- Bildquelle: picture alliance / ZUMAPRESS.com | Sheldon Cooper © picture alliance / ZUMAPRESS.com | Sheldon Cooper

Was ist TikTok? 

Die kostenlose App TikTok ist eine Plattform, auf der User selbstgedrehte Kurzvideos posten können. Meist werden die Clips mit Filter, Effekten und Hintergrundmusik versehen, die von TikTok bereitgestellt werden. Beim Inhalt der Videos können sich die Nutzer komplett kreativ austoben. Es gibt viele Lipsync-Clips, bei denen die User zu Songtexten oder Zitaten aus Filmen und Serien die Lippen bewegen. Tanzvideos sind auf TikTok ebenfalls sehr beliebt. Zudem  findet man auf der App unzählige Clips im Bereich Comedy und Pranks, sowie Tutorials, Rezept-Ideen und TikTok-Lifehacks.

Unter bestimmten Hashtags werden sogenannte Challenges gepostet, bei denen zum Beispiel Choreografien, Pranks oder andere Herausforderungen nachgemacht werden können.

Neben dem Posten von Videos, können sich TikToker private Nachrichten schicken und in einem Live-Chat mit ihren Followern chatten. Besonders bei Jugendlichen ist die Kurzvideo-App angesagt, freigegeben ist TikTok für Kinder ab 13 Jahren. Mittlerweile hat das populäre Portal weltweit über eine Milliarde Nutzer. Das ist wirklich beeindruckend! Vor allem, wenn man bedenkt, dass es die Plattform noch gar nicht so lange gibt.

Wer hat TikTok erfunden? 

TikTok, wie man es heute kennt, gibt es erst seit August 2018. Die Entstehungsgeschichte beginnt jedoch schon ein paar Jahre zuvor. Der Ursprung von TikTok liegt nämlich in der Zusammenführung zweier Apps, die als Konkurrenten gestartet sind. Zu einem der App „musical.ly”, die die Chinesen Louis Yang und Alex Zhu im Jahr 2014 erfunden hatten. Die Grundidee hinter der App: User sollten Selfies und Videos mit Musik verbinden und posten.

Zwei Jahre später bringt das chinesische Unternehmen ByteDance von Yiming Zhang die App "Douyin" auf den chinesischen Markt heraus. Es handelt sich ebenfalls um eine Kurzfilm-Plattform, die jedoch deutlich weiterentwickelt wurde. Im Jahr 2017 kauft ByteDance schließlich musical.ly auf und lässt die App mit "Douyin" verschmelzen. Heraus kommt TikTok.

Video App: So funktioniert TikTok 

TikTok ist vielseitig: Die App soll

  • unterhalten
  • Trends und Wissen vermitteln
  • spannende Geschichten erzählen und
  • Menschen zusammenbringen

Der Spaß steht dabei immer im Vordergrund und ist mit Sicherheit das Erfolgsrezept der App. User können kreativ werden, Videos drehen und posten oder sich bloß Clips von anderen Benutzern anschauen, um sich inspirieren oder berieseln zu lassen.

Wie melde ich mich bei TikTok an? 

Du hast Lust bekommen, die TikTok-Welt zu entdecken? Dann beginne mit der Registrierung:

1. Lade Dir die App für Android oder iOS herunter.

2. Öffne TikTok und tippe unten rechts auf den Button "Ich".

3. Du kannst Dich direkt mit einem bereits bestehenden Social-Media-Konto wie Facebook oder Twitter verbinden oder mit einer Telefonnummer, E-Mail oder Deinem Google-Konto registrieren.

4. Anschließend musst Du Deine Telefonnummer eintippen und auf "Code senden" klicken.

5. Sobald die Nachricht mit dem Code auf Deinem Smartphone erscheint, erkennt TikTok den Code meistens automatisch.

6. Sollte das nicht der Fall sein: den Code manuell eintippen.

7. Jetzt kannst Du unten rechts auf Dein Profil tippen, Deinen Benutzernamen eingeben und ein Profilfoto einfügen.

Wie erstelle ich ein TikTok? 

Du willst Dein erstes Video posten? So funktioniert's:

1. Tippe auf das "Plus" unten in der Mitte, damit öffnest Du die Kamera.

2. Oben rechts an der Leiste hast Du verschiedene Funktionen, mit denen Du Deine Videos bearbeiten kannst. Du kannst hier zwischen verschiedenen Farbfiltern wählen oder die Geschwindigkeit bestimmen, mit der Dein Clip abgespielt werden soll.

3. Unter "Verbessern" kannst Du ein wenig tricksen und Dir zum Beispiel einen Weichzeichner auf das Gesicht legen, damit die Haut glatt aussieht.

4. Ganz oben auf "Sound hinzufügen" kommst Du in die TikTok-Mediathek und kannst Musik, Töne und Zitate für Dein Video auswählen und hinzufügen.

5. Unten in der Leiste kannst Du bestimmen, wie lange Dein Video sein soll. Du hast die Auswahl zwischen 15 und 60 Sekunden. Einige User können bereits dreiminütige Clips aufnehmen.

6. Unten links findest Du den Button "Effekte". Achtung, Suchtgefahr! Selbst, wenn man nicht viel postet  macht es total viel Spaß, die Effekte auszuprobieren. Auf einmal hast Du blaue Haare, Du kannst dich alt und faltig aussehen oder es in Deinem Video regnen lassen.

7. Unten rechts kannst Du bereits gespeicherte Videos und Fotos aus Deinem Handy-Fotoalbum hochladen.

Wie schneide ich TikTok-Videos? 

In der App kannst Du mehrere Videoaufnahmen in einen Clip zusammenschneiden. Hierfür drückst Du den roten Aufnahmebutton und lässt ihn beim Filmen gedrückt. Die Aufnahme stoppt, sobald Du den Finger von dem Button nimmst. Drückst Du ihn erneut, startet eine neue Aufnahme. So kannst Du mehrere Sequenzen aufnehmen und in ein Video packen. Wenn Du unten rechts auf das rote Häkchen klingst, kannst Du dir das aufgenommene Material ansehen. Hier hast Du unter anderem die Möglichkeit, den Clip zu schneiden.  Einfach auf "Clips anpassen" tippen und wie gewünscht kürzen oder Sequenzen herausschneiden.

Wann ist die beste Zeit für einen TikTok-Post? 

Wenn Du auf TikTok viral gehen willst, also auf ein oder mehrere Clips viele Klicks generieren willst, kann die Uhrzeit für das Posting entscheidend sein. In Deutschland sind die meisten Nutzer zwischen 11 Uhr und 17 Uhr aktiv. Postest Du in diesem Zeitrahmen, hast Du gute Chancen, dass Dein Clip von vielen gesehen wird und viral geht. Die Zeitspanne unterscheidet sich jedoch individuell je nach Zielgruppe. Deshalb lohnt es sich, die eigene Zielgruppe auf TikTok zu beobachten. So kannst Du ihre Gewohnheiten herausfinden und diese dann als Richtwert für die perfekte Uhrzeit nehmen.

Wie gehe ich auf TikTok live? 

Auf TikTok live gehen kann nicht jeder, dafür musst Du ein öffentliches Profil und mindestens 1.000 Follower haben.

Hast Du diese beiden Kriterien erfüllt, kannst Du einen Live-Chat auf TikTok starten. So geht's:

1. Im Account unten auf das Plus-Symbol gehen und dort rechts "Live" anklicken.

2. Auf "Live starten" drücken. Es wird ein Countdown von drei Sekunden angezeigt, danach bist Du live.

Wie mache ich ein Duett auf TikTok? 

Bei einem Duett kannst du Videos von anderen TikTok-Usern parallel zu Deinem Video abspielen lassen. Diese beiden Clips werden nebeneinander in einem Video angezeigt.

So funktioniert die Duett-Funktion:

1. Wähle zunächst ein Video aus, das Du als Duett abspielen wisst

2. Tippe unten in der rechten Seitenleiste auf Teilen

3. Wähle die Funktion Duett aus

4. Beginne neben dem ausgewählten Video mit Deiner Aufnahme

Nicht bei allen Videos ist das Duett aktiviert. Sollte ein Nutzer im Nachhinein bei einem Clip, den Du für Dein Duett benutzt hast, die Funktion deaktivieren, wird Dein Video automatisch entfernt.

Wie kann ich ein TikTok-Video speichern? 

Du kannst ein Video nur direkt von TikTok herunterladen und speichern, wenn der Ersteller die Funktion erlaubt hat. Dafür klickst Du beim Video auf den Pfeil "Teilen" in der rechten Leiste. Unten werden Dir dann verschiedene Möglichkeiten angezeigt. Siehst Du hier den Button "Video speichern", so hat der Creator die Erlaubnis für ein Download gegeben. Mit einem Klick speichert sich das Video in der Galerie auf Deinem Handy.

Wie benutzte ich einen TikCode? 

Der TikCode ist sehr nützlich, wenn Du Deinen TikTok-Account auf anderen Social-Media-Seiten promoten und so neue Follower dazu gewinnen willst. Der TikCode ist ein QR-Code für Deinen Account. Wer ihn scannt, landet also sofort auf Deiner TikTok-Seite. Lästiges Suchen in der Suchleiste ist damit überflüssig. Den Code kannst Du über WhatsApp, SMS oder den Facebook-Messanger an Freunde und Kontakte verschicken. Oder auf Instagram und Twitter posten. Es ist kinderleicht. So klappt's:

1. Klicke unten rechts auf Dein Profil

2. Gehe weiter zu "Einstellungen und Datenschutz" und dann auf die Rubrik "Konto".

3. Tippe auf die Leiste "QR-Code" und schon wird Dein persönlicher TikCode angezeigt.

4. Unten kannst Du auswählen, wie Du den Code weiterverbreiten willst.

Was bedeutet der blaue Haken auf TikTok?

Vielleicht ist Dir schon aufgefallen, dass bei einigen Accounts ein blauer Haken hinter dem TikTok-Namen zu sehen ist. Der blaue Haken sagt aus, dass ein Account von TikTok auf seine Echtheit geprüft und verifiziert wurde. Für Firmen, Stars und berühmten TikTok-Creator ist der blaue Haken wichtig, denn so lassen sich die echten Accounts von Fake-Accounts oder Fan-Seiten unterscheiden. Schaust Du dir zum Beispiel einen Account von einem bekannten Musiker an und der hat einen blauen Haken, kannst Du Dir sicher sein, dass der Account echt ist und von dem Musiker selbst betrieben wird.

So kannst Du mit TikTok Geld verdienen  

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, mit der App Geld zu verdienen. Doch eins schon mal vorweg: Die Anzahl der Follower spielt eine große Rolle, wie viel Geld tatsächlich rausspringt.

1. Influencer auf TikTok werden 

Das meiste Geld machen TikToker (ähnlich wie bei Instagram), in dem sie als Influencer Produkte von Firmen in ihren Clips vorstellen und bewerben. Wie viel ein TikToker für solch einen Werbe-Post bekommt, ist Verhandlungssache. Als Richtwert gilt jedoch die Anzahl der Follower. Je mehr Follower, desto größer sind üblicherweise die Views und die Engagement-Rate (die Anzahl der Likes und Kommentare). Danach errechnen die Unternehmen, wie viel ein Werbe-Post für sie wert ist.

Mittlerweile sind immer mehr Firmen auf der Suche nach sogenannten Micro-Influencern. Micro-Influencer sind User, die etwa 10.000 - 50.000 Follower haben. Die Beträge, die für ein Posting ausbezahlt werden, starten bei Micro-Influencern üblicherweise bei 200 Euro pro Post. Nutzer, die über eine Millionen Follower gesammelt haben gelten als Social-Media-Stars und können natürlich deutlich mehr für einen Werbe-Post auf TikTok verlangen – auch Summen im zweistelligen Bereich.

2. Geld mit TikTok Live verdienen

TikToker können Geld dazu verdienen, wenn sie live gehen. Hier können ihnen Zuschauer im Chat über eine interne TikTok-Währung, den Coin, Geschenke zukommen lassen. Diese Geschenke kann der User im Anschluss in Geld eintauschen und sich zum Beispiel über PayPal auszahlen lassen. Pro Livestream kann ein Zuschauer maximal 70 Euro an einen Creator spenden.

3. TikTok-Auszahlung und Creators Fund

Ausgewählte User werden für ihren Content sogar direkt von TikTok bezahlt. Für die TikTok-Auszahlung aus dem Kreativitäts-Fond müssen jedoch einige Voraussetzungen erfüllt sein. Der User muss:

  • volljährig sein
  • mindestens 10.000 Follower haben
  • 100.000 Videoaufrufe innerhalb der letzten 30 Tage auf seinem Profil nachweisen

Qualifizierte User können sich über ihr TikTok-Profil für den Kreativitäts-Fond bewerben. Dafür musst Du auf "Ersteller-Tools" und dann auf „TikTok-Kreativäts-Fonds“ klicken.

Das könnte dich auch interessieren:

Erfolgsgarant Pamela Reif: Die Influencerin im Interview

Instagram Bilder machen und bearbeiten: Die 10 besten Profi-Tipps