Anzeige
Weil sie schon bei den Golden Globes 2020 gewannen

Oscars 2020: Sind "Joker" und Renée Zellweger als Gewinner fix?

  • Veröffentlicht: 15.11.2022
  • 11:33 Uhr
Article Image Media
© picture alliance/ZUMApress/Twentieth Century Fox

Die Oscars 2020 stehen in der Nacht vom 9. auf den 10. Februar an. Hier erfährst du, ob die anderen Nominierten gegen die Favoriten um Renée Zellweger bei den Academy Awards noch gewinnen können.

Anzeige

Die Oscars 2020 werden am 9. Februar im Dolby Theatre in Los Angeles zum 92. Mal verliehen. Die Jury hat ihre Stimmen bereits endgültig abgegeben und die Gewinner stehen fest. Aber sind der "Joker" als "Bester Film" und sein Hauptdarsteller Joaquin Phoenix überhaupt noch zu schlagen? Und ist Renée Zellweger als "Beste Hauptdarstellerin" im Film "Judy" für den Oscar gesetzt?

Oscars 2020: Andere Nominierte gegen Renée Zellweger chancenlos?

Unter Hollywood-Insidern gelten die Golden Globes immer als heißer Indikator für die folgende Oscar-Verleihung. Und ebendiesen Golden Globe in der Kategorie "Beste Hauptdarstellerin" ging im Januar 2020 an US-Schauspielerin Renée Zellweger. In der Filmbiographie "Judy" von Regisseur Rupert Goold spielt sie die Schauspielerin und Sängerin Judy Garland.

Renée Zellweger brillierte in der Rolle als alkohol- und tablettensüchtige Judy und sang dafür zum ersten Mal live vor der Kamera. Die 50-jährige Schauspielerin ist mit ihrer Leistung mit Abstand die Favoritin für den Oscar als "Beste Hauptdarstellerin". Ihren zweiten Academy Award kann ihr wahrscheinlich nur Scarlett Johansson ("Marriage Story") streitig machen. Weit geringere Chancen auf den Oscar dürften Cynthia Erivo ("Harriet"), Charlize Theron ("Bombshell") und Saoirse Ronan ("Little Women") haben.

Anzeige
Anzeige
NEWS_Beste Hauptdarstellerin
News

Das sind die Oscar® Nominierungen 2020 in der Kategorie "Beste Hauptdarstellerin"

Es bleibt spannend, wer am 09. Februar den Oscar in der Kategorie "Beste Hauptdarstellerin" gewinnen wird. Alle Infos zu den Nominierten und der Favoritin, gibt's hier!

  • 15.11.2022
  • 11:34 Uhr

Die Tochter von Zellwegers Rolle Judy Garland ist die selbst berühmte Liza Minnelli. Sie und ihre Schwester Lorna Luft gaben bereits bekannt, dass sie sich das Biopic über ihre Mutter aus Pietätsgründen nicht ansehen möchten. Gut für Zellweger und schlecht für die anderen Oscar-Nominierten, dass die beiden nicht Teil der Oscar-Jury sind.

"Joker" Joaquin Phoenix wieder Award-Abräumer?

Ganz ohne Zusatzjoker gilt US-Schauspieler Joaquin Phoenix als Favorit für den Oscar 2020 als "Bester Hauptdarsteller". Wie Renée Zellweger hatte auch er für seine Darstellung des "Jokers" im gleichnamigen Drama bereits einen Golden Globe und einen BAFTA-Award verliehen bekommen. Dem glasklaren Favoriten Phoenix könnte Adam Driver, der den Theater-Direktor Charlie Barber in "Marriage Story" spielt, einen Strich durch die Rechnung machen. Leonardo DiCaprio ("Once Upon a Time … In Hollywood"), Jonathan Pryce ("Die zwei Päpste") und Antonio Banderas ("Pain & Glory") können Joker Phoenix den Oscar in Los Angeles kaum mehr streitig machen.

Die Comic-Verfilmung rund um den psychisch Kranken "Joker" darf sich aber auch bei einer – unwahrscheinlichen – Niederlage von Joaquin Phoenix noch Hoffnungen auf einen Oscar im Dolby Theatre machen. So ist der "Joker" auch in der wichtigsten Kategorie des Abends nominiert: "Bester Film". Hier glaubt man aber nicht an einen Aufstieg des "Jokers". Zu groß ist die Konkurrenz durch das von Regisseur Sam Mendes inszenierte Kriegsdrama "1917". Hohen Anspruch auf den Hollywood-Thron und den Oscar als "Bester Film" erheben auch die Südkoreaner rund um den Film "Parasite".

Anzeige

Alle weiteren Oscar-Nominierungen 2020 findest du bei uns in der Übersicht.

Auch Brad Pitt gilt als Oscar-Gewinner gesetzt

Abseits der wichtigsten Academy Awards für die "Beste Hauptdarstellerin", den "Besten Hauptdarsteller" und den "Besten Film" hoffen noch weitere Stars auf einen Oscar. Megastar Brad Pitt ist für seine Rolle als LSD-abhängiger Cliff Booth in "Once Upon a Time … In Hollywood" für den Goldjungen als "Bester Nebendarsteller" nominiert.

Neben Brad Pitt sind unter anderem auch noch Al Pacino und Joe Pesci ("The Irishman) als "Bester Nebendarsteller" der Oscars 2020 nominiert. Dank doppelter Kräfte ist die Wahrscheinlichkeit zumindest auf dem Papier recht hoch, dass die beiden Mafiosi-Darsteller aus "The Irishman" ihren Konkurrenten Brad Pitt auf der Ziellinie noch übertrumpfen. In der Realität geht kaum jemand davon aus, dass Pitt der Oscar noch zu nehmen ist.

Mehr News
Gut gelaunt schritt die britische Königsfamilie im vergangenen Jahr zum Weihnachtsgottesdienst in der Kirche St. Mary Magdalene. Dieser steht auch 2023 wieder auf dem Programm der Royals.
News

Wirbel um die britische Königsfamilie: Steht eine echte Krise bevor?

  • 03.03.2024
  • 12:00 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group