Anzeige

Ufos: Gibt es die unbekannten Flugobjekte wirklich?

  • Veröffentlicht: 20.10.2023
  • 13:45 Uhr
  • Peter Schneider

Vermeintliche Ufo-Sichtungen sorgen immer wieder für großes Aufsehen. Zumeist stecken aber optische Täuschungen und sogar Fälschungen dahinter - oder aber der reine Glaube an Außerirdische. Wir zeigen dir, welche Objekte du leicht mit Ufos verwechseln kannst. Im Clip: Die Suche nach Aliens.

Anzeige

Das Wichtigste zum Thema Ufos

  • Ufos gibt es wirklich! Doch diese Tatsache ist nur auf den ersten Blick erstaunlich: Das Wort steht für nichts anderes als "unbekanntes Flugobjekt". Davon gibt es aber viele - bis sie identifiziert werden. Dass in Ufos Außerirdische am Steuer sitzen, ist nur eine volkstümliche Vorstellung.

  • Derzeit gibt es keinen wissenschaftlichen Beweis dafür, dass Außerirdische die Erde besucht haben - oder sogar unter uns leben.

  • Ufo-Phänomene wurden von vielen Ländern unter die Lupe genommen. Am aufwendigsten war das "Project Blue Book" der US-Luftwaffe. Ein Abschlussbericht des US-Kongress kam 1969 zu dem Ergebnis: wissenschaftlich uninteressant, Untersuchung eingestellt.

  • Ufo-Meldungen habe oft eine psychologische Ursache, so der Psychologe Jean-Michel Abrassart. Sie häufen sich immer dort und dann, wenn Medien über eine vermeintliche Ufo-Sichtung berichtet haben.

  • Bis zum 11. Juli 2023 wurden insgesamt über 137.000 vermeintliche Ufos in Deutschland gesichtet. Davon waren gerade einmal 22 "Good Ufo Sichtungen". Good Ufo Sichtungen beziehen sich auf ein Objekt, das so viele ungewöhnliche Eigenschaften aufweist, dass eine konventionelle Erklärung höchstwahrscheinlich ausgeschlossen werden kann.

  • Ufologie, die "Wissenschaft" der Ufo-Anhänger ist eher ein Ufo-Glaube. Sie wird daher häufig als Pseudowissenschaft bezeichnet.

Anzeige
Anzeige

Die Ufo-Videos der US-Marine

Externer Inhalt

Dieser Inhalt stammt von externen Anbietern wie Facebook, Instagram oder Youtube. Aktiviere bitte Personalisierte Anzeigen und Inhalte sowie Anbieter außerhalb des CMP Standards, um diese Inhalte anzuzeigen.

Die Kampfpiloten konnten es nicht fassen. Wie konnte etwas so schnell fliegen? Ohne erkennbaren Antrieb und Flügel. Piloten der US-Marine hatten Objekte beobachtet, die mit Hyperschall (mehr als das fünffache der Schallgeschwindigkeit) übers Wasser rasten.

Die Videoaufnahmen davon aus den Jahren 2004 und 2015 fanden zwar schnell ihren Weg ins Internet, vorerst aber unerlaubt. Mittlerweile wurden die Videoaufzeichnungen dazu offiziell veröffentlicht.

Eine Erklärung für die Sichtungen gab es bislang nicht. Es gibt allerdings einen sicheren Hinweis darauf, dass es sich dabei nicht um Kampfschiffe außerirdischer Mächte handelte. Das amerikanische Verteidigungsministerium ist gesetzlich verpflichtet, ihre "Sichtungen" herauszugeben - solange sie nicht die innere Sicherheit gefährden.

KW29

SETI: Hier warten Alien-Jäger auf den Erstkontakt - mit einer Flasche Champagner

Im Silicon Valley liegt das SETI-Institut. Dort suchen über 90 Mitarbeiter nach außerirdischem Leben. Wir haben uns das vor Ort genauer angeguckt.

  • Video
  • 02:52 Min
  • Ab 0
Anzeige

Die NASA und die Ufo-Forschung

Die Ufo-Forschung genießt bisher keinen guten Ruf. Sie gilt oft als unseriös und ist mit einem Stigma behaftet. Das sorgt aber auch zum Teile dafür, dass auftretende Phänomene gar nicht erst gemeldet werden. Daher ist ein wichtiger Schritt, die Thematik von der Sensationslust zur Wissenschaft zu verschieben. Gerade auch, weil es bei unbekannten Flugobjekten in Lufträumen immer auch um die Frage der Sicherheit geht. Daher wurde von der NASA ein:e Direktor:in für Ufo-Forschung ernannt. Um wen es sich genau handelt, ist derzeit unbekannt. Der NASA Chef Bill Nelson versprach jedoch vollständige Transparenz bei sämtlichen Entdeckungen gegenüber der Öffentlichkeit.

Ufo: Fun Facts rund um fliegende Untertassen

🛸 Porzellan aus dem Weltraum: Das umgangssprachliche Wort für Ufo ist wohl nur das Ergebnis einer Vereinfachung. Der Augenzeuge Kenneth Arnold berichtete 1947, die scheibenartigen Objekte wären geflogen, "als würde man eine Untertasse übers Wasser werfen". In der Zeitung wurde daraus die fliegende Untertasse.

👽 Achtung Verschwörung! Viele Ufo-Gläubige sind sich sicher, dass die US-Regierung Beweise für die Existenz von Außerirdischen geheim hält, und sogar mit Aliens kommuniziert.

🎸 Die meisten Menschen dürften die Foo-Fighters für eine coole Rockband aus den USA halten. Tatsächlich bezeichneten Piloten der US-Air-Force im 2. Weltkrieg damit kugelartige Leuchterscheinungen, die um ihre Flugzeuge herumschwirrten.

👾 Im 2. Weltkrieg schoss die amerikanische Luftabwehr am 24. Februar 1942 minutenlang in den leeren Nachthimmel über Los Angeles, weil sie irrtümlicherweise einen japanischen Überfall vermuteten. Fünf Menschen starben durch Autounfälle und Herzinfarkte. Jahrzehnte später machten Ufologen daraus einen Besuch von Außerirdischen.

🕮 Ex-Ufo: Wird die Herkunft eines Ufos geklärt, wird daraus ein IFO, ein Identifiziertes Flugobjekt.

Anzeige

Ufo-Sichtungen und Ufo-Stimuli: So erkennst du sie

Ufos: Gibt es die unbekannten Flugobjekte wirklich?

Diese Aufnahme von der Apollo-16-Mission erregte die UFO-Gemeinde ganz besonders. Verbargen sich Alien-Raumschiffe hinterm Mond? Erst eine Bildanalyse Jahrzehnte später ergab: Es war nur die Kamerahalterung des Raumschiffs.
Diese Aufnahme von der Apollo-16-Mission erregte die UFO-Gemeinde ganz besonders. Verbargen sich Alien-Raumschiffe hinterm Mond? Erst eine Bildanalyse Jahrzehnte später ergab: Es war nur die Kamerahalterung des Raumschiffs.© NASA
Vor allem ungewöhnliche und seltene Flugzeugtypen wie beispielsweise der Nurflügler B-2 erregen Aufmerksamkeit am Himmel.
Vor allem ungewöhnliche und seltene Flugzeugtypen wie beispielsweise der Nurflügler B-2 erregen Aufmerksamkeit am Himmel.© US Airforce
Wenn Raketen und Raumschiffe wie hier eine Sojus-Kapsel 2017 über Kasachstan in die Atmosphäre eintreten, sind sie in der Nacht als ungewöhnliche Leuchtobjekte am Himmel zu sehen.
Wenn Raketen und Raumschiffe wie hier eine Sojus-Kapsel 2017 über Kasachstan in die Atmosphäre eintreten, sind sie in der Nacht als ungewöhnliche Leuchtobjekte am Himmel zu sehen.© NASA
UFO-Angriff? Nein, lediglich ein Meteor. Die Himmelskörper leuchten sekundenlang auf, wenn sie in die Erdatmosphäre eintreten und verglühen.
UFO-Angriff? Nein, lediglich ein Meteor. Die Himmelskörper leuchten sekundenlang auf, wenn sie in die Erdatmosphäre eintreten und verglühen.© NASA
Kugel-UFO: Wetterballone fliegen sehr hoch und sehen ziemlich spacig aus.
Kugel-UFO: Wetterballone fliegen sehr hoch und sehen ziemlich spacig aus. © NASA
Seltene Wettererscheinungen wie Blitze in der oberen Atmosphäre, Red Sprite und Blue Jet genannt.
Seltene Wettererscheinungen wie Blitze in der oberen Atmosphäre, Red Sprite und Blue Jet genannt.© NASA
Spannend wird es, wenn ein längliches Objekt quer durchs Sonnensystem rast. Keiner weiß etwas Genaues, aber viele haben die Ahnung, es könne ja ein Alien-Raumschiff sein. Im Falle von "Oumuamua" stellte sich aber heraus, dass es lediglich ein Asteroid ist.
Spannend wird es, wenn ein längliches Objekt quer durchs Sonnensystem rast. Keiner weiß etwas Genaues, aber viele haben die Ahnung, es könne ja ein Alien-Raumschiff sein. Im Falle von "Oumuamua" stellte sich aber heraus, dass es lediglich ein Asteroid ist.© European Southern Observatory/M. Kornmesser
Die schöne Venus leuchtet zwar schon ein paar Milliarden Jahre morgens und abends am Himmel. Aber da der Planet so schön hell ist, wird er gerne als UFO missverstanden.
Die schöne Venus leuchtet zwar schon ein paar Milliarden Jahre morgens und abends am Himmel. Aber da der Planet so schön hell ist, wird er gerne als UFO missverstanden.© NASA / Bill Dunford
Vor allem in der Dunkelheit erscheinen die blinkenden Positionslichter von Flugzeugen und Hubschraubern wie aus einer anderen Welt.
Vor allem in der Dunkelheit erscheinen die blinkenden Positionslichter von Flugzeugen und Hubschraubern wie aus einer anderen Welt.© NASA
Manchmal erlaubt sich die Erdatmosphäre einen Spaß und formt Wolken zu UFOs. Es sind aber lediglich Lenticularis-Wolken ("Linsen"-Wolken). Sie entstehen, wenn eine Luftschicht durch einen Berg angehoben wird und ortfest erscheint (wie eine "stehende Welle").
Manchmal erlaubt sich die Erdatmosphäre einen Spaß und formt Wolken zu UFOs. Es sind aber lediglich Lenticularis-Wolken ("Linsen"-Wolken). Sie entstehen, wenn eine Luftschicht durch einen Berg angehoben wird und ortfest erscheint (wie eine "stehende Welle").© picture-alliance dpa
Diese Aufnahme von der Apollo-16-Mission erregte die UFO-Gemeinde ganz besonders. Verbargen sich Alien-Raumschiffe hinterm Mond? Erst eine Bildanalyse Jahrzehnte später ergab: Es war nur die Kamerahalterung des Raumschiffs.
Vor allem ungewöhnliche und seltene Flugzeugtypen wie beispielsweise der Nurflügler B-2 erregen Aufmerksamkeit am Himmel.
Wenn Raketen und Raumschiffe wie hier eine Sojus-Kapsel 2017 über Kasachstan in die Atmosphäre eintreten, sind sie in der Nacht als ungewöhnliche Leuchtobjekte am Himmel zu sehen.
UFO-Angriff? Nein, lediglich ein Meteor. Die Himmelskörper leuchten sekundenlang auf, wenn sie in die Erdatmosphäre eintreten und verglühen.
Kugel-UFO: Wetterballone fliegen sehr hoch und sehen ziemlich spacig aus.
Seltene Wettererscheinungen wie Blitze in der oberen Atmosphäre, Red Sprite und Blue Jet genannt.
Spannend wird es, wenn ein längliches Objekt quer durchs Sonnensystem rast. Keiner weiß etwas Genaues, aber viele haben die Ahnung, es könne ja ein Alien-Raumschiff sein. Im Falle von "Oumuamua" stellte sich aber heraus, dass es lediglich ein Asteroid ist.
Die schöne Venus leuchtet zwar schon ein paar Milliarden Jahre morgens und abends am Himmel. Aber da der Planet so schön hell ist, wird er gerne als UFO missverstanden.
Vor allem in der Dunkelheit erscheinen die blinkenden Positionslichter von Flugzeugen und Hubschraubern wie aus einer anderen Welt.
Manchmal erlaubt sich die Erdatmosphäre einen Spaß und formt Wolken zu UFOs. Es sind aber lediglich Lenticularis-Wolken ("Linsen"-Wolken). Sie entstehen, wenn eine Luftschicht durch einen Berg angehoben wird und ortfest erscheint (wie eine "stehende Welle").

Drei filmische Ufo-Landungen der besonderen Art

🛸 Begegnung der dritten Art (1977): Rund um den Globus passiert Ungewöhnliches. Lang vermisste Schiffe und Flugzeuge tauchen wieder auf, völlig unversehrt. Gleichzeitig hat ein Familienvater eine Begegnung mit einem Ufo. Unverstanden und rastlos geht er auf die Suche, um sich das Erlebte zu erklären. Gejagt von Soldaten, findet er schließlich auf einem Berg in der Wildnis eine Antwort auf seine Visionen. Ufo-Meisterwerk von Steven Spielberg, getränkt mit religiöser Erweckungssymbolik.

🛸 Der Tag, an dem die Erde stillstand (2008): Ein Außerirdischer (Keanu Reeves) landet auf der Erde, um die Menschen zu warnen: Hört auf, die Umwelt zu zerstören, sonst gibt es Ärger! Und was machen die Angesprochenen: Sie schießen den freundlichen Alien nieder. Blöd nur, dass er einen unbesiegbaren Roboter dabei hat.

🛸 Krieg der Welten (2005): Außerirdische greifen an, Gegenwehr ist zwecklos. Tom Cruise versucht verzweifelt, seine Familie zu retten und muss ansehen, wie die Menschheit ihrem Untergang entgegensieht. Pointe: Die Geschichte wurde 1938 im US-Radio ausgestrahlt. Das Hörspiel im Reportagestil war so glaubhaft, dass zahlreiche Menschen verzweifelt die Polizei anriefen.

Anzeige

Die wichtigsten Fragen zum Thema Ufos und Aliens

Mehr News und Videos
Mehr als ein Spiel: So sorgt Fußball in Indien für eine echte Chance!

Mehr als ein Spiel: So sorgt Fußball in Indien für eine echte Chance!

  • Video
  • 11:34 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group