Anzeige
"Hat Sendungen gemacht, die die Welt nicht braucht"

Nach Ehe-Aus der Pochers: Thomas Gottschalk schießt öffentlich gegen Olivers Ex Amira!

  • Aktualisiert: 08.12.2023
  • 10:12 Uhr
  • teleschau
Thomas Gottschalk findet bei der Bambi-Verleihung klare Worte für die Trennung von Oliver und Amira Pocher. Alle Infos dazu gibt es hier!
Thomas Gottschalk findet bei der Bambi-Verleihung klare Worte für die Trennung von Oliver und Amira Pocher. Alle Infos dazu gibt es hier!© picture alliance/dpa | Rolf Vennenbernd / Eventpress | Eventpress Becher

Thomas Gottschalk (73), TV-Titan kurz nach dem selbsterklärten Renteneintritt, hat im Trennungsdrama um Amira (31) und Oliver Pocher (45) früh Stellung bezogen: Er ist "Team Oli". Jetzt legte Gottschalk nach - und stichelte im ProSieben-Interview gegen Amira.

Anzeige

Schon Anfang November wählte Thomas Gottschalk seine Seite. In "Die Supernasen", seinem Podcast mit Kollege Mike Krüger, sagte er: "Oliver Pocher ist für meinen Geschmack, für meine Kenntnis des Fernsehgeschäfts, ein echtes Talent." Über Amira hingegen äußerte er sich abfällig. Bei ihr sei er "immer skeptisch gewesen", sie habe nach seiner Meinung "das Fernsehen als Beute gesehen". Gottschalk im Podcast: "Sie wollte gerne Moderatorin werden und Oliver hat delivered. Der hat sie relativ schnell bekannt gemacht."

Jetzt äußerte sich der TV-Titan im Rahmen der Bambi-Verleihung in München im ProSieben-Interview erneut und teilte wieder gegen Amira aus.

Im Clip: Das sagt Thomas Gottschalk über Amira Pocher

Anzeige
Anzeige

Thomas Gottschalk über die Pochers: "Der Schwanz hat mit dem Hund gewedelt"

Thomas Gottschalk flanierte gemeinsam mit Lebensgefährtin Karina Mroß (59) über den roten Teppich in den Bavaria Filmstudios in München zur Bambi-Gala. Auf die Pochers angesprochen, sagte Gottschalk im Interview mit ProSieben: "Ich bin ein großer Fan von Oli Pocher, weil ich Oli für sehr begabt halte. Ich sehe, wenn einer sehr schnell im Kopf ist." Deshalb, so Gottschalk weiter, habe er sich gewundert, als da plötzlich "der Schwanz mit dem Hund gewedelt" habe.

Gottschalk weiter: "Ich fand immer, dass Oli der Leistungsträger der Familie war." Über Amira sagt er: "Amira hab ich nie so auf dem Radar gehabt. Die hat dann auch so Sendungen gemacht, die die Welt nicht braucht, wogegen Oli für mich ein richtig guter Moderator ist."

ProSieben, Senderlogo
ProSieben.de
Anzeige

Thomas Gottschalk über die Pocher-Schlammschlacht: "Es ist alles too much"

Aber der legendäre Showmaster kritisierte im Zusammenhang mit der öffentlichen Schlammschlacht auch Oli Pocher. "Es ist alles too much", so Gottschalk im Gespräch auf dem roten Bambi-Teppich, "ich sehe nur noch Shows, wo ich sage 'Warum sagt er das, warum macht er das?'"

Dann schloss der Entertainer den Bogen zum nahenden Ende seiner "Wetten, dass..?"-Karriere und meinte lächelnd:

Deswegen höre ich auf, damit mir so was nicht auch passiert.

Thomas Gottschalk, , November 2023

  • Verwendete Quellen:
Mehr News und Videos

"Erst dann etwas wert": Emotionale Sex-Beichte von Katja Krasavice

  • Video
  • 01:00 Min
  • Ab 0

© 2024 Seven.One Entertainment Group