Anzeige
Wer äußerte sich rassistisch?

Royales Enthüllungsbuch "Endgame": Dieses Land stellt den Verkauf sofort ein!

  • Aktualisiert: 06.12.2023
  • 09:19 Uhr
  • eee/spot
In Holland wurde eine Version des "Endgame"-Enthüllungsbuchs verkauft, die aktuell für einen Skandal sorgt. Alle Infos dazu gibt es hier!
In Holland wurde eine Version des "Endgame"-Enthüllungsbuchs verkauft, die aktuell für einen Skandal sorgt. Alle Infos dazu gibt es hier!© imago images/PPE

Omid Scobies (42) umstrittenes Enthüllungsbuch über das britische Königshaus wird in den Niederlanden aktuell nicht mehr verkauft. Wie mehrere Medien übereinstimmend berichten, soll die holländische Ausgabe von "Endgame" enthüllt haben, welches Mitglied der Royal-Family damals Bedenken über die Hautfarbe von Prinz Harry (39) und Herzogin Meghans (42) Sohn Archie (4) vor dessen Geburt geäußert hat.

Anzeige

Kein Name in der Originalversion

Offenbar soll eine Seite aus einem Rezensionsexemplar des Buches, das an niederländische Journalisten geschickt wurde, die Identität des vermeintlichen Royal-Rassisten preisgegeben haben. Der Verlag Xander, der Herausgeber der niederländischen Übersetzung ist, hat laut "The Sun" bestätigt, das Buch "vorübergehend aus dem Verkauf" genommen zu haben. Der Fehler werde derzeit "behoben". Warum nur in der niederländischen Version der Name des royalen Familienmitglieds genannt wurde, ist bislang unklar.

Omid Scobie hat den Namen in seiner Originalversion bewusst nicht zu Papier gebracht, da er damit gegen Verleumdungsgesetze verstoßen würde. Was er aber in "Endgame" behauptet, ist, dass Meghan nicht nur einer, sondern sogar zwei Personen am Hofe rassistische Äußerungen vorwerfe.

Anzeige
Anzeige

Das Oprah-Interview ist Thema in "Endgame"

Zu Erinnerung: Im März 2021 hatten Harry und Meghan im Interview mit Oprah Winfrey (69) behauptet, dass ein Mitglied der Königsfamilie vor der Geburt von Söhnchen Archie (4) Bedenken wegen seiner Hautfarbe geäußert haben soll. Der Umgang damit sei ein weiterer Skandal: Denn seitdem soll ihnen gegenüber niemand außer dem heutigen König Charles III. (75) das Thema angesprochen haben. "Das Schweigen hat für große Verwirrung und Aufregung gesorgt", zitiert Scobie eine den Sussexes nahestehende Quelle.

Neben dem Rassismus-Skandal geht es in "Endgame", das am 28. November erschienen ist, um den vermeintlichen Machtkampf zwischen König Charles III. und Prinz William (41), aber auch um Williams Zwist mit Bruder Harry. Auch das "frostige" Verhältnis von Kate (41) und Meghan wird in dem Buch thematisiert. Ein weiterer Punkt ist die Beziehung von Charles zu seinem in Ungnade gefallenen Bruder Prinz Andrew (63). Vor allem Charles kommt in "Endgame" nicht besonders gut weg.

  • Verwendete Quellen:
Mehr News und Videos
Prinzessin Kate
News

Wie geht es Prinzessin Kate nach der Bauch-OP? Der Palast gibt ein Update

  • 03.03.2024
  • 11:00 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group