Anzeige
Steakhaus-Imperium

Block-Sorgerechts-Drama: Schon wieder Razzia im Elysée-Hotel

  • Veröffentlicht: 08.03.2024
  • 12:35 Uhr
  • Lena Glöckner
Polizeibeamte haben das Elysée-Hotel im Hamburger Stadtteil Rotherbaum gestürmt.
Polizeibeamte haben das Elysée-Hotel im Hamburger Stadtteil Rotherbaum gestürmt.© Ulrich Perrey/dpa

Seit Jahren streitet die Tochter des Block-House-Gründers mit ihrem Ex-Mann um ihre Kinder. Jetzt durchsucht die Polizei offenbar erneut ein Hamburger Hotel, das zum Imperium der Steakhaus-Familie gehört.

Anzeige

Der seit Jahren ausgetragene Sorgerechtsstreit der Hamburger Unternehmerin Christina Block (50) und ihres Ex-Mannes (49) hört nicht auf: Staatsanwaltschaft und Polizei haben am Donnerstag (7. März) wieder einmal das Hotel Grand Elysée in Hamburg durchsucht, das zur Unternehmensgruppe der Blocks gehört. Das bestätigten die Hamburger Staatsanwaltschaft und eine Sprecherin der Block-Gruppe am Freitag. Zuvor hatte die "Bild"-Zeitung berichtet.

"Im Zuge von Ermittlungen wegen der gewaltsamen Verbringung zweier Kinder der Beschuldigten Block nach Deutschland hat die Staatsanwaltschaft am Donnerstag Durchsuchungsbeschlüsse des Amtsgerichts Hamburg bei der Block Systems GmbH sowie im Grand Hotel Elysée Hamburg vollstreckt. Die Maßnahme diente der Auffindung weiterer Beweismittel. Nähere Angaben sind aktuell nicht möglich", heißt es in der Mitteilung der Staatsanwaltschaft.

Im Video: "Block House"-Entführung - Verdacht auf Entziehung Minderjähriger

Das Elysée-Hotel gehört wie die Restaurantkette Block House zu der von Eugen Block gegründeten Unternehmensgruppe. Der 83-Jährige ist der Vater von Christina Block, die heute mit dem ehemaligen "Sportschau"-Moderator Gerhard Delling zusammen ist. Eugen Block hatte erst Anfang des Jahres bei einem Neujahrsempfang über den Sorgerechtsstreit um seine Enkel gesagt: "Diese Ungerechtigkeit schreit zum Himmel." Das alles sei nur traurig.

Urteil steht noch immer aus

Der Kampf um zwei der vier gemeinsamen Kinder erinnert seit Langem an einen Filmdrama. Deutsche und dänische Gerichte haben bereits sowohl zu Gunsten des Vater als auch der Mutter entschieden. Ein endgültiges Urteil steht allerdings noch immer aus.

Zuletzt wurden die Kinder in einer Nacht-und-Nebel-Aktion von bislang Unbekannten aus Dänemark nach Deutschland zur Mutter geholt. Der Vater soll laut Polizei angegriffen worden sein. Nach einer erneuten Gerichtsentscheidung sind die Kinder nun wieder in Dänemark. Und Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln: Wer hat die Rückholaktion in Auftrag gegeben?

Anzeige
Anzeige
:newstime

Für den Sorgerechtsstreit zwischen Block und ihrem Ex-Mann sind deutsche Gerichte nach einer Entscheidung des Hanseatischen Oberlandesgerichts indes nicht mehr zuständig. Grund sei, dass die Kinder ihren "verfestigten Lebensmittelpunkt" inzwischen in Dänemark hätten, teilte das Gericht im Februar mit.

  • Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
Mehr News und Videos
Euro 2024 Soccer Serbia England
News

Europameisterschaft: England und Niederlande mühen sich zu Auftaktsiegen

  • 16.06.2024
  • 23:25 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group