Anzeige
Klare Worte im Podcast

Oliver Pocher verrät: Nach der Trennung fühlt er sich "nicht bereit für eine neue Liebe"

  • Aktualisiert: 20.03.2024
  • 09:40 Uhr
  • teleschau
Eine neue Beziehung kommt für Oliver Pocher aktuell nicht infrage.
Eine neue Beziehung kommt für Oliver Pocher aktuell nicht infrage.© picture alliance/dpa | Rolf Vennenbernd

In der neuen Folge seines Podcasts spricht Oliver Pocher erneut über sein Ehe-Aus mit Amira (31). Dabei offenbart der 46-Jährige: "Ich fühle mich nicht bereit für eine neue Liebe." Denn er habe "noch genug damit zu tun, die alte Liebe aufzuarbeiten". Ganz klar: Oliver Pocher ist über das Ehe-Aus noch lange nicht hinweg.

Anzeige

So läuft es im Podcast "Die Pochers! Frisch recyclet" von Oliver Pocher und seiner Ex-Frau Sandy Meyer-Wölden (40): Erst plaudern sie ein wenig über Gott und die Welt, dann sticheln sie ein bisschen und irgendwann wird verlässlich über Olis gescheiterte Liebe zu Amira Pocher geredet. Das ist meistens dann nicht so lustig.

In der jüngsten Folge fragte Sandy ihren Ex, ob er bereit sei, sein Herz wieder zu öffnen. Er verneinte ziemlich entschieden: "Ich fühle mich nicht bereit für eine neue Liebe. Das ist wirklich so. Momentan muss ich das nicht haben. Auf gar keinen Fall. Ich habe genug damit zu tun, die alte Liebe aufzuarbeiten."

Im Clip: Oliver Pocher ist noch nicht über Amira hinweg

Anzeige
Anzeige

Romantiker? Oliver Pocher hat's nicht so mit Kerzen und Duftstäbchen

Er sei da anders als Sandy. "Ich bin nicht so wie du. Du bist halt einfach ein Eisklotz. Du hast abgeschlossen. Zack - vier Wochen später kann der nächste drauf auf die Mutti!" Nach der Spitze meinte er, er sei "ganz anders" und "ein alter Romantiker". Das konnte Sandy kaum fassen. "Seit wann bist du denn romanisch?" Pocher argumentierte, er habe seiner Amira viele romantische Erlebnisse geschenkt, etwa einen Ausflug nach Lappland "an den Polarkreis".

Sandy suchte eher nach Romantik im Alltag, "dass man ein paar Kerzen anmacht, sich unter der Decke einkuschelt". Oliver, eher patzig: "Entschuldige, dass nach sieben Jahren nicht jeden Abend die Kerze brennt oder ein Duftstäbchen." Außerdem: "So eine schwarze Amex lässt eine Beziehung auch aufleben!" In der Tat, das klingt nach Romantik pur.

Oli will, dass seine Partnerin seinen Humor versteht

Fakt ist, räumte Pocher ein: Er glaubt nicht an die Liebe auf den ersten Blick. "Richtig Schmetterlinge im Bauch - schwierig", meinte er. Er wollte sich nicht auf einen Typ "meine Traumfrau muss so sein" festlegen lassen. Wenn er sich denn mal wieder verliebe, wolle er aber eine Frau mit eigenen Kindern nicht ausschließen. Er erwarte jedoch eine Frau mit "einer gewissen Grundintelligenz", die seinen Humor verstehe.

Oliver Pocher, der romantische Frauenfreund. Und in Köln schüttelte so manch eine bestimmt verwundert den Kopf …

  • Verwendete Quellen:
Mehr News und Videos

Bill Kaulitz' emotionale Worte: "Habe Angst, alleine zu bleiben"

  • Video
  • 01:00 Min
  • Ab 0

© 2024 Seven.One Entertainment Group