- Bildquelle: ProSieben/Sven Doornkaat © ProSieben/Sven Doornkaat

Ein heißer Tag und ein noch heißeres Shooting in Costa Rica stehen in der neuen Woche bei "Germany's next Topmodel – by Heidi Klum" an. Starfotograf Max Montgomery gehört bei GNTM fast schon zum Inventar und ist für das Shooting extra angereist, um den Mädchen ordentlich einzuheizen.

Schon im vergangen Jahr war Marx Montgomery Teil von GNTM 

Der Starfotograf fotografiert Heidis Models bereits zum vierten Mal. Sowohl bei GNTM 2019 als auch im Jahr 2016 knipste er die Fotos für die Sedcards der Kandidatinnen. 2017 machte er die Fotos beim "Hang Loose Shooting". Dabei mussten die Models in schwindelerregender Höhe auf einer schwebenden Holzkiste posieren. Doch das war nicht alles. Dazu kamen noch lange Abendkleider in Rot und Lila mit etlichen Lagen Tüll. Genau wie damals erwartet Max auch bei diesem Shooting absolute Professionalität und Körperbeherrschung von den Models.

Die Preview in dieser Woche zeigt, dass das Actionshooting alles andere als leicht für die Mädchen werden könnte. Am Ende eines langen Holzstegs steht ein Trampolin, auf das die GNTM-2020-Kandidatinnen springen müssen. Die eigentliche Schwierigkeit: Nur wer lange genug in der Luft bleibt, gibt dem Fotografen genug Zeit, ein gutes Foto zu schießen.

"Egal passiert, ihr lauft weiter!"

Auch der Elimination-Catwalk wird diese Woche wieder aufregend. Ein ganzes Stunt-Team kümmert sich um die Sicherheit der Kandidatinnen, denn: Es werden Motorcross-Fahrer über den Laufsteg fliegen und über Schanzen springen. "Es ist auf jeden Fall ziemlich krass, ich mache mir ehrlich gesagt auch ein bisschen Gedanken, weil ich nicht glaube, dass uns was passieren kann. Aber es ist schon eine große Ablenkung, wenn man merkt, dass die über einen drüber springen," berichtet Johanna etwas besorgt. Vor Ort werden alle Mädchen mit dem aufwändigen Set vertraut gemacht. Anschließend bekommen sie die Anweisung: "Egal was passiert, ihr lauft weiter.“ Die Aufregung ist den GNTM-Kandidatinnen ins Gesicht geschrieben. Auch Sarah S. ist sichtlich nervös: "Das ist echt abnormal und ich glaube, dass kam so in 15. Jahren auch nicht vor!"

Wie sich die Models in der Actionwoche schlagen werden, siehst du am 20. Februar um 20:15 Uhr auf ProSieben oder im Livestream.

Das könnte dich auch interessieren: