herbst am meisten braucht. Deshalb ist es wichtig, eure Haarpflege-Routine im Herbst entsprechend umzustellen. Je nach Haarstruktur benötigt ihr nicht nur das perfekte Shampoo für euren Haartypen, sondern eine rundum angepasste Pflege, um mit gesunden Haaren durch den Herbst und Winter zu kommen.

Wer von euch verwendet pflegende Sprays, die euer Haar vor Hitze schützen? Mehr dazu im Beauty-Artikel.
Wer von euch verwendet pflegende Sprays, die euer Haar vor Hitze schützen? Mehr dazu im Beauty-Artikel.© YakobchukOlena
Anzeige

Haarpflege-Tipps: trockene Haare pflegen

Trockenes Haar braucht jetzt ganz besonders viel Feuchtigkeit, sonst wird es glanzlos und spröde und kann in den Spitzen leicht brechen. Benutzt ein feuchtigkeitsspendendes Shampoo und nach jeder Wäsche einen Conditioner mit pflegenden Ölen. Eine wöchentliche Feuchtigkeitsmaske oder -kur verleiht eurem Haar Geschmeidigkeit und lässt es kraftvoll und gesund glänzen. 

Haarpflege bei fettigem Haar

Wenn ihr zu fettigem Haar neigt, ist eine sanfte Pflege im Herbst besonders wichtig. Verwendet Pflegeprodukte ohne Silikone oder Öle und versucht, die Haare nur alle 2 Tage zu waschen. Das mag anfangs schwierig sein, da die Haare schon nach wenigen Stunden schlapp am Kopf kleben, aber die Talgdrüsen gewöhnen sich mit der Zeit an den neuen Waschrhythmus und produzieren weniger Fett. Massiert ein mildes Shampoo mit wenig Druck in die Haare, sodass die Talgdrüsen nicht angeregt werden. Auf die Spülung könnt ihr gerne ab und zu verzichten, arbeitet bei Bedarf eine Pflege in die Haarspitzen ein.

Fettige Haare? Überzeugt euch von unseren Beauty-Hacks und lernt unsere Haircare-Tipps kennen!
Fettige Haare? Überzeugt euch von unseren Beauty-Hacks und lernt unsere Haircare-Tipps kennen!© fotostorm
Anzeige
Anzeige

Haarpflege bei feinem Haar

Feines Haar verselbstständigt sich in der trockenen Heizungsluft gerne und macht so gar nicht mehr das, was wir wollen. Die Ursache ist die statische Aufladung, die das feine Haar beim Abnehmen der Mütze oder ausziehen eines Pullovers zu allen Seiten abstehen lässt. Jetzt ist die richtige Haarpflege angesagt: belebende Produkte mit Koffein, Arganöl, Bambus oder Honig machen das Haar widerstandsfähiger und verleihen Volumen. Fliegende Härchen lassen sich mit Haargel bändigen, außerdem lassen sich die Haare mit Zopf- oder Duttfrisuren besser an ihrem Platz halten.

Haarpflege bei lockigem Haar

Lockiges Haar ist aufgrund der Struktur besonders anfällig für Schäden durch trockene Heizungsluft und braucht im Herbst ganz viel Aufmerksamkeit. Verwendet eine Lockenpflege, die speziell auf die Bedürfnisse von Locken abgestimmt ist: reichhaltiges Shampoo, Spülung, Leave-in-Pflege und eine Haarkur. Damit wird euer Haar ausreichend mit Feuchtigkeit versorgt. Achtet beim Föhnen auf eine mittlere Hitze und lasst die Haare vorher an der Luft antrocknen.

Haarpflege bei coloriertem Haar

Coloriertes, insbesondere blondiertes Haar, ist allein durch den Färbeprozess strapaziert und bedarf einer besonderen Pflege. Die trockene Heizungsluft im Herbst und Winter tut ihr übriges, sodass reichhaltige Pflege ein Muss ist. Eine sanfte und speziell auf das Haar abgestimmte Pflege verleiht ausreichend Feuchtigkeit und lässt es lange im Farbglanz erstrahlen.

Coloriertes Haar benötigt spezielle Haircare-Produkte und Pflege im Herbst – worauf ihr achten sollt, verraten wir euch hier.
Coloriertes Haar benötigt spezielle Haircare-Produkte und Pflege im Herbst – worauf ihr achten sollt, verraten wir euch hier.© Martina Rigoli

Richtige Haarpflege: Kopfhaut nicht vergessen

Nicht nur die Haare, sondern auch die Kopfhaut leidet unter der trockenen Heizungsluft und beginnt schnell, zu spannen und zu jucken. Mit einer wohltuenden Massage verschwinden Spannungsgefühle und trockene und juckende Kopfhaut, die Durchblutung wird angeregt und abgestorbene Hautzellen entfernt. Massiert die Kopfhaut mit den Fingerspitzen und verteilt dabei ein Leave-in-Produkt in den Haaren oder verwendet eine Naturhaarbürste mit Wildschweinborsten. Damit tut ihr nicht nur der Kopfhaut etwas Gutes, sondern verteilt gleichzeitig die Öle der Kopfhaut in den Haarlängen und verleiht dem Haar einen gesunden Glanz.

Gesunde Haare dank Zopf unter der Mütze

Mit den ersten kalten Tagen im Herbst holen wir auch Mütze und Schal wieder aus dem Schrank. Was wir als warm und kuschelig empfinden, ist für die Haare nicht so angenehm: Reibung und elektrostatische Aufladung sind weder gut für die Haare, noch lassen sie die Frisur gut aussehen. Besser ist es, das Haar zu einem Zopf zu flechten. Damit ist es geschützt und steht anschließend nicht in alle Richtungen ab. Wenn ihr hinterher die Haare wieder offen tragen wollt, flechtet ihr das Haar nur locker oder nehmt es zu einem lockeren Dutt zusammen, sodass keine Knicke und Wellen entstehen.

Mützen sind für viele der stylische und praktische Begleiter in der kälteren Jahreszeit – worauf ihr achten solltet, lest ihr im Beauty-Artikel.
Mützen sind für viele der stylische und praktische Begleiter in der kälteren Jahreszeit – worauf ihr achten solltet, lest ihr im Beauty-Artikel.© Iam Anupong

Haare richtig pflegen mit gesunder Ernährung

Eine gesunde Ernährung ist im Winter besonders wichtig, denn so bildet euer Körper Abwehrkräfte gegen Viren und Bakterien und schützt euch vor Infektionen. Doch nicht nur das:  Auch Haut und Haar profitieren von einer vitaminreichen Ernährung. 2 bis 3 Liter Wasser pro Tag und eine ausgewogene Ernährung mit viel frischem Obst und Gemüse versorgen das Haar mit allen wichtigen Vitaminen und Nährstoffen. Achtet auf Zink, Biotin, Selen und die Vitamine A, B und C, sie können für eine intakte Kopfhaut, eine kräftige Haarstruktur und gesunde Haarwurzeln sorgen. 

Eine gesunde Ernährung und die richtige Pflege – so sorgt ihr für eine seidig und glänzende Haarstruktur.
Eine gesunde Ernährung und die richtige Pflege – so sorgt ihr für eine seidig und glänzende Haarstruktur.© Oksana Fedorchuk
Mehr Informationen
China schickt erstmals Zivilisten zur Weltraumstation
Clip

China schickt erstmals Zivilisten zur Weltraumstation

  • 01:36 Min
  • Ab 12

© 2023 Seven.One Entertainment Group