Anzeige
Krieg in der Ukraine Thema

Scholz telefoniert wieder mit Putin

  • Veröffentlicht: 14.09.2022
  • 09:33 Uhr
  • dpa
Article Image Media
© picture alliance/dpa | Bernd von Jutrczenka

Kanzler Olaf Scholz und der russische Präsident Wladimir Putin haben seit Langem wieder miteinander gesprochen. In dem Telefonat forderte Scholz eine schnelle diplomatische Lösung des Ukraine-Kriegs.

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze:

  • Kanzler Scholz und der russische Präsident Putin haben seit Langem wieder miteinander gesprochen.
  • In dem Telefonat forderte Scholz eine schnelle diplomatische Lösung des Ukraine-Kriegs.
  • Das letzte Gespräch der beiden war Ende Mai.

Seit Ende Mai war Funkstille zwischen Bundeskanzler Olaf Scholz und dem russischen Präsidenten Wladimir Putin. Doch jetzt haben die beiden wieder miteinander gesprochen. In dem 90-minütigen Telefonat ging es am Dienstag überwiegend um den Krieg in der Ukraine.

Scholz habe darauf gedrungen, dass es so schnell wie möglich zu einer diplomatischen Lösung des russischen Krieges in der Ukraine komme, die auf einem Waffenstillstand, einem vollständigen Rückzug der russischen Truppen und Achtung der territorialen Integrität und Souveränität der Ukraine basiere, teilte Regierungssprecher Steffen Hebestreit mit.

Telefonat mit Putin: Scholz fordert Sicherheit am AKW Saporischschja

"Der Bundeskanzler betonte, dass etwaige weitere russische Annexionsschritte nicht unbeantwortet blieben und keinesfalls anerkannt würden", so Hebestreit weiter. Aus Moskau gab es zunächst keine Informationen zu dem Gespräch.

Seit dem letzten Telefonat hat sich die Lage in der Ukraine verändert. Thema des Gesprächs war daher auch die angespannte Situation am Atomkraftwerk Saporischschja. Scholz habe die Wichtigkeit betont, die Sicherheit des von russischen Kräften besetzten AKW zu garantieren. Zudem habe er gefordert, jegliche Eskalationsschritte zu vermeiden und die im Bericht der Internationalen Atomenergiebehörde empfohlenen Maßnahmen umgehend umzusetzen, teilte Hebestreit mit.

Thema sei auch die globale Lebensmittellage gewesen, die infolge des russischen Angriffskrieges besonders angespannt ist.

Mehr Informationen
Scholz in Chinas: Union stellt klare Forderungen an den Kanzler

Scholz in Chinas: Union stellt klare Forderungen an den Kanzler

  • Video
  • 01:30 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group