Anzeige

Stylische Festival-Looks im Sommer 2023: Strass-Sommersprossen sorgen für herausragende Parookaville-Looks

  • Aktualisiert: 23.06.2023
  • 11:33 Uhr
Article Image Media
© Foto: Jonathan Gordon | Hair & Make-up: Anna Melmann | Styling: Sabrina Heim

Das Parookaville auf dem Airport Weeze ist für Fans von elektronischer Musik ein absolutes Muss. Was auf dem Festival (neben guter Laune und gutem Wetter) nicht fehlen darf, ist der richtige Festival Look sowie coole Festival Frisuren. Wir zeigen euch mit unseren selbst kreierten Looks, wie ihr auf einem der besten Festivals 2023 alle Blicke auf euch zieht...

Anzeige

Tipps und Tricks für einen bombenfesten Halt eures Festival-Looks: So hält eure Frisur auf dem Parookaville 2023 dem Wetter stand

Zelten, Tanzen, Sonne, Schwitzen und hin und wieder ein Regenschauer: Auf einem Festival wird von unseren Haaren ganz schön viel verlangt. Vor allem aber, dass die Frisur, die wir mühevoll gestaltet haben, nicht gleich nach dem ersten Music-Act in sich zusammenfällt.

Daher heißt es: Frisuren festival-fit machen – und das klappt super mit diesen  Tipps:

  •  Geflochtene Zöpfe oder Buns am besten mit Haarspray fixieren.
  •  Haarklammern nutzen, um die Haare festzustecken.
  •  Haare am besten noch oben binden, wenn ihr viel im Nacken schwitzt.

Tipp: Tragt zu Beginn des Festivals die Haare offen. Mit jedem weiteren Tag bindet ihr die Haare mehr und mehr zusammen. So fällt es gar nicht auf, dass die Haare nicht mehr so frisch sind, ohne dass ihr sie zwischendurch waschen müsst.

Hinweis: Das Gas in Sprüh-Deos und Haarspray dehnt sich bei Hitze aus und die Behälter können explodieren! Auf dem Sommerfestival gehören solche Utensilien bitte immer in den Schatten bzw. ins Zelt!

Übrigens: Coole Frisurenideen für Männer zum Festival wäre ein Man Bun - hier geht's zum Styling!

Wir zeigen euch Festival-Looks, die alle Blicke auf sich ziehen! Welcher Style ist euer Favorit?
Wir zeigen euch Festival-Looks, die alle Blicke auf sich ziehen! Welcher Style ist euer Favorit?© Foto: Jonathan Gordon | Hair & Make-up: Anna Melmann | Styling: Sabrina Heim
Anzeige
Anzeige

Hüte, Bandanas & Co.: Diese Accessoires vollenden euren für das Parookaville 2023 geeigneten Festival-Look

Egal für welchen Festival-Look ihr euch entscheidet: Was immer passt, sind tolle Bandanas, die um den Kopf herum gebunden oder in die Frisur integriert werden, sowie Hüte (z.B. aus Stroh, Frottee oder Baumwolle). Letztere zaubern nicht nur einen lässigen Look, sondern schützen vor der Sonne und sind somit unverzichtbar auf dem Parookaville! Was in Sachen Accessoires auf den Festivals 2023 ebenso angesagt ist wie Bandanas & Co., sind Haarpiercings bzw. Haarringe (weiter unten mehr dazu), Strassclips, Spiral-Haarklammern oder Haarreifen aus Stoff.

Festival-Look: Strass-Sommersprossen

Mit süßen Strass-Sommersprossen bekommt ihr mit wenigen Handgriffen einen coolen Parookaville-Look! Dazu Perlen, Strasssteinchen & Co. quer über die Wangen verteilt und auf das Gesicht aufkleben. Die süßen Face Jewels gibt es entweder selbstklebend oder sie werden mit einem geeigneten Kleber aufgetragen. Falls kein Kleber beim Produkt dabei sein sollte, könnt ihr einfach Wimpernkleber verwenden.

Ein super süßes Festival Make-up mit Perlen, Strasssteinchen und Co. – kleiner Tipp: Verwendet hierfür Wimpernkleber.
Ein super süßes Festival Make-up mit Perlen, Strasssteinchen und Co. – kleiner Tipp: Verwendet hierfür Wimpernkleber.© Foto: Jonathan Gordon | Hair & Make-up: Anna Melmann | Styling: Sabrina Heim

Tipp: Die Klebe-Steinchen nur auf gereinigter und trockener Haut anwenden und drunter am besten nur Serum auftragen, damit die Klebeteile den ganzen Festival-Tag halten! Das restliche Festival Make-up im Nude-Look gestalten, sodass die funkelnden Sprossen einen "rockigen" Einzelauftritt hinlegen können.

Anzeige

Festival-Look: Minimalistisches Make-up mit abstrakten Figuren

Nicht nur für Girls, sondern auch Festival-Boys ein supercooler und easy zu gestaltender Look sind abstrakte Figuren im Gesicht. Die dürfen z.B. um die Augen herum platziert werden, können aber auch genauso gut an einer anderen Stelle im Gesicht oder auf dem Dekolleté sein. Welche Figur und Farbe es wird, ist ganz eurer Fantasie überlassen. Wir haben uns für einen farblichen Halbkreis rund ums Auge entschieden. Als Farbe eignet sich entweder Lidschatten oder Theaterschminke. Ein Highlight setzt ihr, wenn ihr auf die Farbe noch etwas Glitzer gebt. Das Make-up drumherum darf gerne minimalistisch ausfallen.

Ein Hingucker im Gesicht oder auf dem Dekolleté: Abstrakte Figuren – integriert in eurem Make-up Look! Hier kann wirklich jede:r kreativ werden.
Ein Hingucker im Gesicht oder auf dem Dekolleté: Abstrakte Figuren – integriert in eurem Make-up Look! Hier kann wirklich jede:r kreativ werden.© Foto: Jonathan Gordon | Hair & Make-up: Anna Melmann | Styling: Sabrina Heim

Tipp: Eure Haut sollte vor dem Auftragen der Farbe gereinigt bzw. frei von Fett sein. Lieber nur ein Serum anstatt einer reichhaltigen Creme auf die Haut geben, damit die Farbe lange hält.

Festval-Make-up: Glitter und Punkte

Eine Mischung aus funkelnden Strass-Steinchen und Glitzer-Highlights ist dieser süße Parookaville-Make-up-Look: Hierfür Strass-Steinchen oder -Perlen auf der Stirn (wie in unserem Beispiel oder z.B. längs über den Augenbrauen) auf die Haut aufkleben. Die Haut sollte gereinigt und fettfrei sein. Sonst rutschen die Steinchen beim ersten Bad in der Festival-Menge von der Stirn. Den Glitzer könnt ihr z.B. auf den Schläfen platzieren. 

Ein aufregendes Make-up mit glitzernden und funkelnden Highlights – verwendet in eurem Make-up Bronze und Nude-Töne damit es nicht zu überladen wirkt.
Ein aufregendes Make-up mit glitzernden und funkelnden Highlights – verwendet in eurem Make-up Bronze und Nude-Töne damit es nicht zu überladen wirkt.© Foto: Jonathan Gordon | Hair & Make-up: Anna Melmann | Styling: Sabrina Heim

Tipp: Da dieser Festival-Look schon aufregend genug ist, darf das darunter liegende Make-up dezenter, in z.B. Nude oder Bronze, ausfallen.

Anzeige

Festival-Frisur: Y2K Baby Spice Hair

Erinnert an die alten Zeiten der Spice Girls, ist aber keineswegs aus der Mode: die Rede ist von Y2K Baby Spice Hair, das hoch oben auf dem Kopf getragen wird. Regel Nummer eins dafür: Findet ausgefallene Haargummis! Zum Beispiel mit Blumen, Kirschen, Bienen, etc. Dafür einfach bei den Kinderhaargummis in der Drogerie schauen, oder aber die Haaraccessoires bei der kleinen Schwester, Nichte oder Tochter leihen. Wer der Frisur noch einen Beach-Look verpassen will, verteilt vor dem Binden etwas Salz-Spray in den Haaren. So halten die Zöpfe auch länger Stand.

"Spice up your world" und überzeugt mit Kult-Frisur – wer von euch setzt auf den Hairstyle "Baby Spice"?
"Spice up your world" und überzeugt mit Kult-Frisur – wer von euch setzt auf den Hairstyle "Baby Spice"?© Foto: Jonathan Gordon | Hair & Make-up: Anna Melmann | Styling: Sabrina Heim

Festival-Look: Messy Bun und Braids mit Piercings

Ein zugegeben etwas aufwendigerer Look, der aber ganz sicher für einen Hingucker sorgt, ist ein Messy Bun in Kombination mit geflochtenen Piercing-Zöpfen. Dafür das Haar zuerst in zwei Teile teilen. Einen, für den Messy Bun, einen für den Zopf. Am besten zuerst mit dem Messy Bun loslegen. So sind die Haare fürs Flechten nämlich aus dem Weg. Hierfür die Haare zu einem Zopf am Hinterkopf binden und den Dutt – ruhig etwas zerzaust - um die Basis wickeln. Ein paar Strähnen herauszupfen und wenn nötig, den Bun mit Haarklammern fixieren. Im zweiten Schritt den französischen Zopf an der Seite des Kopfes flechten und am Ende mit einem dünnen Haargummi fixieren. Wenn ihr nicht so geübt im Flechten seid, lasst euch dabei von einer Freundin helfen. Dann werden die Haarringe (gibt es u.a. online zu kaufen) in den oberen Teil des Zopfes geklemmt. Alternativ könnt ihr hier z.B. auch Strassclips zur Verzierung nutzen.

Zum Schluss die gesamte Frisur mit Haarspray fixieren und fertig ist der coole Parookaville-Look, mit dem ihr sicher alle Blicke auf euch zieht.

Ein Messy-Bun in Kombination mit geflochtenen Piercing-Zöpfen – definitiv ein Hingucker auf jedem Festival!
Ein Messy-Bun in Kombination mit geflochtenen Piercing-Zöpfen – definitiv ein Hingucker auf jedem Festival!© Foto: Jonathan Gordon | Hair & Make-up: Anna Melmann | Styling: Sabrina Heim
Mehr News
3D Nails
News

Textured Nails zu Hause machen: Die coolsten Tools und Designs für den 3-D-Nagellack-Trend 2024

  • 14.04.2024
  • 11:30 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group