Anzeige

Müssen Eier in den Kühlschrank?

  • Veröffentlicht: 04.04.2023
  • 17:10 Uhr
  • Alena Brandt

Eierschalen haben eine Super-Schutzschicht. Diese bestimmt, ab wann du Eier kühlen musst. Worauf du sonst bei der Lagerung achten musst, erfährst du hier.

Anzeige

Schutzschicht für 18 Tage: Wann sollten Eier in den Kühlschrank?

🥚 Rohe Eier solltest du nach dem Einkauf nicht waschen. Denn die Eier umhüllt eine natürliche Schutzschicht: die Cuticula.

🐣 Diese soll eigentlich das Küken im Ei schützen vor Bakterien wie Salmonellen.

😋 Davon profitieren wir beim Verzehr von Eiern. Denn auch unbefruchtete Eier besitzen die Schutzschicht.

⏲️ Die Schutzschicht hält laut Verbraucherzentrale rund 18 Tage. Ungefähr so lange also, wie ein Küken gebrütet wird.

🦠 Danach ist das Ei anfälliger für Bakterien. Daher solltest du Eier spätestens zu diesem Zeitpunkt in den Kühlschrank packen.

🆒 Lagere Eier getrennt von anderen Lebensmitteln im Kühlschrank bei Temperaturen unter sieben Grad. Das verlängert die Haltbarkeit.

Anzeige
Anzeige

Kühlschrank richtig einräumen: So geht's

Grafik zeigt, wie der Kühlschrank richtig eingeräumt gehört
Grafik zeigt, wie der Kühlschrank richtig eingeräumt gehört© Galileo

Wo sollte ich Eier im Kühlschrank lagern?

  • Im Kühlschrank gibt es meist Eierfächer oben in der Tür. Das ist aber nicht der optimale Ort: Die Temperatur schwankt beim Öffnen und Schließen der Tür - und die Eier können Risse bekommen.
  • Eier nehmen schnell Gerüche anderer Lebensmittel an. Lass sie also besser in der Eierpappe und stelle sie in eines der kühlsten Fächer des Kühlschranks.
  • Einmal cool, immer cool! Sind die Eier einmal im Kühlschrank gewesen, darfst du die Kühlkette bis zum Verbrauch nicht mehr unterbrechen.
  • Und jetzt treiben wir es noch auf die Spitze: Wenn du für die Haltbarkeit deiner Eier etwas richtig Gutes tun möchtest, stellst du sie im Karton auf ihre spitze Seite - das rät das Verbraucherfenster Hessen. So bleibt die Eihaut länger intakt.
Anzeige
Galileo

100 Sekunden: Bioeier

Wie viel Bio steckt wirklich in den Bioeiern? Stammen sie von glücklichen, freilaufenden Hühnern? Oftmals nicht! Worauf beim Eierkauf zu achten ist - in 100 Sekunden.

  • Video
  • 02:05 Min
  • Ab 12

Den Code auf dem Ei entziffern - so einfach geht's

Was bedeutet der Code auf dem Ei?
Was bedeutet der Code auf dem Ei?© Galileo
Anzeige

Eier-Code: Das bedeuten die Zahlen und Buchstaben

In der EU gibt es eine Kennzeichnungs-Pflicht für Eier. Damit kannst du dich als Verbraucher:in informieren:

1. Nummer = der Code fürs Haltungssystem:

0 = ökologische Erzeugung

1 = Freilandhaltung

2 = Bodenhaltung

3 = Käfighaltung

2. Ländercode

AT = Österreich

BE = Belgien

DE = Deutschland

NL = Niederlande

3. Betriebsnummer

01 = Die ersten beiden Stellen stehen fürs Bundesland (z.B. 13 = Mecklenburg-Vorpommern)

XXXX = Die übrigen Stellen kennzeichnen den Erzeugerbetrieb.

Tipp: Die App "Was steht auf dem Ei" gibt dir Infos zum Ei mit Bildern vom Erzeugerbetrieb an. Du musst nur den Eiercode ins Smartphone tippen.

Anzeige

Warum haben Eier unterschiedliche Farben?

Was bestimmt die Farbe von Eiern? Wusstest du, dass meist die Ohr-Scheibe von Hühnern Aufschluss darüber gibt, welche Farbe das Ei hat?
Was bestimmt die Farbe von Eiern? Wusstest du, dass meist die Ohr-Scheibe von Hühnern Aufschluss darüber gibt, welche Farbe das Ei hat?© Galileo

Die häufigsten Fragen zu Eiern im Kühlschrank

Mehr News und Videos
Imago Panthermedia
News

Täglich Haferflocken essen? So wirkt das Getreide im Körper

  • 27.02.2024
  • 08:42 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group