Anzeige
"Friends"-Stars starb in seinem Whirlpool

Trauer um Matthew Perry: Alle bekannten Infos über die Todesursache des "Friends"-Stars

  • Aktualisiert: 08.12.2023
  • 09:03 Uhr
  • teleschau
Article Image Media
© Brian Ach/Invision/AP

Hollywood trauert. Seit dem Tod des "Friends"-Stars Matthew Perry teilen Fans und Schauspielkollegen des 54-Jährigen ihr Beileid und ihre Bestürzung mit. Die Ermittlungen zu den Umständen seines Todes laufen seit Wochen.

Anzeige

Matthew Perry: Neue Details über die Todesursache enthüllt

Auch nach Matthews plötzlichen Ableben kommen immer wieder neue Informationen über die Todesursache ans Licht. Ein "wenig ausführlicher toxikologischer Test" habe laut "TMZ" ergeben, dass der Schauspieler weder an einer Überdosis Fentanyl noch an der Einnahme einer zu hohen Dosis Crystal Meth gestorben sein soll. Beide Substanzen konnten nicht in Perrys Körper nachgewiesen werden. In den kommenden Wochen sollen aber noch weitere "eingehendere Tests" durchgeführt werden.

Wie lange es dauert, bis die Ergebnisse feststehen, ist bislang unklar.

Anzeige
Anzeige

Matthew Perry wurde tot im Whirlpool aufgefunden

Um 16.07 Uhr war am Samstagnachmittag, den 28. Oktober, klar: Matthew Perry ist tot. Das geht, so berichtete "People", aus dem Bericht der Los Angeles Feuerwehr hervor. Demnach stellten die am Wohnort des Schauspielers eintreffenden Ersthelfer fest, dass "eine männliche Person kurz vor Eintreffen der Ersthelfer verstorben" war. Aus dem Bericht des LAFD (Los Angeles Fire Department) zitiert "People" darüber hinaus: "Der Patient wurde von einem Unbeteiligten gefunden, der das Opfer in einem frei stehenden Whirlpool so positioniert hatte, dass sein Kopf nicht mehr im Wasser war. Feuerwehrleute zogen das Opfer aus dem Whirlpool und führten eine schnelle medizinische Untersuchung durch, um festzustellen, dass es tot war."

Die Todesursache sei, so meldet "People" mit Verweis auf das Los Angeles County Gerichtsmedizin, noch ungeklärt. Die Behörde habe bereits eine Obduktion vorgenommen. Am Sonntag, so "People" weiter, meldete die Behörde, dass auch das Ergebnis einer toxikologischen Analyse noch ausstehe.

Im Clip: So trauern die Stars um Matthew Perry 

Anzeige

Matthew Perry: Es wurden keine Drogen, aber Medikamente gefunden

Unabhängig davon berichtete das Online-Portal "TMZ", dass die Ersthelfer nach einem Notruf zu Perrys Wohnung ausrückten, in dem von einem mutmaßlichen Herzstillstand sowie von Ertrinken die Rede gewesen sei. Wie die "New York Times" berichtete, habe Captain Scott Williams von der Polizei in Los Angeles mitgeteilt, dass es keinerlei Hinweise auf ein mögliches Verbrechen gebe.

"TMZ" meldete weiter, dass "am Tatort keine illegalen Drogen gefunden" worden seien, die "Südwest Presse" berichtet dagegen, dass man angeblich Antidepressiva und Tabletten gegen Angstzustände sowie Medikamente gegen eine chronische Lungenerkrankung fand.

Erst das Obduktionsergebnis und die toxische Untersuchung werden klären können, ob die Medikamente mit dem Tod in Zusammenhang gebracht werden können. Tatsache ist, das räumte Matthew Perry 2022 in seiner Biografie "Friends, Lovers and the Big Terrible Thing" selbst offen ein, dass er jahrzehntelang einen Kampf gegen Alkohol-, Drogen- und Tablettensucht führte.

87196764 Matthew Perry
News

"Friends"-Star mit 54 Jahren gestorben

Trauer um "Friends"-Star Matthew Perry: Diese Nachricht schickte er einer Freundin noch kurz vor seinem Tod

Die Welt trauert um "Friends"-Star Matthew Perry, der am vergangenen Wochenende verstarb. Mit einem bewegenden Instagram-Post nahm auch seine Kollegin Ione Skye (53) Abschied. Sie hatte eine besondere Beziehung zu Perry.

  • 10.11.2023
  • 11:24 Uhr
Anzeige

Matthew Perry: "Ich wünschte, jeder würde aufhören, mich anzustarren"

Schon 2012 gestand Perry in einem Interview für "People", dass er gegen Alkohol- und Medikamentensucht kämpfe: "Ich hatte ein großes Problem mit Alkohol und Tabletten und konnte nicht damit aufhören", sagte er. "Irgendwann wurde es so schlimm, dass ich es nicht mehr verbergen konnte, und dann wussten es alle." Er bezeichnete sich selbst als Vicodin-abhängig. Das starke Schmerzmittel sei ihm 1997 nach einem Skiunfall verschrieben worden.

Obwohl Perry aktiv gegen seine Süchte kämpfte - er selbst sprach davon, er habe mindestens "65 Entzüge" mitgemacht und mehrere Millionen Dollar ausgegeben, um trocken zu werden - kam er lange nicht davon los. "BBC Radio 2" gestand er 2016, er können sich "nicht daran erinnern, von 'Friends' die Staffeln drei bis sechs gedreht" zu haben. Für seine Wankelmütigkeit machte er auch den Ruhm mitverantwortlich, den er als Chandler Bing in den zehn Staffeln von "Friends" erlangte. "Ich war 24, als es losging", erzählte er in dem 2006 erschienenen Buch "Friends ... Til the End". Von dem einsetzenden Ruhm und Rummel sei er anfangs begeistert gewesen: "Das war das, wovon ich mein Leben lang geträumt habe." Dann aber habe sich das geändert: In dunklen Momenten habe er sich dann nur noch gewünscht, dass "jeder aufhören würde, mich anzustarren."

  • Verwendete Quellen:
Das könnte dich auch interessieren
Khloé, Kourtney und Kim Kardashian bei einem gemeinsamen Auftritt.
News

Robert Kardashian wäre 80 Jahre alt geworden: Kim, Khloé & Co. erinnern an ihren Vater

  • 23.02.2024
  • 14:32 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group