Anzeige
Phantom-Abgeordnete

Auffällig: Sarah Wagenknecht fehlt im Bundestag besonders oft

  • Aktualisiert: 09.03.2023
  • 15:37 Uhr
  • Stefan Kendzia
Wer fehlt, muss sich entschuldigen. Die Bundestagsprotokolle zeigen: Wagenknecht ist besonders häufig nicht da.
Wer fehlt, muss sich entschuldigen. Die Bundestagsprotokolle zeigen: Wagenknecht ist besonders häufig nicht da.© Monika Skolimowska/dpa

Wie zu Schulzeiten - es fällt auf, wenn jemand fehlt. Gerade Politiker:innen stehen im Fokus, wenn es darum geht, das Volk im Bundestag zu repräsentieren. Eine Politikerin geht mit negativem Beispiel voran und fehlt: Linkenpolitikerin Sahra Wagenknecht.

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • Sahra Wagenknecht fehlt besonders häufig bei Bundestagssitzungen laut der Sitzungsprotokolle.

  • Durch Krankheit allein lassen sich die Fehlzeiten allerdings nicht erklären.

  • Kritik aus den eigenen Reihen: "Phantomabgeordnete" wird Wagenknecht von der Linksfraktion genannt.

Ob "Lanz", "Anne Will", "Maischberger" oder "Hart aber fair": Sahra Wagenknecht scheint sich vielfach klonen zu können, wenn es um die Teilnahme an Talkshows geht. Selbst "Friedensdemonstrationen" stellt sie auf die Beine. Ist das der Grund, warum der Linkenpolitikerin schlichtweg die Zeit für ihr Abgeordnetenmandat fehlt? 

Im Video: Neue Wagenknecht-Partei? Mehrheit der AfD-Wähler würde Linken-Politikerin wählen

Verhalten nicht vorbildhaft

Wer an Sitzungstagen fehlt, muss sich entschuldigen. Im Bundestag gilt Präsenzpflicht, fürs Nichterscheinen können den Abgeordneten die Vergütungen gekürzt werden. Da gibt es laut "Spiegel" nichts dran zu rütteln. Wer allerdings besonders häufig laut der Sitzungsprotokolle fehlt, ist Sahra Wagenknecht. Auch dann, wenn es um wichtige Ukraine-Abstimmungen geht. Und genau das verwundert.

Seit Oktober 2021 hätte Wagenknecht an 89 Sitzungen teilnehmen sollen. Verzeichnet sind insgesamt 29 Entschuldigungen. Gefehlt - oder nicht bis Sitzungsende geblieben - hat sie allerdings 37 mal.

Auch ihr Abstimmunsgverhalten ist eher mangel- denn vorbildhaft. In den von "Spiegel" aufgearbeiteten Sitzungsprotokollen zeigt sich, dass Wagenknecht an bisher 67 namentlichen Abstimmungen lediglich nur an 35 teilgenommen habe. Zum Vergleich: Ihr Kollege und Fraktionschef Dietmar Bartsch fehlte nur bei einer einzigen Abstimmung - Außenministerin Annalena Baerbock (Grüne) als Dauerreisende verpasste nur 27 Abstimmungen. Nur einer ist noch "besser" als Wagenknecht: Der ehemalige AfD-Politiker und inzwischen fraktionslose Abgeordnete Uwe Witt erschien bislang nur zu vier der insgesamt 89 Bundestagssitzungen.

Anzeige
Anzeige

Lieber Lanz als Abstimmung

"Ich bin leider mehrfach krankgeschrieben gewesen und konnte deshalb an etwa 30 Sitzungstagen nicht teilnehmen", räumte Wagenknecht auf Nachfrage ein. Durch Krankheit allein lassen sich die Fehlzeiten allerdings nicht erklären. Denn laut Protokoll soll sie an Abstimmungen nicht teilgenommen haben, obwohl sie eigentlich anwesend hätte sein müssen. 

Erwähnenswert: Wagenknecht war zum Beispiel am 19. Mai 2022 ordnungsgemäß zur 37. Bundestagssitzung eingetragen. Zur Abstimmung der Ukrainischen Nahrungsmittelversorgung konnte sie offensichtlich nicht mehr teilnehmen - zu diesem Zeitpunkt habe sie sich längst bei einer Aufzeichnung von "Markus Lanz" befunden und lieber diskutiert als abgestimmt. Wichtig zu wissen: Die Abgeordneten sind in der Ausübung ihres Mandats frei und nur ihrem Gewissen unterworfen.

Die Phantomabgeordnete

Das eigene Gewissen Wagenknechts bekommt trotzdem den Unmut zu spüren - sogar aus den eigenen Reihen. "Phantomabgeordnete" wird sich von der Linksfraktion bereits genannt. Sie trage sich zwar in die Listen ein, wenn sie in Berlin sei - bleibe dann aber häufig den Debatten fern, heißt es.

Zu ihrer eigenen Verteidigung sagt Wagenknecht aber, dass sie ihre hauptsächliche Aufgabe im direkten Dialog mit den Bürger:innen sehe. Und wenn sie sich regelmäßig an Fraktionssitzungen beteiligt habe, dann wäre sie "leider häufig teils unschönen persönlichen Angriffen" ausgeliefert gewesen, so Wagenknecht. Selbst das würde ein so hohes Maß an Fehlzeiten nicht annähernd erklären oder gar entschuldigen.

  • Verwendete Quellen:
Mehr News und Videos

Strafgerichtshof beantragt Haftbefehle gegen Netanjahu und Hamas-Anführer

  • Video
  • 01:12 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group