Anzeige
Was ist an den Gerüchten dran?

Schlimme Vorwürfe gegen Cher: Hat sie ihren eigenen Sohn entführen lassen?

  • Aktualisiert: 04.10.2023
  • 12:06 Uhr
  • teleschau
Marieangela King macht ihrer Schwiegermutter heftige Vorwürfe: Hat Cher ihren Sohn wirklich entführen lassen? Alle Infos gibt es hier!
Marieangela King macht ihrer Schwiegermutter heftige Vorwürfe: Hat Cher ihren Sohn wirklich entführen lassen? Alle Infos gibt es hier!© 2023 Getty Images/Kevin Winter

Cher (77), die Diva des glamourösen Pop, ist für Extravaganzen bekannt. Aber hat sie es diesmal übertrieben? Wie Dokumente zeigen, soll sie im letzten Jahr ihren eigenen Sohn, Elijah Blue Allman (47), aus einem New Yorker Hotelzimmer entführt haben lassen.

Anzeige

Es klingt unglaublich, scheint aber wahr zu sein. Wie die britische "Daily Mail" berichtete, hat Sängerin Cher am 30. November 2022 Elijah Blue Allman, den jüngeren ihrer beiden Söhne, entführen lassen. Das behauptete zumindest Marieangela King (36). Sie ist seit 2013 mit Allman verheiratet, seit 2021 aber von ihm getrennt. King gab vier Tage nach dem Vorfall eine Erklärung vor Gericht ab, die der "Daily Mail" vorliegt und aus der die Zeitung ausführlich zitierte.

Was aber trieb die Musiklegende ("I Got You Babe", "Believe") zu einer solchen Tat?

Cher schickte vier Männer zur Entführung ihres Sohnes

Im November 2022, so schilderte King, eine aus England stammende Rocksängerin, habe sie sich mit ihrem Noch-Ehemann Allman in New York getroffen. Die beiden hätten zwölf Tage miteinander verbracht, um "an ihrer Ehe zu arbeiten" und die Brüche in der Beziehung eventuell wieder zu kitten. Dazu habe es aber nicht kommen können. In der Gerichtserklärung steht: "Am 30. November 2022, der Nacht unseres Hochzeitstages, kamen vier Personen in unser Hotelzimmer und entfernten Elijah aus unserem Zimmer." Dass die "Entführung" auf Anordnung von Cher erfolgte, war eindeutig, so King:

Einer der vier Männer, die ihn mitgenommen hatten, sagte mir, dass sie von Elias Mutter angeheuert worden seien.

Marieangela King,, 2023

Hinter der vermeintlich brutalen Aktion verbirgt sich offenbar die dramatische Sorge einer Mutter um ihren Sohn. Allerdings auch die sture Abneigung einer Pop-Ikone gegen ihre Schwiegertochter. Laut King verzieh Cher dem Paar nie, dass es ohne ihre Erlaubnis heiratete und einfach durchbrannte. King behauptete zudem, dass Cher ihre Verlobung und Vermählung nie anerkannt habe.

Anzeige
Anzeige

Chers Sohn Elijah nahm schon mit elf Jahren Drogen

Aber selbst die streitbare Marieangela King sieht die Intention für die "Enführung" als eine positive. Sie beendete ihre Erklärung mit den Worten: "Ich verstehe die Bemühungen seiner Familie, dafür zu sorgen, dass es ihm gut geht, und ich möchte das Beste für meinen Mann."

Der Haussegen zwischen Cher und ihrem ältesten Kind (Sohn des Rockmusikers Gregg Allman, mit dem Cher knapp zwei Jahre lang verheiratet war) hing seit Jahren schief. Als Elijah aufwuchs, war seine Mutter ein gefeierter Superstar. Musik, TV-Show, Tournee, Dreharbeiten - Mama Cher hatte wenig Zeit für ihren Sprössling, den sie schon im Alter von acht Jahren ins Internat abschob. Die Zeiten waren unstet. Und sie blieben es. "Mit elf nahm ich das erste Mal Drogen", gestand Allman 2014 in einem Interview,

Die Drogen blieben Allmans ständiger Begleiter, auch als er mit King verheiratet war. Cher war eher eine rare Begleitung: Mutter und Sohn, so King in ihrer Erklärung, hätten immer wieder monatelang nicht miteinander kommuniziert.

Chers Sohn brach vor dem Hotel Chateau Marmont bewusstlos zusammen

Nach dem Vorfall in New York soll Allman zunächst in einer Reha-Einrichtung "eingesperrt" worden sein, wie King in ihrer Stellungnahme schrieb. Danach checkte er im Frühjahr im legendären Hotel Chateau Marmont am Sunset Boulevard in Los Angeles ein. Das Hotel ist vor allem dafür berühmt, dass hier Komiker-Legende John Belushi 1982 einer Überdosis erlag. Allman schien in Belushis Fußstapfen treten zu wollen: Immer wieder, so schreibt die "Daily Mail", meldeten sich besorgte Hotelmitarbeiter:innen bei Cher und berichteten von Allmans beinahe täglichen Drogeneskapaden. Es ging so weit, dass Cher vor wenigen Wochen einen Bodyguard engagierte, der offiziell als Hotel-Hausmeister geführt wurde, eigentlich aber nur auf Allman aufpassen sollte.

Allman, so schilderten Hotelmitarbeiter:innen, machte einen kranken, teilnahmslosen Eindruck: "Er sah chaotisch aus, als wäre er ein Obdachloser, der auf der Straße lebt."

Anzeige

Cher ließ ihren Sohn in eine Reha-Klinik bringen

Am 14. September schließlich fanden Hotelmitarbeiter Allman vor dem Hotel auf dem Bürgersteig auf dem Bauch liegend. Man trug Allman in sein Zimmer und benachrichtigte Cher. Diese machte scheinbar erneut Nägel mit Köpfen: Zwei Tage später fuhr laut "Daily Mail" die Polizei vor, holte Allman ab und eskortierte ihn aus dem Hotel. Es dürfte die zweite von Cher initiierte "Entführung" gewesen sein.

Sein neuer Wohnort soll eine Entzugsklinik sein. Cher dürfte die Rechnungen übernehmen, wie bereits im Hotel.

Mehr News und Videos
Academy Museum of Motion Pictures 3rd Annual Gala Presented By Rolex at Academy Museum of Motion Pictures
News

Selena Gomez ist wieder verliebt: So reagieren die Fans auf das Pärchen-Outing

  • 10.12.2023
  • 10:00 Uhr

© 2023 Seven.One Entertainment Group