Anzeige
So fällt die Kritik aus

Shirin David und Helene Fischer: Nach dem "Atemlos"-Duett kommen plötzlich Zweifel auf!

  • Aktualisiert: 08.12.2023
  • 09:16 Uhr
  • teleschau
Shirin David und Helene Fischer haben ein "Atemlos"-Duett veröffentlicht. Was die Fans wohl davon halten?
Shirin David und Helene Fischer haben ein "Atemlos"-Duett veröffentlicht. Was die Fans wohl davon halten?© picture alliance/dpa | Patrick Seeger

"Ich will Helene Fischer zum Baddie machen", träumte Shirin David noch im September. Jetzt ist der Traum wahr geworden: Die Entertainerin (28) und die Schlagerkönigin (39) haben eine gemeinsame neue Version von Fischers Megahit "Atemlos" veröffentlicht. Viele Fans sind sprachlos.

Anzeige

Shirin David ist seit langem bekennender Fan von Helene Fischer. Schon auf ihrem Song "Man's World" aus dem Album "Bitches brauchen Rap" rappt sie: "Denn ich bin und bleibe Ostblock, als wär ich Helene Fischer." Damit spielt David auf die familiären Wurzeln an, die beide in Osteuropa haben: Fischer kam in Russland zur Welt, Davids Mutter Erika stammt aus Litauen. In Ihrem Podcast "DirTea Talk" mit Rapper Shindy (34) verriet David im September: "Ich liebe Helene Fischer. Ich möchte mit Helene ein Feature machen, in einem Musikvideo wie Shakira und Rihanna, und Helene richtig zur 'Baddie' machen."

Im Podcast deutete David damals noch an, dass sie sich nicht traute, bei Fischer direkt anzufragen: "Ich glaube, sie würde nein sagen." Jetzt hat sie sich doch getraut.

Shirin David zeigt sich nach Song-Release skeptisch

Nach dem Erscheinen des Songs gibt Shirin David ganz offen zu, dass sie sich ein paar Gedanken über die Reaktion der Fans macht. Gegenüber RTL gesteht sie: "Ich weiß nicht, ob Schlagerfans mich so feiern. Weil ich bin ja doch eher lauter und frecher, als es Schlager gewohnt ist."

Über die Zusammenarbeit mit Helene Fischer kann die "The Voice"-Coachin jedoch nur Gutes berichten. "Sie hat mich sehr wohlfühlen lassen. Sie hat mich sehr herzlich empfangen. Das weiß ich sehr zu schätzen", schwärmt sie von der Schlager-Ikone.

Anzeige
Anzeige

Im Clip: Shirin David ist wegen des Duetts skeptisch

Helene Fischer über Shirin David: "Ich finde sie ehrlich"

Beide Künstlerinnen posteten vor wenigen Tagen auf ihren Instagram-Kanälen Beiträge über ihre gemeinsame Produktion - eine neue Duett-Version zum zehnten Jubiläum von Fischers Jahrhundert-Hit "Atemlos".

Die Videos auf den Instagram-Kanälen sind aus denselben Szenenquellen gespeist, aber nicht identisch. David unterstreicht in ihrer kurzen Instagram-Story ihre Bewunderung für Fischer ("So eine große Inspiration, es ist so krass für mich."). Fischer bringt ein längeres Video, indem sie die Komplimente an David zurückgibt: Sie finde David "als Mensch wahnsinnig toll" und sehe sie als Künstlerin als "die einzige, die da in Pole Position steht". David sei eine "Vorreiterin im Deutsch-Rap", motiviere junge Mädchen und stehe auch für Frauen ein. Fischer: "Ich finde sie einfach sehr ehrlich."

Ehrlich sind auch die Fans. Und unterschiedlicher Meinung.

Anzeige

Gegenwind der Fans: "...nicht mehr meine Helene"

Während die meisten Kommentare auf Shirin Davids Kanal positiv sind und "die zwei Legenden" und das gemeinsame Projekt als "iconic" feierten, bekam Fischer auch Gegenwind. Sie solle sich nicht "auf das Niveau herablassen", kritisierte ein User, weil "Deutschrap nicht ihr Stil" sei, wie ein anderer Fan meinte. "Diese Art Musik hat nichts mehr mit meiner Helene zu tun", schrieb eine andere. Die Kommentarfunktion unter dem Beitrag auf Helene Fischers Seite ist derzeit abgeschaltet.

Vom fertigen Produkt kann man sich bald auch live überzeugen: Helene Fischer und Shirin David sind am Samstag zu Gast bei der letzten "Wetten, dass..?"-Sendung von Thomas Gottschalk. Da werden sicher viele im Publikum und an den Bildschirmen "atemlos" sein.

  • Verwendete Quellen:
  • Instagram: Shirin David
Mehr News und Videos
Hazel Brugger und Thomas Spitzer haben jetzt zwei Kinder.
News

Hazel Brugger und Thomas Spitzer haben ihr zweites Kind bekommen!

  • 24.02.2024
  • 12:00 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group