Anzeige
Für den zarten Strähncheneffekt

Traumhafte Strähnchen: Airtouch Balayage - Die Trend-Haarfärbetechnik für einen natürlichen Look

  • Aktualisiert: 16.10.2023
  • 10:01 Uhr
  • Regine Wagner
Haarefärben ohne viel Strapazen? Das verspricht die AirTouch-Technik
Haarefärben ohne viel Strapazen? Das verspricht die AirTouch-Technik© hedgehog94 - stock.adobe.com

Können die störrischen Babyhaare tatsächlich von Vorteil sein? Ja - denn die neue AirTouch-Technik basiert genau auf diesen kurzen, zarten Haaren. Sie werden einfach mit einem Föhn aus der zu färbenden Strähne herausgeblasen und das Ergebnis ist ein super-weicher, total natürlicher Strähnchen-Look, der selbst beim Herauswachsen keinen Ansatz sehen lässt. Erfahrt hier alles zur AirTouch-Balayage, wie die AirTouch-Technik angewendet wird und welches Ergebnis euch erwartet.

Anzeige

Was ist die AirTouch-Technik?

Die AirTouch-Technik ist ein Strähnchen-Trend, mit dem ihr euer Haar auf eine besonders schonende Art färbt. Sie erzeugt einen natürlichen Strähnchen-Look, mit noch feineren Strähnchen, als mit der Babylights-Technik erzeugt werden können. Die kurzen, jungen Babyhaare werden geschont und nicht mit gefärbt, sondern mit einem Föhn aus jeder Haarsträhne herausgepustet. Der Look sieht so natürlich aus, da die gefärbten Strähnen mit den ungefärbten Babyhaaren verschmelzen und so einen besonders zarten Strähnchen-Look ermöglichen. Der Einsatz des Föhns macht die AirTouch-Technik zwar zeitaufwendig, führt aber zu einem einzigartigen Ergebnis, das sich mit keiner anderen Färbetechnik erzeugen lässt.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.
Anzeige
Anzeige

Was sind eigentlich Babyhaare?

Wer lange Haare hat, kennt das Phänomen: Am Scheitel, am Haaransatz, an der Stirn, über den Ohren oder im Nacken sind kurze, feine Haare sichtbar. Diese werden auch als Unterlängen oder Babyhaare bezeichnet, und sie befinden sich gleichmäßig verteilt auf dem Kopf in jedem Haarbüschel. Babyhaare sind dünner als normale Haare, weich und fein erinnern sie an den Flaum eines Neugeborenen, daher haben sie auch ihren Namen. Nicht zu verwechseln mit den ebenfalls kürzeren abgebrochenen Haaren, die stumpf und trocken aussehen und nicht selten auch gespaltene Spitzen haben - das ist kurz gesagt einfach totes, abgebrochenes Haar und ein Zeichen, dass das Haar weniger belastet werden sollte durch z.B. Hitze oder eben auch Färben. Babyhaare sind Teil des Wachstumszyklus eurer Haare und entwickeln sich zu "echten" Haaren. Wie ausgeprägt die Babyhaare sind, ist genetisch veranlagt, bei einigen führen sie ein Eigenleben und lassen sich nur schwer stylen oder zähmen, bei anderen sind sie kaum sichtbar.

Im Clip: Babyhaare bändigen - das sind die Profitipps

Anzeige

AirTouch-Balayage: So wird’s gemacht

Die AirTouch-Technik nutzt eben genau diese feinen Babyhaare, um einen besonders natürlichen Strähnchen-Look zu erzeugen. Sucht euch dafür einen Friseursalon, der in AirTouch-Balayage ausgebildet ist und euch den besonderen, super natürlichen und weichen Look stylen kann. Denn es braucht ein gewisses Können und vor allem Hintergrundwissen, damit diese Technik auch gut gelingt.

So geht's:

  1. Zuerst werden die Haare gewaschen und mit einem Föhn glatt geföhnt.
  2. Nun wird eine feine Strähne abgetrennt und an den untersten Spitzen festgehalten.
  3. Jetzt kommt wieder der Föhn zum Einsatz: Er wird so angesetzt, dass der Luftstrom alle kürzeren Unterlängen herausbläst, sodass die Strähne nur noch lange Haare enthält.
  4. In die verbleibende Strähne werden nun die gewünschten Effekte gefärbt.
  5. Nacheinander werden die Haare Strähne für Strähne bearbeitet.
  6. Die Farbe wird nach vorgegebener Einwirkzeit herausgewaschen und das Haar getrocknet.

Das Ergebnis der AirTouch-Technik

Sobald das gefärbte Haar getrocknet ist, legen sich die kurzen, ungefärbten Babyhaare wie ein Weichzeichner über die gefärbten Strähnen. Blonde Highlights und Babyhaare verschmelzen optisch zu einem weichen Strähncheneffekt, der sich mit keiner anderen Technik erzeugen lässt. Durch die aussortierten Unterlängen bleibt am Haaransatz der Naturton eurer Haare größtenteils erhalten, sodass auch beim Nachwachsen kein Ansatz entsteht.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.
Anzeige

Pflege für zu Hause nach einer AirTouch Balayage

Jede chemische Coloration ist eine Belastung für eure Haare, deshalb ist eine intensive Pflege gefärbter Haare besonders wichtig. Verwendet ein Shampoo und einen Conditioner für strapaziertes oder coloriertes Haar und achtet darauf, nicht zu heißes Wasser zu benutzen, denn das strapaziert euer Haar zusätzlich und macht es brüchig und glanzlos. Nach dem Waschen versorgt ein Leave-In-Pflegespray das Haar mit Feuchtigkeit, einmal pro Woche könnt ihr die Haare mit einer Intensivkur verwöhnen.

Die Vor- und Nachteile der AirTouch-Balayage im Überblick

Vorteile:

  • Feine Babyhaare werden nicht gefärbt, also nicht mit chemischen Mitteln belastet.
  • Der Strähnchen-Look ist sehr natürlich.
  • Die Haare wachsen weich nach und es ist kein Ansatz zu sehen.

Nachteile:

  • Die AirTouch-Technik ist sehr zeitintensiv, ihr solltet mindestens drei Stunden einplanen, dickes oder besonders langes Haar braucht noch mehr Zeit
  • AirTouch-Balayage ist nicht bei jedem Haar möglich, nur wenn unterschiedliche Längen vorliegen. Stufenschnitte sind hier also von Vorteil.
Mehr News und Videos zu Beauty
imago images 0367288869
News

Cobain Blond im Winter 2023/24: Die Trendhaarfarbe für Blondinen

  • 09.12.2023
  • 09:00 Uhr

© 2023 Seven.One Entertainment Group