Anzeige
Wie wachsen Fingernägel schneller?

Lange und gepflegte Fingernägel: So könnt ihr das Nagelwachstum beschleunigen!

  • Veröffentlicht: 30.06.2023
  • 09:00 Uhr
  • Regine Wagner
Lange, feste Fingernägel zu bekommen kann echt schwierig sein. Doch wir verraten, wie es geht!
Lange, feste Fingernägel zu bekommen kann echt schwierig sein. Doch wir verraten, wie es geht!© skyNext - stock.adobe.com

Lang sollen sie sein, hart und natürlich gepflegt. Die Rede ist von unseren Fingernägeln, die häufig viel zu dünn und immer zu kurz sind. Wir haben den Eindruck, dass sie einfach nicht richtig wachsen wollen. Wir haben tolle Tipps für euch, wie ihr das Nagelwachstum fördern und beschleunigen könnt.

Anzeige

Wie schnell wachsen Fingernägel?

Fingernägel wachsen etwa 0,5 bis 1,2 Millimeter pro Woche. Das ist nicht gerade viel, man hat leicht den Eindruck, die Fingernägel wachsen gar nicht. Insbesondere, wenn wir ungeduldig darauf warten, dass ein eingerissener Nagel wieder den Anschluss findet. Die Wachstumsgeschwindigkeit der Nägel hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie dem Alter, der Ernährung, der Durchblutung, dem Hormonspiegel und wie stark eure Nägel von der Arbeit beansprucht werden. Diese Faktoren können an den einzelnen Fingern variieren, sodass sich sogar das Wachstum der Nägel von Finger zu Finger unterscheiden kann. Die Unterschiede sind zwar meist sehr gering, können uns aber das Gefühl vermitteln, dass gerade der gewünschte Nagel überhaupt nicht wächst.

Wer lange Fingernägel will, braucht vor allem eins: Geduld!
Wer lange Fingernägel will, braucht vor allem eins: Geduld!© Pintau Studio - stock.adobe.com
Anzeige
Anzeige

So könnt ihr das Nagelwachstum beschleunigen

Die natürliche Beschaffung der Fingernägel und das Nagelwachstum sind zu einem großen Teil genetisch bedingt. Nägel sind hart oder weich, stabil oder brüchig - oft beobachten wir, dass unsere Nägel den Nägeln der Mutter oder des Vaters ziemlich ähnlich sind. Aber es gibt verschiedene Möglichkeiten, mit denen ihr das Nagelwachstum fördern und beschleunigen könnt. Wie Nägel schneller wachsen? Hier sind unsere Top 6 Tipps und Tricks!

1. Nagelwachstum fördern mit gesunder Ernährung

Unsere Nägel bestehen aus zahlreichen Hornschichten, die über unseren Blutkreislauf ernährt werden. Wenn eurem Körper allerdings Nährstoffe fehlen, beispielsweise durch eine einseitige Ernährung, oder weil ihr gerade eine Diät macht, geht es automatisch auch euren Nägeln schlechter. Eine ausgewogene Ernährung mit Vitaminen und Mineralstoffen ist also essenziell, nicht nur eure Nägel, auch Haut, Haare und der gesamte Körper profitieren davon. Diese Vitamine und Mineralien braucht ihr für gesunde Nägel:

  • Silizium fördert das Wachstum und stärkt die Nägel.
  • Kalzium ist für die Gesundheit und Stärke von Knochen und Nägeln erforderlich.
  • Vitamin A fördert die Zellbildung und das Wachstum der Nägel.
  • Vitamin B ist wichtig für die Bildung von Keratin, dem Hauptprotein in Nägeln und Haaren.
  • Vitamin C ist ein Antioxidans, das für die Bildung von Kollagen notwendig ist, einem Protein, das für die Stärke und Flexibilität der Nägel erforderlich ist.
  • Vitamin D ist wichtig für die Aufnahme von Kalzium. Im Sommer nehmen wir über das Sonnenlicht mehr Vitamin D als im Winter auf, deshalb wachsen die Nägel im Sommer meist besser als im Winter.
  • Vitamin E schützt die Nägel vor Schäden durch freie Radikale und fördert das Wachstum der Nägel.
  • Zink fördert das Wachstum und die Reparatur der Nägel.
  • Eisen ist für die Bildung von roten Blutkörperchen und den Transport von Sauerstoff zu den Nägeln erforderlich.
  • Biotin, auch Vitamin B7 genannt, ist für das Wachstum und die Stärke der Nägel wichtig. Ein Mangel an Biotin kann zu spröden und brüchigen Nägeln führen.
  • Folsäure ist wichtig für die Zellbildung und das Wachstum der Nägel.
  • Omega-3-Fettsäuren liefern wertvolle Nährstoffe, die die Nägel schneller wachsen lassen.

Mit einer ausgewogenen Ernährung und abwechslungsreichen Lebensmitteln könnt ihr sicherstellen, dass ihr genügend dieser Nährstoffe aufnehmt. Gute Nahrungsquellen für die wichtigen Nährstoffe sind beispielsweise grünes Blattgemüse, Nüsse, Samen, Vollkornprodukte, mageres Fleisch, Fisch und Hülsenfrüchte. In manchen Fällen können auch Nahrungsergänzungsmittel eine gute Option für eine ausreichende Nährstoffversorgung sein, vor der Einnahme solltet ihr jedoch mit eurer Ärztin oder eurem Arzt sprechen.

Anzeige
Anzeige

Im Clip: Wunderkur für starke Nägel

Die Wunderkur für starke Nägel

2. Mit regelmäßiger Nagelpflege das Nagelwachstum beschleunigen

Haare und Haut pflegen wir regelmäßig, weil wir wissen, dass sie sonst austrocknen. Und unsere Nägel? Die brauchen genauso viel Pflege, da sie sonst dünn werden und splittern. Gönnt euch also eine regelmäßige Maniküre, und beachtet die Tipps zur Nagelpflege:

  • Die Nägel regelmäßig kürzen: Im Alltag werden eure Hände ganz schön strapaziert, denn Gartenarbeit, Küchenarbeit oder einfach nur das Öffnen von Getränkedosen können kleine Splitter in den Nägeln erzeugen, die die Nägel reißen oder brechen lassen. Besser ist es, die Nägel regelmäßig zu kürzen, sodass aus den Splittern keine Risse entstehen oder die Nägel abbrechen können.
  • Feilen statt schneiden: Das Kürzen mit der Nagelschere oder dem Nagelknipser geht schnell und ist super praktisch, aber ist nicht besonders schonend für die Nägel. Wer zur Feile greift, kürzt die Nägel besonders schonend und vermeidet neue Splitter. Feilt die Nägel in eine runde Nagelform, so beugt ihr eingewachsenen Nägeln vor und vermeidet ein schnelles Einreißen der Nägel.
  • Die richtige Feile: Nagelfeilen aus Sandpapier, Glas oder Kristall sind besonders schonend zu den Nägeln. Metallfeilen sind zwar weit verbreitet, aber sie erzeugen viel Reibungshitze und strapazieren den Nagel dadurch unnötig.
  • Nagelöl verwenden: Spezielle Nagelöle versorgen die Nägel intensiv mit Feuchtigkeit und bringen sie zum Glänzen. Sie machen weiche Nägel stark und widerstandsfähig.
Anzeige
Anzeige

3. Die Hände richtig waschen fördert das Nagelwachstum

Wer hätte das gedacht? Selbst das Händewaschen hat großen Einfluss auf die Fingernägel. Wenn die Hände zu oft, zu heiß oder mit einer aggressiven Seife gewaschen werden, können die Nägel austrocknen und leichter abbrechen, es fühlt sich an, als würden die Fingernägel gar nicht wachsen. Auch die Nagelhaut wird spröde, sodass die Nägel nicht gesund aus dem Nagelbett wachsen können. Verwendet am besten lauwarmes Wasser und ein pH-neutrales Waschstück.

4. Die Nägel schützen und das Nagelwachstum beschleunigen

Beim Abwasch baden wir die Hände im Spülwasser, bei der Gartenarbeit graben wir in der Erde: Unsere Hände und Nägel werden im Alltag ganz schön strapaziert! Arbeitshandschuhe schützen Hände und Nägel, achtet der Umwelt zuliebe darauf, keine Einmal-Produkte zu verwenden. Alternativ gibt es Nagelhärter, die wie ein farbloser Nagellack aufgepinselt werden und eine Schutzschicht auf den Nägeln bilden. Hauptinhaltsstoff ist Formaldehyd, es dringt in die Zellen des Nagels ein und macht ihn langfristig härter. Zusätzlich sorgt der aufgetragene Lack für eine manuelle Härtung, durch mehrmaliges Auftragen kann die Schutzschicht noch verstärkt werden.

Anzeige

5. Eine Nagellackpause fördert das Wachstum der Fingernägel

Manchmal brauchen unsere Fingernägel einfach mal eine Pause. Ständig wird neuer Nagellack aufgetragen, der wenige Tage später wieder entfernt und durch einen neuen Nagellacktrend ersetzt wird. Dabei kommen Aceton, Alkohol und andere Chemikalien zum Einsatz, die eure Nägel auf Dauer austrocknen, brüchig und porös machen. Regelmäßige Nagellack-Pausen sorgen dafür, dass sich eure Nägel erholen und wieder wachsen können.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

6. Nagelwachstum fördern und beschleunigen mit Hausmitteln

Wie wachsen Fingernägel schneller? Viele Beschwerden lassen sich mit Hausmitteln lindern, und so ist es nicht überraschend, dass es auch auf diese Frage einige Hausmittel als Antwort gibt.

  • Kokosöl: Das feste Öl kann das Wachstum der Fingernägel unterstützen. Es versorgt die Nägel mit Feuchtigkeit und kann Haut- und Nagelinfektionen vorbeugen. Erwärmt das Kokosöl, tragt es auf die Nägel auf und massiert es ein.
  • Rizinusöl: Der natürliche Power-Booster für Haut und Haar macht auch vor den Nägeln nicht halt. Das Öl spendet Feuchtigkeit und versorgt die Fingernägel mit Vitamin E. Dadurch wird das Nagelwachstum angeregt und die Nägel werden elastisch und brechen nicht so schnell ab. Einfach eine kleine Menge auf die Nägel und Nagelhaut geben und sanft einmassieren.
  • Zitronensaft: Mit frisch gepresstem Zitronensaft verschwinden nicht nur unschöne Verfärbungen, sondern die Nägel werden auch gestärkt. Massiert den Saft in die Nägel, lasst ihn für einige Minuten einwirken und spült die Nägel anschließend mit lauwarmem Wasser ab und tragt eine Handcreme auf.
  • Schüßlersalze: Wer das Nagelwachstum von innen heraus stärken möchte, kann auf Schüßlersalze zurückgreifen. Nr. 1 Calcium fluratum D12, Nr. 2 Calcium phosphoricum D6 und Nr. 11 Silicea D12 können die Dicke des Nagels stärken und das Fingernägel-Wachstum fördern. Schüßlersalze finden vor allem in der Alternativmedizin Anwendung. Wenn ihr noch keine Erfahrung mit Schüßlersalzen habt, lasst euch in der Apotheke oder einer entsprechenden Praxis beraten.

Tipps und Tricks für lange und gepflegte Fingernägel

Abschließend haben wir euch die besten Tipps und Tricks für lange und gepflegte Fingernägel zusammengestellt. Damit lassen sich die Fingernägel im Alltag schonen und bleiben lang und schön.

  • No-Go Nägelkauen: Wir wissen natürlich, dass Nägelkauen eine schlechte Angewohnheit ist. Leider wandern unsere Fingerspitzen häufig unbewusst zum Mund und besonders in Stresssituationen knabbern wir die Nägel so weit herunter, dass auch die Nagelwurzel beschädigt wird, sodass der Nagel nicht mehr richtig nachwächst.
  • Fingernägel sind kein Werkzeug: Eine Schraube festdrehen oder einen Kalkfleck wegkratzen: Viel zu oft benutzen wir die Fingernägel als Werkzeug und nehmen dabei in Kauf, dass sie abbrechen oder einreißen.
  • Putzhandschuhe schützen: Aggressive Reinigungsmittel greifen Haut und Fingernägel an und lassen sie austrocknen. Mit Putzhandschuhen werden die Nägel geschont und bleiben gepflegt.
  • Optisch längere Nägel: Mit ausgewählten Nageldesigns sehen eure Nägel sofort viel länger aus. Optisch längere Nägel lassen sich mit wenigen Tricks ganz einfach umsetzen.
News und Trends zum Thema Nägel
Summer Nails
News

Nagellack-Trends 2024: 12 frische Farben und coole Designs für den Sommer

  • 22.07.2024
  • 16:30 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group