Anzeige
Er eifert Harrison Ford nach!

Tom Cruise überrascht seine Fans: Will er "Mission: Impossible" drehen, bis er 80 ist?

  • Aktualisiert: 10.08.2023
  • 09:33 Uhr
Tom Cruise bei der Weltpremiere von "Mission: Impossible - Dead Reckoning" Teil eins in Australien. Der Schauspieler verrät, dass er mit seinen 61 Jahren noch lange nicht an den Ruhestand denkt
Tom Cruise bei der Weltpremiere von "Mission: Impossible - Dead Reckoning" Teil eins in Australien. Der Schauspieler verrät, dass er mit seinen 61 Jahren noch lange nicht an den Ruhestand denkt© picture alliance / ZUMAPRESS.com

Das Wichtigste in Kürze

  • Hollywood-Held Tom Cruise denkt nicht ans Aufhören: Er möchte "Mission: Impossible" noch 20 Jahre lang drehen.

  • "Eine Legende!" - Harrison Ford (80) ist Tom Cruises Vorbild.

Anzeige

Rente? Nein, Danke! - Tom Cruise wurde gerade 61 Jahre alt und ist seit 42 Jahren im Filmgeschäft. Er wurde zu einem der erfolgreichsten und am härtesten arbeitenden Schauspieler und Produzenten, die Hollywood je hervorbrachte. Aber ans Aufhören denkt er nicht. Im Gegenteil: Geht es nach ihm, will er die Erfolgsreihe "Mission: Impossible" fortsetzen, bis er 80 Jahre alt ist. Schuld daran ist kein Geringerer als Schauspielkollege Harrison Ford.

Im Clip: So hält sich Superstar Tom Cruise fit und jung

Tom Cruise wird 60: So hält sich der Superstar fit und jung

Anzeige
Anzeige

Tom Cruise will Harrison Ford nacheifern - und ablösen

Bezeichnenderweise feierte Workaholic Tom Cruise seinen Geburtstag bei einer dienstlichen Veranstaltung - der Weltpremiere von "Mission: Impossible - Dead Reckoning Teil eins". Der siebte Ableger der Kino-Reihe wurde in Sydney, Australien, vorgestellt und könnte Cruises vorangegangen Kino-Kracher "Top Gun 2" sogar noch überflügeln könnte. Bei dieser Gelegenheit verkündete der Superstar gegenüber The Sydney Morning Herald sein Vorhaben, seine Filmrente noch mindestens zwei Jahrzehnte hinauszuschieben.

Tom Cruise will dabei Harrison Ford nacheifern. "Er ist eine Legende", meinte Cruise über seinen Kollegen, der gerade in "Indiana Jones und das Rad des Schicksals" zum fünften und wohl letzten Mal in die Rolle des abenteuerlustigen Archäologen schlüpfte - im Alter von 80 Jahren. "Ich hoffe, dass ich durchhalte. Ich habe noch 20 Jahre, um ihn einzuholen", sagte Tom Cruise nun im Interview. 

Ich hoffe, dass ich 'Mission: Impossible'-Filme bis zu seinem Alter drehen kann.

Tom Cruise, Juli 2023

Kampf der Top-Agenten: Überholt Ethan Hunt auch James Bond?

1996, vor mittlerweile 27 Jahren, kämpfte sich Tom Cruise erstmals als Super-Agent Ethan Hunt durch ein "Mission: Impossible"-Abenteuer. Damals war er 34 Jahre alt und somit fünf Jahre jünger als Harrison Ford bei seinem ersten Einsatz als "Indy" (1981). An der Kinokasse hat Hunt Indiana Jones längst ein- und überholt. Die "Mission: Impossible"-Reihe spülte weltweit mit 6 Filmen bislang über 3,5 Milliarden US-Dollar ein und firmiert derzeit als 14.-erfolgreichste Filmreihe der Geschichte. "Indiana Jones", auf Platz 23 der Filmreihen-Charts, verzeichnet mit den ersten 4 Teilen weltweite Einnahmen von fast 2 Milliarden.

Ethan Hunt hat Konkurrent Indy hinsichtlich Zahl der Einsätze und Einspielergebnissen also schon überflügelt. Zum erfolgreichsten Agenten fehlt aber noch einiges: James Bond kam auf ein Einspielergebnis von fast 6,5 Milliarden Dollar. Allerdings bei 26 Einsätzen. Aber Ethan Hunt bleibt dran. Denn Tom Cruise hat ja noch ein bisschen Zeit.

Warum der neue "Mission Impossible 7" mit Tom Cruise aber zum Flop werden könnte, erfahrt ihr hier.

Weitere spannende Stars-News aus Hollywood gibt's hier:
Jetpacks in "Minority Report"
News

"Minority Report": Diese Zukunfts-Szenarien sind von unserem Alltag nicht weit entfernt

  • 24.07.2024
  • 18:00 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group