Anzeige
Wahl in Großschirma

Sachsen: AfD-Bürgermeister Rolf Weigand mit 59,4 Prozent gewählt

  • Aktualisiert: 04.03.2024
  • 09:25 Uhr
  • Franziska Hursach
In Großschirma hat der Landtagsabgeordnete Rolf Weigand die Wahl gewonnen.
In Großschirma hat der Landtagsabgeordnete Rolf Weigand die Wahl gewonnen.© Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa

In der sächsischen Kleinstadt Großschirma wurde ein neuer Bürgermeister gewählt - zum zweiten Mal hat in dem Bundesland ein AfD-Politiker gewonnen.

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • Der sächsische AfD-Landtagsabgeordnete Rolf Weigand hat die Bürgermeisterwahl in Großschirma gewonnen.

  • Weigand, der die Wahl als unabhängiger Kandidat bestritten hatte, gewann mit mehr als 59 Prozent der Stimmen.

  • Weigand ist der zweite Mann, der für die AfD in Sachsen einen Bürgermeisterposten besetzt - auch in Pirna gibt es mit Tim Lochner einen Oberbürgermeister der Partei.

Erneut wurde in Sachsen ein AfD-Politiker zum Bürgermeister gewählt. Rolf Weigand hat die Wahl im mittelsächsischen Großschirma gewonnen, wie die Deutsche Presse-Agentur berichtet. 

59,4 Prozent stimmten für AfD-Politiker

Im ersten Wahlgang am Sonntag (3. März) erhielt Weigand laut dem vorläufigen Wahlergebnis 59,4 Prozent der Stimmen. Der Landtagsabgeordnete war als Einzelbewerber gegen zwei weitere Kandidaten angetreten. Demnach erreichte André Erler für die Unabhängige Bürgervereinigung 22,3 Prozent. Gunther Zschommler schaffte für die CDU 18,2 Prozent.

Im Video: Stichwahl in Raguhn-Jeßnitz - erstmals hauptamtlicher AfD-Bürgermeister gewählt

Die Wahl in der 5.500-Einwohner-Kleinstadt war nach dem Suizid des langjährigen Amtsinhabers Volkmar Schreiter im vorigen Herbst notwendig geworden. Weigand trat auch schon bei der vorigen Bürgermeisterwahl an. Damals unterlag er Schreiter.

Weigand ist der zweite Mann, der für die AfD in Sachsen einen Bürgermeisterposten besetzt. Erst kürzlich hatte Tim Lochner sein Amt als Oberbürgermeister in Pirna angetreten. Lochner ist kein AfD-Mitglied, war aber von der Partei zur Wahl aufgestellt worden. Er wurde im Dezember im zweiten Wahlgang auf den Chefsessel des Rathauses gewählt.

Tim Lochner ist der erste AfD-Kandidat, der in Deutschland Oberbürgermeister wird.
Tim Lochner ist der erste AfD-Kandidat, der in Deutschland Oberbürgermeister wird.© Daniel Schäfer/dpa

Großschirma ist damit nach Pirna der zweite Ort, in dem die Rechtspopulisten in Sachsen einen Bürgermeister stellen. Seit dem vergangenen Jahr stellt die Partei bereits im Thüringer Ort Raguhn-Jeßnitz einen Bürgermeister und den Landrat im Landkreis Sonneberg. In beiden Bundesländern wurden die Landesverbände der Partei als "gesichert rechtsextrem" vom Verfassungsschutz eingestuft.

  • Verwendete Quelle:
  • Nachrichtenagentur dpa
Mehr News und Videos
Razzia in Solingen
News

Sie verkauften Chinesen Aufenthaltstitel: Großrazzia gegen Schleuser, zahlreiche Verhaftungen

  • 17.04.2024
  • 09:38 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group