Anzeige
Szenen getrennt gedreht

Große Überraschung bei "Sex and the City": Kim Cattrall alias Samantha kehrt zurück

  • Aktualisiert: 01.06.2023
  • 13:21 Uhr
  • Lara Büsing
Cynthia Nixon, Kim Cattrall, Kristin Davis und Sarah Jessica Parker bei den Screen Actors Guild Awards 2001.
Cynthia Nixon, Kim Cattrall, Kristin Davis und Sarah Jessica Parker bei den Screen Actors Guild Awards 2001.© IMAGO/YAY Images

Das Wichtigste in Kürze

  • Von 1998 bis 2010 spielte Kim Cattrall in mehreren Staffeln und Filmen von "Sex and the City" die berüchtigte Samantha Jones.

  • Bei den Verhandlungen zu einem dritten Film kam es zum Eklat, Kim erzählte, sie habe sich nie wohl am Set gefühlt.

  • Für die zweite Staffel des Spin-offs "And Just Like That" schlüpft Kim Cattrall nun wieder in die High Heels der Samantha Jones. 

Anzeige

Kim Cattrall hatte sich eigentlich schon von ihrer legendären Rolle als Samantha Jones im "Sex and the City" Universum verabschiedet. Bei den Plänen für einen dritten Film gab es offenbar Streit zwischen ihr und Sarah Jessica Parker. In der ersten Staffel "And Just Like That" kam ihr Charakter gesichtslos vor, doch nun soll Kim Cattrall tatsächlich für die zweite Staffel vor der Kamera gestanden haben.

Im Video: Kim Cattralls Rückkehr zu "Sex and the City"

Große Überraschung bei "Sex and the City": Kim Cattrall alias Samantha kehrt zurück

Anzeige
Anzeige

Kim Cattrall macht einen Gastauftritt, aber dreht nicht mit den anderen Frauen

Kim Cattrall (66) sorgt für Aufruhr bei den "Sex and the City"-Fans. Ihr Charakter Samantha Jones soll nun doch in der zweiten Staffel der Neuauflage "And Just Like That" einen Gastauftritt haben. Und das nach Jahren der Gerüchte eines zerrütteten Verhältnisses zwischen den Hauptdarstellerinnen.

Als die erste Staffel des Spin-offs beworben wurde und klar war, dass Samantha Jones im Ensemble fehlen werde, hatte sich Kim Cattrall in mehreren Interviews und auf ihrem Instagram-Kanal dazu geäußert. Für sie war das Kapitel "Sex and the City" abgeschlossen. Angeblich sei sie für "And Just Like That" auch gar nicht gefragt worden. Jahrelang hatte die Schauspielerin die Gerüchte befeuert, dass sie sich mit den anderen Frauen am Set nicht gut verstanden hätte. Sarah Jessica Parker (58) meldete sich im letzten Jahr dann endlich in einem Podcast mit Scott Feinberg zu Wort und versuchte die Situation aufzuklären.

Es ist sehr schwer, über die Situation mit Kim zu sprechen. Es gab viele öffentliche Gespräche darüber, was sie von der Show hielt. Es war sehr schmerzhaft und spiegelte nicht unsere Erfahrung wider. Ich habe viele Jahre damit verbracht, hart daran zu arbeiten, immer anständig zu allen am Set zu sein, mich um die Menschen zu kümmern, Verantwortung für die Menschen zu übernehmen, als Produzentin der Show. Und es gibt einfach niemanden, der jemals so über mich gesprochen hat.

Sarah Jessica Parker, 2022

In der ersten Staffel von "And Just Like That" wurde Samanthas Abwesenheit damit erklärt, dass sie nach einem Streit mit Carrie, in dem es Wohl um ihre Gage als Carries PR Agentin ging, nach London gezogen sei. Fans spekulierten, wie nah diese Storyline am wahren Leben sei.

Die Produzenten der "Sex and the City"-Filme hatten bestätigt, dass ein dritter Film nicht gedreht wurde, weil Kim Cattrall eine zu hohe Gage verlangt hatte und die Verhandlungen auseinander brachen. In der Show, hatte Samantha den Kontakt zu den anderen drei Frauen komplett abgebrochen, doch im Verlauf der ersten Staffel haben sie und Carrie dann doch wieder Kontakt über Textnachrichten. Am Ende der Staffel wurde angeteasert, dass sich Samantha und Carrie wohl treffen, da Carrie sich in Europa befindet. 

HBO Max Chef überzeugte Kim Cattrall persönlich

Ob dies nun auch stattfindet ist fraglich, denn HBO Max zufolge wurden die Szenen mit Samantha isoliert gedreht. Kim Cattrall stand alleine vor der Kamera, ohne Sarah Jessica Parker, Cynthia Nixon (57) oder Kristin Davis (58). "Variety" zufolge wird Samantha nur mit Carrie telefonieren. Die Dreharbeiten dazu sollen schon am 22. März in New York stattgefunden haben. Übrigens werden ihrem Drehpartner Chris Noth (Mr.Big) Missbrauchsvorwürfe zur Last gelegt.

Kim Cattrall wurde wohl von Casey Bloys selbst, dem Chef von HBO Max, angesprochen, ob sie sich nicht doch vorstellen könne einen Gastauftritt bei "And Just Like That" hinzulegen. Von einer Versöhnung der Hauptdarstellerinnen war jedenfalls nicht die Rede. Auf den Samantha Auftritt dürfen die Fans warten. Angeblich taucht Kim Cattrall nämlich erst im Finale der zweiten Staffel auf. Ob das wohl eine Teaser für die dritte Staffel ist? Die Fans dürfen auf jeden Fall träumen.

Mehr News und Videos
"Der Influencer Gottes": Herz von Carlo Acutis im Kölner Dom

"Der Influencer Gottes": Herz von Carlo Acutis im Kölner Dom

  • Video
  • 01:49 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group