- Bildquelle: ProSieben/Julia Feldhagen © ProSieben/Julia Feldhagen

Im Clip: Cherno Jobatey: "Es ist leichter, Olaf Scholz zu interviewen"

Jetzt ist es heraus, wer sich die ganze Zeit hinter der (Lach-)Möwe verbarg: Cherno Jobatey wurde in Folge 2 der 6. Staffel von "The Masked Singer" 2022 enthüllt. Rea Garvey war bis zur letzten Sekunde vor der Enthüllung überzeugt, dass Fernsehmoderator Ingo Zamperoni im Kostüm steckt. Ruth Moschner dagegen hatte schon eine Ahnung, dass es sich um Jobatey handeln könnte. 

Cherno Jobatey: Das musst du über ihn wissen

Der Vollblut-Journalist kam am 6. August 1965 in West-Berlin auf die Welt. Jobatey kam schon sehr früh viel herum: Er studierte Politikwissenschaft am Berliner Otto-Suhr-Institut und ein Jahr in Los Angeles am Musicians Institute Hollywood. Im Anschluss an seinem USA-Aufenthalt arbeitete Jobatey als freier Mitarbeiter beim Sender RIAS.

Journalist, Moderator und Engagement

In den 1990er-Jahren wurde Jobatey schließlich Moderator für verschiedene ARD-Sendungen. Unter anderem von 1998 bis 2022 von "Verstehen Sie Spaß?". Hier findest du weitere Stationen des Journalisten:

  • 1992 bis 2012 war Cherno Jobatey im ZDF-"Morgenmagazin" als Moderator zu sehen.
  • 2009 hatte er einen Gastauftritt im Kinofilm "Horst Schlämmer – Isch kandidiere!".
  • Seit dem 1. Oktober 2010 ist Jobatey Pate des Heinrich-Hertz-Gymnasiums in Berlin-Friedrichshain für das Projekt "Schule ohne Rassismus".
  • Seit 2018 arbeitet er für das ZDF-"Mittagsmagazin".
  • Seit September 2019 ist Jobatey als Editor at Large bei Focus Online. Zudem moderiert er für das ZDF die Rubrik "mima-helden".

Haben Indizien den Moderator verraten?

Für die Show "The Masked Singer" tauschte Jobatey sein früheres Markenzeichen, die Basketballschuhe, gegen große Möwen-Füße ein. Statt über aktuelle Geschehnisse zu berichten, erzählte er als (Lach-)Möwe auf der Bühne viele Witze. Dass der Moderator Spaß versteht, hat er definitiv unter Beweis gestellt. So sehr, dass sowohl die Zuschauer:innen als auch das Rateteam einen Comedian unter der Maske vermuteten. Obwohl sich Ruth Moschner nicht so leicht hinter Licht führen ließ und den Journalisten schließlich erriet, war es für Rea Garvey und Rategast Giovanni Zarella doch eine Überraschung. 

Nach der Demaskierung betonte Jobatey, wie viel Spaß ihm die Auftritte gemacht hätten, und lobte besonders die Kostümdesigner und Coaches, die ihm das Singen und Tanzen unter der Maske beigebracht hatten. Voller Freude sang er noch einmal seinen Song aus Folge 2: "There's A Party" von DJ BoBo. 

Wer sich in den anderen Masken verbirgt, siehst du ab Samstag, 2. April 2022, um 20:15 Uhr auf ProSieben und Joyn.

Das könnte dich auch interessieren:

Weitere News