Anzeige
Sorge um Britney Spears

Fans machen sich Sorgen um Britney Spears: Mehrere Notrufe bei der Polizei

  • Aktualisiert: 31.01.2023
  • 17:30 Uhr
  • Maike Bongartz

Das Wichtigste in Kürze

  • Seit dem 25. Januar fehlt von Britney Spears jedes Zeichen auf Instagram.

  • Fans sind alarmiert und riefen die Polizei.

  • Es wird vermutet, dass Britney an psychischen Problemen leidet.

Anzeige

Am 25. Januar löschte Britney Spears bereits zum siebten Mal ihren Instagram-Account. Demnach keine außergewöhnliche Handlung, könnte man meinen. Fans zeigen sich jedoch besorgt hinsichtlich Britneys Lösch-Aktion und alarmierten sogar die Polizei.

Ist Britneys Instagram-Löschaktion ein Hilferuf?

Wer Britney Spears Profil auf Instagram aufsuchen möchte, wird derzeit kein Glück haben. Denn ihr Account ist seit dem 25. Januar deaktiviert. Bereits in der Vergangenheit hatte Britney ihren Account sechs Mal gelöscht. Man könnte demnach annehmen, dass nichts Besonderes hinter der Aktion steckt. Ihre Fans zeigen sich jedoch besorgt um die Popsängerin. Diese befürchten nämlich, dass sich die Musikerin etwas antun könnte. Von Britneys treuen Anhängern gingen bei der Polizeizentrale von Thousand Oaks mehrere Dutzend Notrufe ein. Die Fans baten die Polizei, in Britneys Villa nach dem Rechten zu schauen, wie "latimes.com" berichtet. Laut einem Sprecher der zuständigen Behörde habe es jedoch keinen Grund zur Sorge um den Popstar gegeben. So betonte der Sprecher gegenüber "latimes.com": "Es gab keine Belege dafür, dass sich Britney Spears in Gefahr befindet".

Britney Spears bei ihrem sexy Auftritt in der TV Show Good Morning America
Britney Spears bei ihrem sexy Auftritt in der TV Show Good Morning America© imago/APress
Anzeige
Anzeige

Wirre Postings und Nacktvideos wirken alarmierend

Bizarre Posts auf Instagram und merkwürdige Auftritte in der Öffentlichkeit werfen die Frage auf, wie gut es um die psychische Verfassung von Britney steht. Immer wieder hatten sich Britneys Anhänger besorgt um den ehemaligen Popstar gezeigt. Hinter ihren teils erschreckenden Auftritten vermuten viele den Ausdruck ihres psychischen Leidens. Erst vor Kurzem hatte sie sich betrunken und völlig neben der Spur in einem Restaurant in Los Angeles gezeigt, berichtet "mirror.co.uk". Augenzeugen hatten berichtet, dass Britney völlig verwirrt gewirkt hatte und sogar ihren Ehemann Sam Asghari aus dem Lokal vertrieben haben soll. Auf Instagram hatte sie mit folgenden Worten zu der bizarren Situation Stellung genommen: "Ich weiß, dass die Nachrichten total aufgeregt sind, weil ich ein wenig betrunken im Restaurant war. Es ist, als ob sie jeden meiner Schritte verfolgen würden! Ich fühle mich so geschmeichelt, dass sie über mich wie über eine Wahnsinnige sprechen und dann noch die Eier haben, all die negativen Dinge aufzugreifen, die in meiner Vergangenheit passiert sind".

Britney Spears bei einem Event
Britney Spears bei einem Event© WENN.com

Neben dem öffentlichen Ausraster hatten sich zuletzt auch kryptische und merkwürdige Postings auf Britneys Instagram-Account gehäuft. Sie behauptete mehrfach, dass sie ihren Namen geändert habe. Zunächst gab sie auf Instagram an, von jetzt an Brooklyn zu heißen. Kurz darauf revidierte sie ihre Aussage und verkündete wiederum sie heiße nun "River Red". Mit ihren wechselhaften Aussagen hatte sie ihre Follower verwirrt zurückgelassen. Zudem teilte sie immer wieder merkwürdige Videos auf Instagram mit ihren Fans. Beispielsweise hatte sie sich zuletzt tanzend in einem bauch- und schulterfreien Top mit passendem Minirock zu Justin Biebers Song "Attention" gezeigt.

Das könnte dich auch interessieren: Nach neuen Drogenberichten meldet sich jetzt Britney Spears selbst zu Wort! Und: Der deutsche Rapper Marteria hatte kürzlich eine Auseinandersetzung mit der Polizei.

Brooklyn Beckham und Nicola Peltz-Beckham
News

Brooklyn und Nicola Peltz-Beckham: Wollen die beiden eine Familie gründen?

  • 29.02.2024
  • 10:15 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group