Profile image - Bjarne Mädel

Bjarne Mädel

Schauspieler

Foto: © picture alliance / Panama Pictures

Der Durchbruch gelang Schauspieler Bjarne Mädel mit der Rolle als Berthold "Ernie" Heisterkamp in "Stromberg" (2004). Aber auch als Dorfpolizist in "Mord mit Aussicht" (2008-2014) oder als Tatortreiniger Heiko "Schotty" Schotte (2011-2018) blieb er den skurrilen Figuren treu. Dabei kann der sympathische Darsteller auch ernsthafte Theaterrollen und ist zudem gefragter Sprecher für Hörspiele.

NameBjarne Ingmar
NachnameMädel
LandDeutschland
GeburtsortHamburg
Alter55
Geburtstag12.03.1968
SternzeichenFisch
Geschlechtmännlich
Haarfarbebraun
Grösse1,74
Familienstandin einer Beziehung

Bjarne Mädel: Herkunft und Biografie

Am 12. März 1968 erblickt Bjarne Ingmar Mädel in Rheinbek, Metropolregion Hamburg, das Licht der Welt. Als Kind zieht es seine Familie für sieben Jahre nach Nigeria in eine "Gated Community", weil sein Vater dort als Bauingenieur arbeitet, wie er dem Schweizer Tagesanzeiger verriet. In Friedberg in Hessen absolviert Bjarne Mädel schließlich am "Burggymnasium Friedberg" das Abitur. Danach soll er zum Wehrdienst eingezogen werden, schafft es aber mit einer simulierten schweren Migräne ausgemustert zu werden.

Bekannt aus:

Fernsehen (Auswahl)

  • Für alle Fälle Stefanie (1999)
  • Adelheid und ihre Mörder (2003)
  • Stromberg (2004-2012, 46 Folgen)
  • Bella Block: ... denn sie wissen nicht, was sie tun (2005)
  • Tatort: Das namenlose Mädchen (2007)
  • Tatort: Schwelbrand (2007)
  • Mord mit Aussicht (2008-2014, 39 Folgen)
  • Der kleine Mann (2009, 8 Folgen)
  • Löwenzahn (2009)
  • Küstenwache (2010)
  • Der Dicke (2010)
  • Der Tatortreiniger (2011-2018, 31 Folgen)
  • Dittsche (2012, 2019, 2021)
  • Hot to Sell Drugs Online (Fast) (2019, 6 Folgen)
  • Tatort: Das Team (2020)
  • Unterleuten - Das zerrissene Dorf (2020)
  • Kranitz - Bei Trennung Geld zurück (2021-2022, 2 Staffeln)
  • Sörensen fängt Feuer (2022, Regie)

Filme (Auswahl)

  • Königskinder (2003, Fernsehfilm)
  • 37 ohne Zwiebeln (2006, Kurzfilm)
  • Die Könige der Nutzholzgewinnung (2006, Kinofilm)
  • Meine schöne Bescherung (2007, Kinofilm)
  • Die Schimmelreiter (2008, Kinofilm)
  • Schief gewickelt (2012, Fernsehfilm)
  • Mord nach Zahlen (2013, Fernsehfilm)
  • Stromberg - Der Film (2014, Kinofilm)
  • Die Toten von Hameln (2014, Fernsehfilm)
  • bestefreunde (2014, Kinofilm)
  • Ein Mord mit Aussicht (2015, Kinofilm)
  • 24 Wochen (2016, Kinofilm)
  • Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt (2016, Kinofilm)
  • Unsere Zeit ist jetzt (2016, Kinofilm)
  • Timm Thaler oder das verkaufte Lachen (2017, Kinofilm)
  • Magical Mystery oder: Die Rückkehr des Karl Schmidt (2017, Kinofilm)
  • 1000 Arten Regen zu beschreiben (2018, Kinofilm)
  • Gundermann (2018, Kinofilm)
  • 25 km/h (2018, Kinofilm)
  • Tage des letzten Schnees (2019, Fernsehfilm)
  • Faking Bullshit (2020, Kinofilm)
  • Ferdinand von Schirach: Feinde (2021, Fernsehfilm)
  • Sörensen hat Angst (2021, Fernsehfilm)
  • Geliefert (2021, Fernsehfilm)
  • Buba (2021, Fernsehfilm)

Hörspielproduktionen (Auswahl)

  • Herr Lehmann (2009)
  • Da muss Mann durch (2010)
  • Dinge die wir heute Sagten (2011)
  • Grüne Lunge. Breites Pflaster (2011)
  • Rote Grütze mit Schuss (2013)
  • Mordseekrabben (2014)
  • Umweg nach Hause (2015)
  • Die Mumins - Eine drollige Gesellschaft (2017)
  • Gray (2017)
  • Die Mumins - Herbst im Mumintal (2017)
  • Sörensen hat Angst (2018)
  • Die Yogalehrerin (2020)
  • Supermarkt (2020)

Bjarne Mädel hat eine fundierte Theater- und Schauspielausbildung

Das schauspielerische Talent lockt ihn nach Kalifornien, wo er an der "University of Redlands" für zwei Jahre ein Studium der Weltliteratur und Kreatives Schreiben aufnimmt und nebenbei als Bauarbeiter die Miete verdient. Anschließend kehrt Bjarne Mädel nach Deutschland zurück und studiert Theaterwissenschaften und Literatur an der Universität Erlangen. Im Anschluss absolviert er von 1992 bis 1996 die "Hochschule für Film und Fernsehen 'Konrad Wolf'" in Potsdam-Babelsberg.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Erste Bühnen- und Kameraerfahrung für Bjarne Mädel

Direkt im Anschluss an die Schauspielausbildung bekommt Bjarne Mädel am "Volkstheater Rostock" ein Engagement, welches von 1996 bis 1999 läuft. Danach ist er von 2000 bis 2005 Ensemblemitglied am "Schauspielhaus Hamburg". 1998 gibt er sein Filmdebüt in einer Nebenrolle als Tourist in "Und tschüss! - Ballermann Olé", wo Oren Schmuckler Regie führt. Es folgen weitere kleine Rollen bei "Für alle Fälle Stefanie", "Adelheid und ihre Mörder" und "Bella Block".

Der Durchbruch von Bjarne Mädel bei "Stromberg" (2004) und "Mord mit Aussicht" (2008)

2004 erhält Bjarne Mädel eine größere Nebenrolle in der Comedyserie "Stromberg" mit Christoph Maria Herbst als Stromberg, wo er den schüchternen Berthold "Ernie" Heisterkamp spielt. "Stromberg" basiert auf der britischen Vorlage "The Office" und persifliert im Mockumentary-Stil den sarkastisch-rüden Büroalltag der fiktiven "Capitol Versicherung AG". "Ich habe mich gerne von Ernie verabschiedet", erklärt Bjarne Mädel in einem Interview zum Stromberg-Film 2013. "Ich trauere eher der Situation mit den Kollegen nach, nicht mehr mit ihnen spielen zu können. Aber der Figur nicht."

Eine ähnlich verschrobene Figur stellt er von 2008 bis 2014 in der humoristischen Krimiserie "Mord mit Aussicht" als Polizeiobermeister Dietmar Schäffer dar. An der Seite von Caroline Peters (seine Vorgesetzte) und Petra Kleinert (seine Ehefrau) mimt er in der kultisch verehrten Eifel-Serie einen kleinkarierten Dorfpolizisten, der seine Liebe zum fiktiven Heimatdorf Hengasch, Kreis Liebernich, jederzeit über etwaige Polizeiarbeit stellt.

Die Aufmerksamkeit bleibt Bjarne Mädel auch bei "Der Tatortreiniger" treu

Während "Mord mit Aussicht" sich noch stetig eine treue Fangemeinde aufbaut, nimmt Bjarne Mädel schon die nächste Kult-Rolle an. Von 2011 bis 2018 übernimmt er in der Serie "Der Tatortreiniger" die Hauptrolle als Heiko "Schotty" Schotte, der als Tatortreiniger in Hamburg die Spuren und Rückstände von menschlichen Leichen bei Mordfällen übernimmt. Interessanterweise ist dies auch ein Wiedersehen mit Stromberg-Regisseur Arne Feldhusen.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Bjarne Mädel kann auch in anderen Rollen brillieren

Die Popkultur hat anscheinend auch auf jemanden wie Bjarne Mädel gewartet. 2018 spielt er die Hauptrolle im Musikvideo "Ich warte auf dich" von Sänger Bosse, 2021 holen ihn Die Ärzte für ihr humorvolles Video zum Song "Noise" als Roadie und Stagehand vor die Kamera. Und auch bei der deutschen Krimi-Ikone "Tatort" war Bjarne gleich mehrmals am Start. 2007 in der 653. Folge "Schwelbrand" als Heribert Scharf, im selben Jahr in Folge 663 "Das namenlose Mädchen" als Staatsanwalt Riemers und 2020 in der 1115. Folge "Das Team" als Coach Martin Scholz. 2022 spielt er die Hauptrolle im Netflix-Film "Buba".

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Bjarne Mädels Schauspiel wird mit Preisen geehrt

Dass Bjarne Mädel trotz seiner bescheidenen Art einer von den ganz großen deutschen Darstellern ist, zeigt sich schon bei seinem Frühwerk:

• Der Kurzfilm "37 ohne Zwiebeln", in dem er 2006 mitspielt, erhält im selben Jahr den Max Ophüls-Preis. • 2007 bekommt "Stromberg" den Deutschen Fernsehpreis als beste Sitcom • 2009 wird Bjarne Mädel erstmals persönlich als "Bester Hauptdarsteller in einer Serie" mit dem Bayerischen Fernsehpreis für "Der kleine Mann" geehrt • Das Lob findet eine Fortsetzung im Deutschen Comedy Preis 2012 als bester Schauspieler und die beste Comedyreihe für "Der Tatortreiniger" • 2012 und 2013 gibt es den Grimme-Preis für "Der Tatortreiniger" • Immerhin eine Nominierung als beste Serie gab es 2013 für "Mord mit Aussicht" • 2015 verlieh der "Quotenmeter Fernsehpreis" die Auszeichnung als bester Hauptdarsteller für die vierte Staffel von "Der Tatortreiniger" • 2019 und 2020 wurde der Film "25 km/h" für Bjarne Mädel u.a. mindestens zweimal ein Erfolg, ausgezeichnet als Bester Schauspieler beim Spotlight Award und beim Bayerischen Filmpreis • Für "Sörensen hat Angst" (Darstellung und Regie) und "Geliefert" darf sich Bjarne Mädel 2022 wieder zwei weitere Auszeichnungen in die ohnehin schon gut gefüllte Vitrine stellen.

Bjarne Mädel macht auch Hörspiel- und Synchronsprecherjobs

Schaut man sich die Liste an Fernseh- und Kinofilmen an, die Bjarne Mädel in einem Jahr abgedreht hat, fragt man sich, woher er die Energie nimmt, sich so ganz nebenbei auch noch als Hörspiel-, und Synchronsprecher reinzuhängen. Vielen unterschiedlichen Produktionen (zum Beispiel "Herr Lehmann" von 2008, "Da muss Mann durch" von 2010, verschiedene Teile von "Die Mumins" von 2017 und 2018 oder das Hörspiel "Die Yogalehrerin" aus 2020 von Jan Böhmermann und Olli Schulz) leiht Bjarne Mädel seine Stimme. Im Comedy-Thriller "Sightseers" (2012) ist er an der Seite von Anke Engelke als Synchronstimme zu hören.

Politisches Engagement ist Bjarne Mädel wichtig

Wer als Künstler Erfolg hat, darf seine Stimme durchaus auch in politischen und sozialen Belangen erheben. 2009 trat Bjarne Mädel anlässlich der UN-Klimakonferenz in Kopenhagen im Kurzfilm "Die Rechnung" von Germanwatch auf, der die Auswirkungen der Klimakrise auf den globalen Süden thematisiert. Am Stammtisch in einer Kneipe prallen die Ideale von Benno Fürmann, Bjarne Mädel und Christoph Tomanek aufeinander: Ökostrom gegen Protzkarren, Statussymbole gegen Nachhaltigkeit, ein realitätsnahes Gespräch, das nachdenklich macht. Am Weltfrauentag 2021 war Bjarne Mädel Teil eines Videoprojekts von Bündnis90/Die Grünen und warb darin indirekt für eine grüne Regierungsbeteiligung. 2022 trat Mädel als Botschafter für "Africrooze" auf, die elektrische Fahrräder in afrikanischen Ländern zur Verfügung stellen, um auch dort eine Mobilitätswende zu fördern. Da Mädel selbst in Afrika, genauer in Nigeria gelebt hat, kann er die Verkehrsprobleme des Kontinents ganz gut nachvollziehen.

Trivia

An der Seite von Caroline Peters läuft Bjarne Mädel in der Kultserie "Mord mit Aussicht" zur Hochform auf. Doch die Beiden sind sich schon früher begegnet, denn die Chefin von Scheffer in "Mord mit Aussicht" ist in der Folge "Der Kurs" von "Stromberg" als Kerstin Aumann schon einmal gemeinsam mit Bjarne Mädel vor der Kamera gewesen.

Wer die humoristischen, aber auch schauspielerischen Qualitäten von Bjarne Mädel mal kompakt zusammengestellt erleben will, sollte sich Folge 32 von "Inas Nacht" (2010) anschauen, in der er zu Gast ist. Vom wutentbrannten Hamburger Luden-Imitator bis hin zum mittelmäßig-passablen Sänger ruft Mädel hier spontan viele Facetten seines Könnens ab.

Bjarne Mädels Lieblingsessen aus der Kindheit ist Spaghetti mit Apfelmus. "Ich mochte als Kind kein Ketchup und dachte mir, es muss doch irgendwas geben, was man auf die Spaghetti draufmachen kann", erzählte er Bettina Tietjen bei "DAS!"

Mehr zu den Stars findest du hier:
Gut gelaunt schritt die britische Königsfamilie im vergangenen Jahr zum Weihnachtsgottesdienst in der Kirche St. Mary Magdalene. Dieser steht auch 2023 wieder auf dem Programm der Royals.
News

Wirbel um die britische Königsfamilie: Steht eine echte Krise bevor?

  • 03.03.2024
  • 12:00 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group