Anzeige

Weihnachtsgeschenke 2022: Warum viele knapp sind - und wie du sie rechtzeitig bekommst

  • Veröffentlicht: 14.10.2022
  • 20:45 Uhr
  • Galileo

Der Handel kündigt bereits im Herbst für das Weihnachtsgeschäft mögliche Lieferengpässe an. Damit 2022 auch wieder Weihnachtsgeschenke unter dem Baum liegen, lohnt es sich schon früh vorzusorgen. Hintergründe zu den Engpässen - und wie du Panik-Käufe vermeidest.

Anzeige

Das Wichtigste zum Thema Weihnachtsgeschenke 2022

  • Corona-Krise, Chip-Krise: Einige strukturelle Herausforderungen bringen die Lieferketten weltweit seit geraumer Zeit ins Stocken. Auch der Ukraine-Krieg und die Dürre im Sommer hat die Situation auf dem Markt nicht verbessert.

  • Manche Waren sind dadurch kaum - und nur in kurzen Zeitfenstern vorrätig. Handels-Expert:innen warnen vor allem bei Elektronik, Spielwaren und Textilien vor Engpässen.

  • Möglicherweise erhältst du den speziellen Laptop oder bestimmte Spielwaren vom Wunschzettel nicht. Aber keine Panik: Wie du dich aufs Weihnachtsshopping richtig vorbereitest, erfährts du weiter unten.

Anzeige
Anzeige

Wo du beim Weihnachts-Shopping leer ausgehen könntest

🎮 Zahlreiche Elektronik-Waren sind bereits seit letztem Jahr Mangelware. Schuld ist die anhaltende Chip-Krise mit Engpässen in der Produktion von Halbleitern. Dadurch sind etwa Konsolen wie die PlayStation 5 und Xbox Series X nur zeitweilig erhältlich.

🖨 Auch in Haushaltsgeräten wie Staubsaugern und Kühlschränken sind Mikro-Chips verbaut.

🎲 Auch in anderen Bereichen lohnt es sich, früh zuzuschlagen: Die Lieferengpässe werden sich im Weihnachtsgeschäft vor allem bei Produkten wie Spielwaren aus Asien bemerkbar machen. Das prognostizieren Expert:innen.

👚 Selbst beim Klamotten-Shopping könnte es eng werden: Viele Textil-Händler:innen kämpfen mit Verzögerungen und Ausfällen von Lieferungen.

👷 Auch wenn die Preise in diesem Jahr rasant gefallen sind, bleibt Holz ein knappes Gut. Auch weil Russland durch die Sanktionen als Lieferant wegfällt. Im Baumarkt ist es deshalb womöglich nicht so einfach, an alle notwendigen Baustoffe zu kommen.

KW 35

Chipmangel: Das sind die Gründe

Mikrochips sind heiß begehrt. Sie werden für elektronischen Geräte gebraucht, von der Spielekonsole bis hin zur Auto-Elektronik. Derzeit gibt es aber einen massiven Mangel an Mikrochips. Wir klären, warum - und warum das ein großes Problem ist.

  • Video
  • 03:08 Min
  • Ab 0
Anzeige

Was sind die Gründe für die Waren-Engpässe?

🤷 In der Weihnachtszeit erzielen Händler:innen generell einen Großteil ihres Umsatzes. Dass sie gefragte Artikel zurzeit nicht in ausreichenden Mengen auf Lager haben, liegt in der Regel nicht an zu geringen Vorbestellungen.

👎 Die Probleme beginnen vorwiegend an früheren Stellen: bei der weltweiten Produktion und Auslieferung. Häufig sind nicht die End-Produkte selbst Mangelware, sondern einzelne Bestandteile. Diese fehlen dann zur Fertigstellung und zum Verkauf von Waren.

💾 Ein Hauptproblem sind etwa fehlende Rohstoffe, die unter anderem die Chip-Krise begründen. Chip-Hersteller Intel verkündete im Sommer, dass das Unternehmen noch bis 2024 mit Auswirkungen rechnet.

😷 Auch die Corona-Pandemie trägt weiter ihren Teil bei. Auch wenn es 2022 in Deutschland keinen Lockdown mehr gab, führen Restriktionen in anderen Ländern immer noch zu international verzögerten Lieferketten.

🚢 Niedrige Pegelstände sorgten im Sommer außerdem für Chaos im Schiffsverkehr. Warteschlangen im Schiffshandel wirken sich deshalb bis ins Weihnachtsgeschäft aus.

👩‍💼 Im deutschen Einzelhandel fehlt es zudem an Personal. Aktuell gibt es über 56.000 offene Stellen. Das wirkt sich wiederum auf die Kapazitätsgrenzen der Läden aus.

Anzeige

Ist ein baldiges Ende der Knappheit in Sicht?

Im Rahmen ihrer Möglichkeiten haben viele Händler:innen mit frühzeitigen Bestellungen versucht, ausreichende Lagerbestände vorab aufzubauen.

Der Pandemieverlauf und Russlands Krieg gegen die Ukraine macht ein genaues Ende der Lieferprobleme kaum absehbar. Damit verknüpft sind strukturelle Schwierigkeiten in der Herstellung und beim Transport.

Dennoch: In einigen Bereichen, beispielsweise auf dem Holzmarkt hat sich die Lage im Vergleich zu 2021 wieder beruhigt. Auch in der Chip-Branche rechnen einige Expert:innen mit einer Entspannung - langsam, aber stetig.

Shopping mit Plan - statt in Panik

💰 Kurz gesagt: Last-Minute-Shopper werden in diesem Jahr vielleicht eine verringerte Auswahl vorfinden. Angesichts des Ungleichgewichts zwischen Angebot und Nachfrage müssen sie oft tiefer in die Tasche greifen.

😌 Branchen-Vertreter:innen sehen aber keinen Grund zur Panik: Weder reihenweise leere Warenregale noch leere Einkaufstüten seien zu befürchten.

📅 Bei der Suche nach ausgewählten Artikeln wie einem speziellen Smartphone könntest du dieses Jahr aber unter Umständen in die Röhre gucken. Mehr noch als in Vorjahren lohnt sich in dem Fall frühzeitiges Geschenke-Shopping.

🙈 Panik-Käufe vermeiden: Behalte bei Rabatt-Aktionen wie dem Black-Friday dennoch die Preise verschiedener Anbieter über einen längeren Zeitraum im Blick.

✉ Im Zweifel findest du im Einzelhandel außerdem reichlich Alternativen. Womöglich ist auch ein Gutschein die Lösung, den du nach den Feiertagen für die Wunschware einlöst.

Anzeige
Mehr News und Videos
Demokaten Maskottchen Esel 305852246
News

Maskottchen: Warum sind die Demokraten in Amerika blaue Esel?

  • 16.06.2024
  • 11:00 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group