Anzeige
LA Film Fest

Los Angeles Filmfestival

  • Veröffentlicht: 13.11.2014
  • 15:56 Uhr
Article Image Media
© Getty Images

Zwischen dem 13. und 23. Juni 2013 war es wieder soweit: Das traditionelle "Los Angeles Filmfestival" fand zum 19. Mal statt. Über 100 Werke konnten sich Filmfans und Interessierte hier zu Gemüte führen – und mit Sicherheit den einen oder anderen Blick auf einen Star auf dem roten Teppich erhaschen.

Anzeige

Historischer Abriss

Die Pforten des "Los Angeles Filmfestival" öffneten sich im Jahr 1995 zum ersten Mal – und ziehen seitdem jährlich mehr Zuschauer in die kalifornische Filmstadt. Zum ersten Mal wurde die fünftägige Veranstaltung Mitte der neunziger Jahre in den historischen "Raleigh Studios" in Hollywood abgehalten. Erst 2001 ging das Filmfest an die Organisatoren "Film Independent" über, die das Festival bis heute produzieren. 2006 wurde die "Los Angeles Times" zum Hauptsponsor.

Anzeige
Anzeige

Kategorien und Preise

Über 90.000 Besucher lockt das Event jährlich an – und zeigt mehr als 100 Independent-Filme innerhalb von zehn Tagen. Während des Filmfestivals werden die Sieger vonseiten der Filmschaffenden und Zuschauer in den Kategorien Spielfilme, Dokumentationen und Kurzfilme gewählt. Alle Filmwerke können sich zudem für die "Independent Spirit Awards" und in der Kurzfilm-Kategorie für die "Acadamy Awards" - also den "Oscar" - qualifizieren.

"Los Angeles Filmfestival 2013"

Das "Los Angeles Filmfestival 2013" fand vom 13. bis 23. Juni im L.A. Live-Komplex in Downtown Los Angeles statt. Es gab jedoch weitere öffentliche Plätze, Kinos und Theater, in denen auch in diesem Jahr über 100 Filme gespielt werden. Erneut gaben sich die Stars und Sternchen die Klinke in die Hand – so zeigten sich unter anderem Alessandra Ambrosia, Ben McKenzie und Rooney Mara.

Mehr Informationen

Salmonellengefahr: Rewe ruft Basilikum-Würzmittel zurück

  • Video
  • 00:53 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group