- Bildquelle: ProSieben © ProSieben

Wie reagieren Politiker:innen im direkten Gespräch auf Bürgerinnen und Bürger? Das zeigte das neue ProSieben-Journal "Zervakis & Opdenhövel. Live." am Montagabend.

Bundestagswahl 2021: Was ist "Road 2 Vote"?

Das ist der besondere Ansatz der Rubrik "Road 2 Vote": Vertreter:innen von Parteien, die zur Bundestagswahl antreten, unternehmen eine Taxi-Fahrt mit potentiellen Wählenden. Im Eins-zu-eins-Gespräch mit einer Bürgerin oder einem Bürger ist es für die Politiker:innen deutlich schwieriger, sich auf ihre Standardantworten zu berufen oder auszuweichen, ohne konkret zu werden.

Wer lässt sich im Taxi aus der Reserve locken? Und wer kann im Einzelgespräch während der Autofahrt neue Stimmen gewinnen?

#ZOL: Folge 1 mit Wolfgang Kubicki und Hubertus Heil

Zum Auftakt von "Zervakis & Opdenhövel. Live." wurden zwei Politiker ins Taxi eingeladen. Der Bundestags-Vizepräsident Wolfgang Kubicki (FDP) und der amtierende Bundesminister für Arbeit und Soziales Hubertus Heil (SPD) traten zu mehreren Fahrten an, jeweils mit einem anderen Gegenüber.

Unterwegs mit Wolfgang Kubicki

Welche kritischen Fragen die Wähler:innen dem Politiker gestellt haben und welche spannenden Antworten Wolfgang Kubicki gegeben hat, siehst du im vollständigen Interview.

Im Clip: Wolfgang Kubicki & Hubertus Heil beantworten die Fragen der Wähler:innen

Zur Person: Wer ist Wolfgang Kubicki?

Wolfgang Kubicki wurde 1952 in Braunschweig geboren und ist seit 1971 Mitglied der Freien Demokratischen Partei (FDP). 2017 wurde er Vizepräsident des Deutschen Bundestags.

Kurz vor der Bundestagswahl 2021 stellt sich der 69-Jährige nun im Rahmen der Rubrik "Road 2 Vote" den Fragen von Bügerinnen und Bürgern.

"Das ist eine wunderbare Idee, dass man unvorbereitet und spontan auf Leute trifft, die sie ausgesucht haben", sagt Wolfgang Kubicki im Vorfeld über die Aktion. Der FDP-Kandidat sieht eine Chance darin, "dass man mit Fragen konfrontiert wird, auf die man keine vorbereiteten Antworten hat."

Wolfgang Kubicki teilt aus

Im Gespräch mit Content-Producerin Claudia nimmt Wolfgang Kubicki dann tatsächlich kein Blatt vor den Mund. "Wir haben ja auch in der Bundesregierung nur noch Leute, die sich immer dahinter verstecken, dass andere irgendwie dafür verantwortlich sind oder Schuld sind oder so", lautet sein Urteil über die politischen Gegner:innen.

Konkret nennt Kubicki in seiner Kritik Andreas Scheuer, Annegret Kramp-Karrenbauer und Außenminister Heiko Maas, an deren Arbeit er kein gutes Haar lässt.

"Road 2 Vote" bei "Zervakis & Opdenhövel. Live."

Welche weiteren Interviews es bei "Road 2 Vote" gibt, siehst du am kommenden Montag bei "Zervakis & Opdenhövel. Live" um 20:15 Uhr auf ProSieben und auf Joyn.

Hier findest du weitere Informationen zum neuen ProSieben-Journal und zu den Hosts Linda Zervakis und Matthias Opdenhövel.