Anzeige
Gesundheit

Flohsamenschalen: Warum das Superfood von Experten empfohlen wird

  • Aktualisiert: 21.05.2024
  • 12:46 Uhr
  • Teresa Bergt
Article Image Media
© picture alliance / Shotshop | Andreas Berheide

Flohsamenschalen sind ein Superfood. Sie sind nicht nur ein wichtiges Nahrungs-Ergänzungsmittel, sondern gelten bei gesundheitlichen Beschwerden als wahres Wunderpräparat. 

Anzeige

Lust auf mehr "Galileo"?
Schau dir jetzt auf Joyn die neueste Folge an

Das Wichtigste zum Thema Flohsamenschalen

  • Flohsamen gehören zu den Wegerich-Gewächsen und haben ihren Ursprung in Indien, Pakistan und im Mittelmeerraum.

  • Optisch erinnern die Samen in ihrer Form und Farbe an Flöhe, daher stammt auch die Namensgebung "Psyllium" (griechisch), was übersetzt Floh bedeutet.

  • Die Schale der Flohsamen besteht zu 85 Prozent aus wertvollen Ballaststoffen und hat zudem eine schleimbildende Wirkung, welche für eine verbesserte Magen-Darm-Flora sorgt.

  • In der Küche werden sie als Nahrungsergänzungs- und Verdickungsmittel eingesetzt.

  • Flohsamenschalen sind in Drogerien, Apotheken, Bioläden und in einigen Supermärkten erhältlich. Informiere dich, warum Buchweizen als Superfood so gesund ist.

Inhalt

Anzeige
Anzeige

Im Clip: Darum gelten Basilikumsamen als neues Superfood

Flohsamenschalen vs. Flohsamen: der Unterschied

Der wohl größte Unterschied zwischen Flohsamen und Flohsamenschalen liegt in der Quellfähigkeit. Während Flohsamen einen Quellindex von 9 haben, liegt er bei Flohsamenschalen bei 40. Grundsätzlich gilt: je höher der Quellindex, desto höher die Wirkung auf die Verdauung.

Flohsamenschalen sind demnach effektiver, da die Flohsamen selbst zum Großteil direkt wieder ausgeschieden werden. Ganze Flohsamen sind zwar kalorienärmer, enthalten aber deutlich weniger Ballaststoffe.

Anzeige

Flohsamenschalen: Diese Nährstoffe stecken drin

  • Ballaststoffe: Die äußerste Schicht der Flohsamenschalen nennt sich Epidermis und enthält viele Ballaststoffe. In bereits 100 Gramm Flohsamenschalen stecken 70 Gramm Ballaststoffe. Somit sind Flohsamenschalen eine gute Ballaststoffquelle.
  • Schleimstoffe: Der Schleim in den Flohsamenschalen kann giftige Gase im Darm und Bakterien aufnehmen. Auch bei einer Verstopfung unterstützt der Schleim durch eine bessere Gleitkraft.
  • Hemicellulose: Diese unlöslichen Ballaststoffe kurbeln die Darmtätigkeit und damit auch den Stuhlgang an.
  • Pflanzenöle: Flohsamenschalen enthalten einen hohen Anteil an fettem Öl und Flavonoiden, die für einen antioxidativen Effekt sorgen. Zudem wird der Weitertransport gefördert und eine abführende Wirkung ausgelöst.
  • Iridoidglykoside: Auch sie stecken in den Flohsamenschalen und wirken entzündungshemmend.

So wirken Flohsamenschalen in deinem Körper

🍌 Das Aufquellen sorgt für einen weichen und gleitfähigen Darminhalt.

💨 Die Aktivierung der Dehnungsrezeptoren der Darmwand regt die Darmbewegung an.

🧠 Zudem vermitteln sie ein Sättigungsgefühl und senken den Appetit.

Wirkung setzt bei Verdauungs-Beschwerden erst nach circa zwölf bis 24 Stunden ein.

💦 Eine Einnahme mit ausreichend Flüssigkeit ist essenziell. Mit zu wenig Flüssigkeit können Flohsamenschalen nämlich sogar eine Verstopfung hervorrufen.

🥳 Flohsamen helfen nachweislich bei der Regulierung der Darmtätigkeit, Stoffwechsel-Erkrankungen, Übergewicht, hohen Blutzuckerwerten, Bluthochdruck und der Senkung des Cholesterinspiegels.

Anzeige

Psyllium: So isst du Flohsamenschalen richtig

Flohsamenschalen sind in Pulver- oder Kapselform erhältlich. Du solltest sie mit einer ballaststoffreichen, gesunden Ernährung kombinieren. Da sie aufquellen, solltest du sie, wie die Leinsamen auch, nicht pur einnehmen, sondern immer in Kombination mit viel Flüssigkeit.

Generell wird empfohlen, zunächst mit einer geringen Menge zu starten, um den Körper langsam an den Effekt der Flohsamenschalen zu gewöhnen.

Je nach Ziel der Einnahme solltest du die Dosierung dann entsprechend anpassen. Die allgemeine Empfehlung liegt bei ein- bis zweimal täglich.

Da die Wirkung von Flohsamenschalen die Aufnahme von anderen Medikamenten verzögern oder verhindern kann, sollte zwischen der Einnahme von Flohsamenschalen und der Einnahme von Medikamenten ein Abstand von mindestens einer halben Stunde liegen. Besonders Diabetiker:innen sollten bei der Einnahme von Flohsamenschalen Rücksprache mit dem zuständigen Arzt/der Ärztin halten, da Flohsamen die Aufnahme von Zucker aus dem Darm beeinflussen und dadurch gegebenenfalls eine Reduzierung der Insulindosis notwendig sein könnte.

Wann du Flohsamenschalen nicht einnehmen solltest

Bei akuten Beschwerden, wie beispielsweise einem Darmverschluss, Verengungen der Speiseröhre oder Entzündungen im Magen-Darm-Trakt wird von der Einnahme von Flohsamenschalen abgeraten.

Auch Kindern unter sechs Jahren und Schwangeren, die an Schwangerschaftsdiabetes leiden, wird von der Flohsamenschalen-Einnahme abgeraten.

Anzeige

So sehen Flohsamenschalen aus

Flohsamenschalen landen mit einem Anteil von rund 80 Gramm Ballast-stoffen auf 100 Gramm auf dem ersten Platz. Aber Achtung: Bei ballast-stoffreicher Ernährung ist wichtig, viel Flüssigkeit zu sich zu nehmen.
Flohsamenschalen landen mit einem Anteil von rund 80 Gramm Ballast-stoffen auf 100 Gramm auf dem ersten Platz. Aber Achtung: Bei ballast-stoffreicher Ernährung ist wichtig, viel Flüssigkeit zu sich zu nehmen.© picture alliance / Shotshop | Andreas Berheide

Flohsamenschalen Zubereitung

🥛 Ein bis zwei Teelöffel Flohsamenschalen mit *ca. 100 Milliliter oder mehr Wasser mischen. Ein Mischverhältnis von ein Teil Flohsamen zu zehn Teilen Wasser ist optimal.

15 bis 20 Minuten quellen lassen.

🍽 Empfohlen: Flohsamenschalen-Wasser-Mix etwa eine halbe Stunde vor dem Essen aufnehmen (vermeide die Einnahme kurz vor dem Schlafen gehen).

💦 Generell solltest du auf eine ausreichende Wasserzufuhr achten.

Hier können Flohsamenschalen zum Einsatz kommen

Mit Flohsamenschalen kannst du leckere Brötchen und Brot backen. Beide sind sehr bekömmlich.
Mit Flohsamenschalen kannst du leckere Brötchen und Brot backen. Beide sind sehr bekömmlich.© Adobe Stock
Aber Achtung: Bewahre das Brot am besten luftig und nicht zu warm in einem Brotkasten auf. Diesen solltest du regelmäßig von Brotkrümeln befreien und mit Essig reinigen, um Schimmel zu vermeiden.
Aber Achtung: Bewahre das Brot am besten luftig und nicht zu warm in einem Brotkasten auf. Diesen solltest du regelmäßig von Brotkrümeln befreien und mit Essig reinigen, um Schimmel zu vermeiden.© Adobe Stock
Flohsamenschalen kannst du aber auch einfach in dein Porridge oder Müsli mixen. Da wirkt das Superfood wahre Wunder.
Flohsamenschalen kannst du aber auch einfach in dein Porridge oder Müsli mixen. Da wirkt das Superfood wahre Wunder.© Adobe Stock
Mit Flohsamenschalen kannst du leckere Brötchen und Brot backen. Beide sind sehr bekömmlich.
Aber Achtung: Bewahre das Brot am besten luftig und nicht zu warm in einem Brotkasten auf. Diesen solltest du regelmäßig von Brotkrümeln befreien und mit Essig reinigen, um Schimmel zu vermeiden.
Flohsamenschalen kannst du aber auch einfach in dein Porridge oder Müsli mixen. Da wirkt das Superfood wahre Wunder.

Flohsamenschalen kannst du vielseitig kombinieren. Sowohl beim Backwaren wie beispielsweise Brot, Brötchen oder Kuchen als auch als Topping für das Frühstücksmüsli - auch gut in Kombination mit anderen Superfoods wie Haferflocken.

Häufige Fragen zu Flohsamenschalen

Das könnte dich auch interessieren
Instantnudeln auf dem Prüfstand
News

Instant-Nudeln sind schnell zubereitet und günstig, aber sind sie gesund?

  • 23.05.2024
  • 05:03 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group