Teilen
Merken
Wer stiehlt mir die Show?

Ausgeschieden: Mark Forster muss die Show verlassen

Staffel 3Episode 425.01.2022 • 20:15

Für Mark Forster ist "Wer stiehlt Anke Engelke die Show?" beendet. Der Musiker muss die Show verlassen, wird aber immerhin zum Abschied von der Moderatorin noch einmal geherzt - was während der Sendung nicht unbedingt absehbar war.

"Wer stiehlt Anke Engelke die Show?": Schwerer Stand für Mark Forster

Es hatte sich abgezeichnet: Bereits in der ersten Kategorie "Setzen, Fünf!" hat Mark Forster so seine Probleme gehabt. Bei der Frage "Wie groß ist die Innenwinkelsumme eines Dreiecks?" ist seine Antwort nicht korrekt gewesen - als einzige aller Kandidaten. Im Laufe des Spiels wurde es nicht besser und so zogen seine Kontrahenten Joko Winterscheidt, Wildcard-Kandidat Steffen und Riccardo Simonetti langsam davon.

Nach der ersten Kategorie stand der Musiker mit sage und schreibe einem einzigen Punkt dar. Und darüber hinaus wurde er von Moderatorin Anke Engelke mit einem ganz besonderen "Applaus" bedacht. Da half es auch nichts, dass er kurz zuvor für Anke Engelkes Show-Opening nur lobende Worte gefunden hatte und sagte: "Das war das Beste, was ich jemals gesehen habe auf der Bühne!"

Mark Forster holt beim Eurowissen Song Contest endlich Punkte

In der Musik-Kategorie "Klein gegen groß (aber ohne Kai Pflaume)" wurde viel von Mark Forster erwartet, doch er enttäuschte erneut. Keinen einzigen Punkt konnte er holen und bekam gemeinsam mit Joko darüber hinaus auch noch einen Eintrag ins Klassenbuch von Anke Engelke.

Als Mark bei der Kategorie "An Fragen wie diesen" endlich wieder punkten konnte, ließ es sich feiern wie ein Popstar. Zurecht. Gebracht hat es ihm am Ende jedoch nichts, er scheidet nach der ersten Gewinnstufe aus.

Ein besonderer ESC-Abschied für Mark Forster

Das Ausscheiden konnte Mark Forster dieses Mal aber mit einem Lächeln hinnehmen, dafür sorgte Moderatorin Anke Engelke. Ganz im Stile des Eurovision Song Contests kamen die Punkte aus einem europäischen Nachbarland, dieses Mal aus Italien.

Die italienische Kollegin, die auffallende Ähnlichkeit mit Anke Engelke auswies, verkündete schließlich, dass Mark ganze drei Punkte bekommt – und damit die wenigsten aller Kandidaten. Für den Moderator von Folge 2 ist damit der ESC-Abend vorzeitig beendet.

Doch wer wird es am Ende schaffen, ins Finale gegen Anke Engelke einzuziehen und nicht nur Folge 4, sondern gleich die ganze Show zu gewinnen?

Weitere Videos