Anzeige
Tricks gegen Ungeziefer

Nervige Fliegen loswerden: Mit diesen Mitteln vertreibst du sie

  • Aktualisiert: 18.07.2024
  • 12:39 Uhr
  • Claudia Frickel

Sie schwirren um deinen Kopf, setzen sich aufs Marmeladenbrot und krabbeln im Gesicht herum: Stubenfliegen nerven drinnen und im Garten oder auf der Terrasse. Obendrein können die Insekten Keime übertragen. Wir verraten, wie du Fliegen vertreiben kannst - schnell und einfach mit Hausmitteln.

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • Fliegen halten sich in der Nähe von Menschen auf, weil sie dort Nahrung im Überfluss finden und ihre Eier ablegen können, am liebsten in Lebensmitteln, Müll, Kompost oder Kot.

  • Meist handelt es sich dabei um die anpassungsfähige Stubenfliege, die fast überall auf der Welt vorkommt. 

  • Stubenfliegen ernähren sich von zuckerhaltigen Substanzen, die sie über ihren Rüssel aufnehmen. Weil ihr Geschmackssinn an den Füßen sitzt, krabbeln die Insekten auf Nahrungsquellen herum und tasten sie ab - um sie so zu probieren.

Inhalt

Anzeige
Anzeige

Fliegen vertreiben im Haus: Diese Gerüche schrecken die Tiere ab

Die Stubenfliege Musca domestica kann bestimmte intensive Gerüche nicht ausstehen.

1. Lavendel und andere ätherische Öle gegen Fliegen

Mit ätherischen Ölen kannst du Fliegen bekämpfen - besonders mit Lavendel, Eukalyptus, Lorbeer und Minze. Träufle ein paar Tropfen auf Tücher und lege sie im Zimmer ab. In einer Duftlampe wirken die Öle gleichermaßen. Zudem kannst du die Substanzen mit einer Sprühflasche im Raum verteilen.

Säckchen mit frischem Lavendel oder Eukalyptus verscheuchen Fliegen ebenfalls. Lavendel und Lavendelöl helfen übrigens auch gegen Ameisen.

Anzeige
Anzeige

2. Fliegen vertreiben mit Essig

Essig hat einen beißenden, scharfen Geruch. Wenn du ihn in eine Schale füllst und diese auf den Tisch oder in die Nähe des Fensters stellst, hält das Fliegen fern.

Der Nachteil: Für die Nasen von Menschen und Haustieren ist Essig-Aroma gleichfalls unangenehm. Lavendel riecht deutlich besser.

3. Effektive Pflanze gegen Fliegen: Basilikum

Fliegen mögen den Geruch von Basilikum nicht. Stelle mehrere der Kräuter in Töpfen auf die Fensterbank. Die Insekten werden diese Zimmer in der Wohnung anschließend meiden.

Anzeige
Anzeige

4. Nelken und Zitronen vertreiben Fliegen und Mücken

Für uns Menschen riecht Zitrone frisch und angenehm - aber Insekten wie Fliegen und Mücken finden das abstoßend. Schneide darum eine Zitrone auf und spicke sie mit einigen Nelken. Dann legst du die Frucht auf einen Teller und stellst diesen auf den Tisch oder die Fensterbank.

5. Aufgelöster Chili oder Cayennepfeffer

Unangenehm für Fliegen ist der Geruch von Chili oder Cayennepfeffer. Streue die Gewürze in ein Gefäß mit warmem Wasser, sodass sie sich auflösen. Stelle das Glas oder die Schüssel im Zimmer auf.

Du kannst das Gemisch außerdem mit einer Sprühflasche großflächig auftragen, zum Beispiel auf die Tischplatte.

Anzeige

6. Ein Glas Wodka gegen Fliegen

Für Fliegen ist das Aroma von Wodka abschreckend. Stelle einfach ein Glas mit dem Alkohol auf den Tisch. Sei aber vorsichtig, wenn Kinder im Haushalt wohnen.

Fliegen fernhalten und vorbeugen: Diese Tipps helfen in der Wohnung

🪰 Fliegengitter an Fenster sowie Balkon- und Terrassentür halten Fliegen davon ab, in die Wohnung zu gelangen. Sie helfen zudem gegen andere Insekten wie Mücken, Wespen oder Ameisen.

🥛 Räume Speisen und Getränke weg: Lasse Essensreste, halb volle Gläser oder Tierfutter im Sommer nicht lange offen stehen. Decke Speisen und Getränke ab oder räume sie in Kühlschrank.

🍌 Achte auf faulendes Obst und kontrolliere die Obstschale regelmäßig. Stuben- und Fruchtfliegen legen dort gern ihre Eier ab. Innerhalb weniger Stunden bilden sich dann Larven. Wirf angefaulte Äpfel oder Bananen in den Biomüll oder schneide betroffene Stellen ab, wenn sie nicht zu groß sind.

🍽 Räume auf und wasche ab: Krümel auf dem Esstisch oder dreckiges Geschirr in der Spüle sind ein Paradies für Fliegen. Wasche darum im Sommer schnell ab und vergiss nicht, Tisch und Arbeitsplatte zu säubern.

🐱 Putze das Katzenklo: Fliegen legen Eier gern auf Kot ab. Vor allem im Sommer solltest du darum das Katzenklo täglich reinigen.

🥕 Leere den Biomüll öfter: Wenn Obst und Gemüsereste eine Weile im Komposteimer liegen, beginnen sie zu riechen. Das lockt Fliegen an. Leere den Eimer darum lieber öfter in die Biotonne oder auf den Komposthaufen.

Fliegen vertreiben im Garten und auf der Terrasse: Die besten Hausmittel

🍯 Lenke die Fliegen ab: Du willst in Ruhe auf der Terrasse essen? Das klappt meistens, wenn du den Insekten eine alternative Futterquelle anbietest. Mische eine süße Flüssigkeit mit etwas Mehl, Honig oder Melasse. Stelle das Gemisch an einen einige Meter entfernten Platz.

🍅 Pflanze Tomaten oder Bohnen: Den Geruch dieser Pflanzen hassen Fliegen. Stelle ein paar Töpfe auf den Balkon oder die Terrasse und erschaffe so eine Art Duftbarriere. Nebenbei kannst du frische Tomaten und Bohnen ernten.

💐 Pflanze Geranien: Die Blumen gehören zu den beliebtesten Balkonpflanzen. Fliegen allerdings mögen ihren Duft überhaupt nicht.

🌼 Setze bestimmte Gartenblumen ins Beet: Tagetes, Rainfarn, Flieder und Lavendel verströmen allesamt einen Duft, den Fliegen nicht leiden können. Brennnesseln vertreiben die Insekten ebenfalls.

🌿 Säe Kräuter: Fliegen kannst du mit Basilikum, Zitronenmelisse, Kapuzinerkresse oder Minze vertreiben. Sie helfen sowohl auf Balkon und Terrasse als auch im Garten - oder im Haus.

🌬 Sorge für Wind: Fliegen mögen Luftbewegungen überhaupt nicht. Stellst du einen Ventilator auf, schwirren sie garantiert nicht in deiner Nähe herum.

Was hilft gegen Fliegen im Garten? So beugst du der Plage vor

🍎 Räume den Garten auf: Fallobst von Apfel- oder Kirschbaum solltest du regelmäßig aufheben. Verfault es, zieht es Fliegen magisch an - hauptsächlich für die Ei-Ablage.

🏡 Lasse Gras nicht zu hoch stehen: Die Wiese in deinem Garten solltest du regelmäßig mähen und Büsche beschneiden, damit die Fliegen keinen Unterschlupf haben.

🌳 Pflanze Bäume: Walnussbäume vertreiben Fliegen, denn den Geruch der Blätter können sie nicht ausstehen. Kastanien mögen Fliegen ebenso wenig.

🐶 Sammle Tierkot auf: Die Nachbarkatze macht ab und zu ins Beet und dein Hund darf im Garten sein Geschäft verrichten? Sammle den Kot ein. Er dient Fliegen sonst als Ort für die Ablage der Eier.

🗑 Verschließe Mülltonnen: Achte darauf, dass die Deckel von Bio- und Restmülltonne wirklich zu sind.

🪣 Vermeide stehendes Wasser: Ein Eimer mit ein wenig Wasser oder eine offene Regentonne sind für Fliegen sehr interessant. Decke darum die Tonne ab und leere den Eimer aus. Hast du einen Teich? Ein Springbrunnen sorgt für etwas Bewegung des Wassers, das hilft gegen Fliegen.

Bekämpfe Fliegen mit natürlichen Feinden

🕷 Spinnen fangen Fliegen in Haus und Garten - und fressen sie. Willst du die Insekten aus dem Haus vertreiben, solltest du die Achtbeiner leben lassen.

🐦 Im Garten helfen Schwalben dabei, die Fliegenplage einzudämmen. Die Vögel sind sehr effektiv: Eine einzige Schwalbe vertilgt zur Brutzeit bis zu 2.000 Insekten - pro Tag! Sorge dafür, dass sich Schwalben bei dir wohlfühlen. Störe ihre Nester an Dachvorsprüngen nicht.

🐸 Besitzt du einen Gartenteich, sind Frösche deine Verbündeten im Kampf gegen Fliegen: Auf ihrem Speisezettel stehen die Insekten ebenfalls.

🪴 In der Wohnung kannst du einen eher ungewöhnlichen Helfer gegen die Fliegen nutzen: eine fleischfressende Pflanze. Sie hat es aber vor allem auf Fruchtfliegen abgesehen, oft zudem auf Mücken.

Fliegenfalle mit Hausmitteln bauen: Das letzte Mittel gegen Fliegen

Hast du alle Hausmittel ausprobiert, aber es schwirren immer noch jede Menge Fliegen herum? Du solltest nicht zu Chemiekeulen greifen. Das Umweltbundesamt rät von solchen Ungeziefer-Sprays ab, denn sie wirken auch auf die anderen Bewohner des Haushalts.

Du kannst Fliegen stattdessen mit selbstgemachten, natürlichen Fallen bekämpfen. Bedenke aber, dass die Insekten dabei sterben.

Wir haben Tipps für drei verschiedene Fliegenfallen mit Hausmitteln:

  • Mische zehn Tabletten Süßstoff, eine Prise Zucker und drei Esslöffel Wasser in einer Schale. Diese Mixtur lockt Fliegen an und tötet sie anschließend.
  • Vermische 100 Milliliter Wasser mit 150 Millilitern Fruchtsaft und einem Schuss Essig. Gib einen Spritzer Spülmittel dazu. Will eine Fliege auf der Flüssigkeit landen, geht sie unter und ertrinkt. Das Spülmittel verringert die Oberflächenspannung.
  • Für eine Klebefalle brauchst du Zeitungspapier, Honig und Schnur. Reiße das Papier in zwei Zentimeter breite Streifen und stanze mit dem Locher jeweils oben ein Loch hinein. Verstreiche mit einem Pinsel dünn etwas Honig darauf und lasse ihn trocknen. Fädele die Schnur durch das Loch und hänge die Falle auf. Die Fliegen kommen zum Honig und bleiben kleben. Dieser Tod kann allerdings eine Weile dauern und ist besonders grausam.

Und solltest du nicht nur Fliegen - sondern besonders auch Fruchtfliegen loswerden wollen, kannst du auch eine Fruchtfliegenfalle selber machen.

Die wichtigsten Fragen zu Fliegen

Das könnte dich auch interessieren
Ratten Im Garten Imago 0242593841 H
News

Ratten in Haus und Garten: Mit diesen Hausmitteln vertreibst du die Nager

  • 18.07.2024
  • 12:43 Uhr
Mehr News und Videos

© 2024 Seven.One Entertainment Group