Anzeige
prosieben-stars-news

Emilia Clarke als neue Marvel-Superheldin: Wie geht es mit ihr alias "G'iah" weiter?

  • Aktualisiert: 09.08.2023
  • 12:09 Uhr
  • teleschau - Jürgen Winzer
Emilia Clarke spielt die Superheldin "G'iah" - nach dem Finale von "Secret Invasion" stellen sich viele Fans die Frage: Wie geht es mit der Überheldin bei Marvel weiter?
Emilia Clarke spielt die Superheldin "G'iah" - nach dem Finale von "Secret Invasion" stellen sich viele Fans die Frage: Wie geht es mit der Überheldin bei Marvel weiter?© picture alliance / Jordan Strauss/Invision/AP

Das Finale der Serie "Secret Invasion" stellt das Marvel-MCU auf den Kopf. Denn am Ende gibt es eine übermächtige Heldin und es stellt sich die Frage: Was hat Marvel mit dieser neuen Superheldin vor?

Anzeige

"Secret Invasion", die erste Serie aus der Phase fünf im "Marvel Cinematic Universe", wurde nicht nur wegen der prominenten Besetzung mit Vorschusslorbeeren überhäuft. Nach den ersten Episoden, die Fans noch als "unglaublich" oder als "Mission: Impossible mit Aliens" gelobt hatten, baute der Kampf von "Avengers"-Boss Nick Fury (Samuel L. Jackson) gegen die außerirdischen Skrulls mächtig ab. 

Mit zeitweise nur 13 Prozent gab es beispielsweise beim US-Portal "Rotten Tomatoes" die schlechteste User-Bewertung, die ein Marvel-Projekt je einfuhr.

Zumindest für eine geht die Serie aber gut aus: G'iah, gespielt von Emilia Clarke (36). Sie mutiert - ab hier gilt Spoiler-Alarmstufe Rot! - zur neuen Überheldin, die in sich die Fähigkeiten von rund zwei Dutzend anderer Figuren, Wesen und Charaktere aus dem MCU vereint - guten wie bösen.

Totgeglaubte werden zur Überfigur: G'hia kehrt zurück

Eine Heldin so stark wie über 20 andere? Das Finale von "Secret Invasion" stellt das Marvel-MCU damit auf den Kopf. Zumal von Nick Furys Handlangern offenbar fortwährend DNA-Proben aller möglichen Helden und Schurken gesammelt wurden, aus denen schließlich ein Super-Serum entstand.

Das will sich der abtrünnige Skrull Gravik (Kingsley Ben-Adir, 37) einverleiben. Doch dabei kommt ihm die totgeglaubte G'iah in die Quere. Die ist zwar auch eine Skrull (und Tochter von Nick Furys Partner Talos), aber eine Gute. Gravik will sich dagegen die stellenweise ohnehin schon unterwanderte Erde vollends untertan machen.

So kommt es im Finale der Serie zu einem spektakulären Showdown zweier nahezu unbezwingbarer Gegner, die die Kräfte folgender Superhelden und -schurken in sich tragen: Ghost, Captain America, Corvus Glaive, Thanos, Outrider, Proxima Midnight, Captain Marvel, Abomination, Mantis, Cull Obsidian, Drax, Korg, Ebony Maw, Frost Beast, Hulk, Chitauri, Valkyrie, Thor, Odinson, Gamora, Flora Colossus aka Groot, Winter Soldier und Black Panther,

Anzeige
Anzeige

Was macht Marvel mit seiner übermächtigen Heldin?

Die Frage ist nun, was Marvel mit der neuen Supersuperheldin anstellt. In den wie üblich mindestens ein Jahr in die Zukunft reichenden Produktionsplänen des MCU taucht eine zweite Staffel von "Secret Invasion" bislang nicht auf, auch von einem eigenen "G'hia"-Projekt ist bislang nichts zu finden. Die zweite, für Oktober geplante "Loki"-Staffel dürfte sich eher im Multiversum bewegen.

Wahrscheinlicher ist deshalb, dass "The Marvels", der 33. Kinofilm innerhalb des MCU (Start: 11. November), den Erzählfaden von "Secret Invasion" nahtlos aufgreifen und fortführen wird. Die bislang gestreuten Trailer deuten zumindest darauf hin.

Aber auch die Grundlagen für "Captain America 4: Brave New World" und "Armor Wars" dürften in "Secret Invasion" geschaffen worden sein, erklärt der US-Präsident doch am Ende allen außerweltlichen Spezies den Krieg und sät Misstrauen gegen alles Fremde.

Das könnte dich auch interessieren
Cameron Diaz
News

Total verführerisch: Diesen Film von Cameron Diaz gibt es jetzt auf Joyn

  • 22.07.2024
  • 09:44 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group