Anzeige
Erfolgreiche Musikkarriere, Privatleben und Co.

Kim Petras beim GNTM Finale: Hammer-Performance der Grammy-Gewinnerin

  • Aktualisiert: 28.06.2023
  • 22:26 Uhr
  • Anna-Maria Hock
Kim Petras ist im GNTM-Finale 2023 mit von der Partie. Alle Infos zu der erfolgreichen Musikerin gibt es hier.
Kim Petras ist im GNTM-Finale 2023 mit von der Partie. Alle Infos zu der erfolgreichen Musikerin gibt es hier.© IMAGO/MediaPunch

Das Wichtigste in Kürze

  • Die deutsche Sängerin Kim Petras feiert weltweit große Erfolge.

  • Im "Germany's Next Topmodel"-Finale, das am 15. Juni 2023 stattfindet, performt die Grammy-Gewinnerin live in den MMC-Studios in Köln.

  • Alle Infos zu Kim Petras' Karriere und ihrem Privatleben gibt es hier.

Anzeige

Kim Petras ist als Musikerin sehr erfolgreich und arbeitete bereits mit namhaften Künstler:innen wie Sam Smith, Nicki Minaj und Kygo zusammen. Auch im GNTM-Finale der 18. Staffel ist die Sängerin mit von der Partie. Doch wie wurde Kim Petras eigentlich so erfolgreich? Hier erfährst du alle Infos zu ihrer Karriere und ihrem Privatleben.

Kim Petras entdeckte schon früh ihre Transidentität

Kim Petras wurde im August 1992 als Junge in Köln geboren. Bereits im Alter von fünf Jahren äußerte die Sängerin den Wunsch, als Mädchen leben zu wollen. Ihre Mutter versprach ihr damals eine Behandlung, sobald sie alt genug dafür sei. Von vielen Ärzten wurde Kim aber nicht ernst genommen. Sie lehnten die Behandlung ab und nannten sie sogar "verrückt". 

Anzeige
Anzeige
Die hochkarätige Gäst:innen-Liste bei GNTM
Karolína Kurková bei GNTM 2023
Joyn

Was, die waren alle dabei? Wusste ich gar nicht mehr!

Von Leni Klum bis Kylie Minogue über Karolina Kurková zu Jean Paul Gaultier.

Kim Petras hatte als Kind Suizidgedanken

Das Leben im falschen Körper löste bei Kim Petras schon früh Suizidgedanken aus. Im Interview mit dem US-amerikanischen Magazin "Out" gibt sie im März 2023 ganz offen zu: 

Ich habe als Kind wirklich oft an Suizid gedacht.

Kim Petras,, 2023

Und weiter: "Ich wäre heute nicht mehr hier, wenn meine Eltern nicht so an mich geglaubt hätten."

Anzeige
Anzeige

Kim Petras wurde in der Schule gemobbt

Weil Kim Petras in der Schule oft feminine Kleidung trug, wurde sie von ihren Mitschüler:innen ständig gemobbt. Gegenüber "Promiflash" gab sie im Juni 2018 ganz offen zu: 

In den Pausen wurden halt Schulbrote nach mir geworfen, dann habe ich mich eigentlich immer versteckt. [...] Dann wurde mir auch auf den Sportbeutel gepinkelt und so 'ne Sachen.

Kim Petras,, 2018

Kim flüchtete sich damals in die Welt der Musik und schrieb erste eigene Songtexte.

Im Alter von 12 Jahren begann sie daraufhin eine Hormontherapie und erlangte durch mehrere Reportagen große Bekanntheit in Deutschland. Mit 16 Jahren erfolgte daraufhin die Geschlechtsangleichung, die Kim auf ihrem Blog öffentlich thematisierte. 

Das könnte dich auch interessieren: Auch GNTM-Chefin Heidi Klum wurde gehänselt in ihrer Schulzeit.

So wurde Kim Petras weltweit bekannt

Ihre Debüt-Single "Last Forever" veröffentlichte sie 2008. Da Kim Petras' Songs von vielen deutschen Musiklabels als "zu amerikanisch" bezeichnet wurden, entschied sie sich im Jahr 2011 dazu, nach Los Angeles zu gehen, um dort ihre Musikkarriere voranzutreiben. Ohne die nötigen Kontakte hatte sie es zunächst jedoch sehr schwer in den USA. Als Fergie dann aber eines ihrer Lieder einsang, konnte sich Kim Petras vor Angeboten kaum mehr retten. Sie arbeitete danach mit vielen bekannten Produzenten zusammen. Der große Durchbruch gelang ihr im August 2017 mit der Single "I Don't Want It At All". Im dazugehörigen Musikvideo spielte sogar Paris Hilton mit!

Im Juni 2019 brachte Kim Petras ihr Debütalbum Clarity auf den Markt und ging erstmals auf Tour. Im Oktober 2019 erschien daraufhin ihr zweites Album mit dem Titel Turn Off the Light

Anzeige
Anzeige

Kim Petras schreibt bei den Grammy 2023 Geschichte

Kim Petras kollaborierte in den vergangenen Jahren mit vielen namhaften Künstler:innen - darunter mit Nicki Minaj und Sam Smith. In Zusammenarbeit mit dem non-binären Gesangstalent erschien im September 2022 die Single "Unholy", die in Großbritannien sofort zum Nummer-eins-Hit wurde. In Deutschland und den USA landete der Song auf Platz zwei der Single-Charts. 

Bei der Grammy-Verleihung im Februar 2023 wurden Kim Petras und Sam Smith mit einem Grammy in der Kategorie "Best Pop Duo/Group Performance" ausgezeichnet. Damit ist Kim Petras die erste Transperson, die in dieser Kategorie einen Grammy gewann. "Ich möchte all den großartigen Transgender-Legenden danken, die für mich die Türen öffneten, damit ich heute hier stehen darf", zeigte sich die 30-Jährige nach der Verleihung dankbar.

Kim Petras und Sam Smith bei der Grammy-Verleihung 2023
Kim Petras und Sam Smith bei der Grammy-Verleihung 2023© picture alliance / Jae C. Hong/Invision/AP | Jae C. Hong

Auch nach der Grammy-Verleihung wird es nicht still um Kim Petras. Im Juni 2023 arbeitet sie wieder mit Paris Hilton zusammen und überrascht die Fans mit einer Neuauflage des Klassikers "Stars Are Blind".

Ist Kim Petras vergeben?

Ihr Liebesleben hält Kim Petras weitestgehend aus der Öffentlichkeit raus. Ihr wird jedoch eine langjährige Beziehung mit dem Filmproduzenten und Regisseur Tobias Jesso Jr. nachgesagt. Die beiden sollen im Jahr 2020 zusammengekommen sein. Mittlerweile sind sie angeblich aber wieder getrennt. 

Auch wenn Kim Petras ihr Liebesleben privat hält, gewährt sie bei Instagram trotzdem regelmäßig Einblicke in ihren Alltag. Ihre 1,1 Millionen Follower (Stand 2. Juni, 11:52 Uhr) erfreut sie dabei fast täglich mit neuem Content.

Mehr News und Videos
Prozess gegen Alec Baldwin wegen fahrlässiger Tötung am Set wird eingestellt

Prozess gegen Alec Baldwin wegen fahrlässiger Tötung am Set wird eingestellt

  • Video
  • 01:43 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group