Anzeige
Rührende Botschaften aus dem Königshaus

Erster Todestag von Queen Elizabeth: Royal-Fans bekommen Geschenk von König Charles III.

  • Aktualisiert: 14.09.2023
  • 08:09 Uhr
  • teleschau
König Charles III. teilte am Todestag der Queen einen rührenden Instagram-Beitrag. Alle Infos gibt es hier.
König Charles III. teilte am Todestag der Queen einen rührenden Instagram-Beitrag. Alle Infos gibt es hier.(c) PA Pool

Vor einem Jahr starb Queen Elizabeth II. nach über 70-jähriger Regentschaft. An ihrem ersten Todestag gedenkt ihr das britische Königreich. Aus dem Königshaus kommen rührende Botschaften. König Charles III. machte den Royal-Fans ein ganz besonderes Geschenk.

Anzeige

Vor einem Jahr setzte der Herzschlag eines Königreichs aus: Um 15.10 Uhr starb Queen Elizabeth II. am 8. September, und als die Nachricht die Runde machte, stand nicht nur England einen Moment lang still. Nun, da sich ihr Tod zum ersten Mal jährt, sind erneut alle Gedanken bei der Queen. Viele Royal-Fans waren gespannt, wie das Königshaus ihrer gedenken würde. Sie wurden mit zwei ganz besonderen Geschenken überrascht.

Königliches Geschenk: ein nie zuvor veröffentlichtes Foto der Queen

Zunächst überraschte am frühen Morgen des 8. September ein Post auf dem offiziellen Instagram-Kanal der Königsfamilie. Darin schenkte Charles (74), ältester Sohn der Queen und seit ihrem Tod als König Charles III. ihr Thronfolger, den 13 Millionen Followern eine Grußbotschaft. Er sagt: "Anlässlich des ersten Jahrestages des Todes Ihrer verstorbenen Majestät und meiner Thronbesteigung erinnern wir uns mit großer Zuneigung an ihr langes Leben, ihren hingebungsvollen Dienst und an alles, was sie so vielen von uns bedeutet hat. Ich bin auch zutiefst dankbar für die Liebe und Unterstützung, die meiner Frau und mir in diesem Jahr entgegengebracht wurde, während wir unser Möglichstes tun, um Ihnen allen zu dienen." Der König signierte die Note mit "Charles R."

Dazu wird ein Bild von der Queen gezeigt, das zuvor nie in der Öffentlichkeit zu sehen war. Das Foto entstand am 16. Oktober 1968, die Queen war 42 Jahre alt, im Buckingham Palace, erhaben, aber lächelnd, in prachtvoller Amtsrobe. Das Bild ist eines der Lieblingsfotos von König Charles III., er wählte es für den Instagram-Post aus, weil seine Mutter darauf so "lieblich und leicht schelmisch lächelt", wie die "Daily Mail" berichtete.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.
Anzeige
Anzeige

Charles' Post ist ein Bruch mit der Tradition

Mehr als das Foto ist der Post an sich eine Sensation - handelt es sich, wie die "Daily Mail" schreibt, um einen "beispiellosen Bruch mit der Tradition". Bisher war es nicht üblich, dass ein Monarch seine Trauer mit der Öffentlichkeit teilte. Die "Daily Mail" schreibt, dass der König von der überwältigenden Anteilnahme aus der Bevölkerung gerührt war und dieser auf diesem ungewohnten (und modernen) Wege Anerkennung zollen wollte.

Eine Stunde später wurde auf demselben Instagram-Kanal zu der Caption "In loving and everlasting memory. Her Majesty Queen Elizabeth II, 21st April 1926 - 8th September 2022" ein weiteres außergewöhnliches Bild der Queen veröffentlicht. Auch dieses entstand in der Fotosession mit dem britischen Star-Fotografen Sir Cecil Walter Hardy Beaton am 16. Oktober 1968. Dieses Foto aber zeigt die Queen in einem fliederfarbenen Kleid, mit strahlendem Lächeln und einem besonderen Schmuckstück: Sie trägt die 140 Jahre alte historische Brosche von Cambridge, die schon Queen Elizabeth I., die Großmutter von Elizabeth II., besaß. Die Brosche ist ein besonderes Stück, das Queen Elizabeth II. nur viermal in der Öffentlichkeit trug.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Gedenken an die Queen: Prinz Harry meldet sich zu Wort

Am Abend vor dem ersten Todestag meldete sich, wie erwartet, Prinz Harry zu Wort. Bei der Gala der Wohltätigkeitsorganisation WellChild sprach er in seinem Grußwort auch über seine verstorbene Großmutter. Er verwies darauf, dass er im letzten Jahr die Teilnahme an der Gala absagen musste, als er erfuhr, dass die Queen schwer krank sei. "Ihr wisst aber wie ich", sagte Harry zu den Gästen, dass "sie die erste Person gewesen wäre, die darauf bestanden hätte, dass ich trotzdem zu euch komme, anstatt zu ihr zu gehen."

Genau das sei der Grund, so Harry weiter, warum er glaube, dass die Queen quasi an der Veranstaltung teilnehme.

Sie blickt heute Abend auf uns alle herab und freut sich, dass wir zusammen weiterhin so eine unglaubliche Gemeinschaft ins Rampenlicht rücken.

Prinz Harry,, 2023

Mehr News und Videos
Beim Besuch des Army Aviation Centre in Hampshire enthüllte König Charles III. ein privates Detail seiner Krebsbehandlung.
News

König Charles: Der Monarch verlor durch die Krebs-Therapie seinen Geschmacks-Sinn

  • 21.05.2024
  • 09:04 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group