Anzeige
"Für immer friedlich eingeschlafen"

Heino trauert um seine große Liebe: Er vermisst seine Frau Hannelore "jeden Augenblick"

  • Aktualisiert: 23.11.2023
  • 11:59 Uhr
  • wue/spot
Schlagerstar Heino muss Abschied von seiner geliebten Hannelore nehmen. In einem Statement wendet er sich jetzt erstmals nach Bekanntwerden ihres Todes an seine Fans.
Schlagerstar Heino muss Abschied von seiner geliebten Hannelore nehmen. In einem Statement wendet er sich jetzt erstmals nach Bekanntwerden ihres Todes an seine Fans.© picture alliance / SvenSimon

Der deutsche Schlagersänger Heino ist in tiefer Trauer um seine Ehefrau Hannelore, die im Alter von 82 Jahren verstorben ist. Er vermisse sie "jeden Augenblick".

Anzeige

"Tiefe Trauer": So beginnt ein kurzer Beitrag auf der Homepage von Heino (84). In wenigen Worten wird auf der Webseite klar, wie sehr der Tod seiner Ehefrau, Hannelore Kramm, den Schlagerstar mitgenommen haben muss.

Im Clip: Heino wendet sich nach Hannelores Tod an seine Fans

Anzeige
Anzeige

Heino ist sehr berührt von den "lieben Zeilen" der Fans

"Voller Schmerz müssen wir Euch mitteilen, dass Heinos geliebte Frau Hannelore zuhause in Kitzbühel für immer friedlich eingeschlafen ist", steht dort. "Heino ist in großer Trauer und vermisst seine Hannelore jeden Augenblick." Seine Fans wolle der Musiker aber wissen lassen, "dass ihn die vielen herzlichen Nachrichten erreichen und ihn Eure lieben Zeilen, die ihr ihm schickt, sehr berühren".

Zunächst hatte die "Bild"-Zeitung berichtet, dass Kramm, die seit 1979 mit Heino verheiratet war, bereits am 8. November im Alter von 82 Jahren verstorben ist. Im Beitrag auf der Homepage des Sängers heißt es nun weiter: "Hannelore wird immer ein Teil von Heino bleiben und wir sind uns ganz sicher: Sie passt jetzt weiterhin gut auf ihren Heino auf!"

Heinos Manager, Helmut Werner (39), hatte auch dem "Spiegel" die traurige Nachricht bestätigt. "Heino ist am Boden zerstört und in tiefer Trauer", erklärte sein Manager demnach. "Das war der schlimmste Tag in seinem Leben." Vorangegangene Presseberichte habe man zunächst nicht kommentiert, damit Heino sich in Ruhe von seiner Hannelore verabschieden konnte.

Auch Florian Silbereisen (42), in dessen Sendungen Heino und Hannelore in den vergangenen Jahren immer wieder zu Gast waren, verabschiedete sich am Mittwoch. "Hannelore war für uns alle ein bisschen wie eine Mutter, sie hat sich stets um alle gekümmert", schrieb er unter anderem zu einem gemeinsamen Bild bei Instagram. Der Moderator sei "sehr, sehr traurig".

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.
  • Verwendete Quellen:
  • Homepage Heino: Tiefe Trauer
Das könnte dich auch interessieren

Moderatorin Barbara Schöneberger: Das deutsche Allround-Talent wird 50

  • Video
  • 01:24 Min
  • Ab 0

© 2024 Seven.One Entertainment Group