Anzeige
Germania

Bündnis Sahra Wagenknecht: Dieser Kandidat plante Auftritt bei rechter Burschenschaft

  • Veröffentlicht: 17.05.2024
  • 16:38 Uhr
  • Lara Teichmanis
Die rechte Burschenschaft Germania - dort sollte ein Politiker des BWS auftreten.
Die rechte Burschenschaft Germania - dort sollte ein Politiker des BWS auftreten.© Tobias Arhelger - stock.adobe.com

Michael von der Schulenburg, Kandidat des Bündnis Sahra Wagenknecht (BSW) für die kommende Europawahl am 9. Juni, sagte seinen geplanten Auftritt am 22. Mai bei der ultrarechten Burschenschaft Germania in Gießen ab.

Anzeige

Inhalt

  • Themenabend im Germanenhaus
  • Kritik am Bündnis-Sahra-Wagenknecht
  • Rechte Burschenschaft Germania
Anzeige
Anzeige

Themenabend im Germanenhaus

Ursprünglich sollte der "burschenschaftliche" Abend im "Germanenhaus" unter dem Thema "Die EU zwischen Aufrüstung und Diplomatie" stattfinden. Nach einer Anfrage des "Spiegel" platzte der Termin jedoch.

Laut Bericht hat Schulenburg den Termin "in Unkenntnis der ideologischen Ausrichtung" zugesagt und ihn nun wieder abgesagt. Der 75-jährige Ex-UNO-Diplomat tritt als Parteiloser auf Platz 3 der BSW-Kandidatenliste für die Europawahl an.

Im Video: Neue Umfrage aus Thüringen - Wagenknecht gewinnt, Höckes AfD verliert

Kritik am Bündnis-Sahra-Wagenknecht

Ein Großteil der Partei BWS von Sahra Wagenknecht ist aus der Partei Die Linke entstanden, die sich in der Vergangenheit klar gegen rechte Gruppen stellte. Katina Schubert, Vizevorsitzende der Linken, kritisierte die Partei dafür, dass es sich nicht klar genug von rechten Gruppierungen abgrenzt und offenbar mit diesen paktieren wolle. "Dass das BSW keine linke Partei ist, haben sie ja früh klargemacht. Jetzt zeigt sich, wie offen die Flanke nach ganz Rechtsaußen ist", sagt Linkenvize Katina Schubert laut dem Bericht.

Dass das BSW keine linke Partei ist, haben sie ja früh klargemacht.

Katina Schubert, Vizevorsitzende Die Linke

Bereits zuvor gab es Kritik an Sahra Wagenknecht. Sie habe sich nicht ausreichend von rechten Themen distanziert, insbesondere beim von ihr organisierten "Aufstand für Frieden". Bei dem Event trat Schulenburg als Redner auf.

Anzeige

Rechte Burschenschaft Germania

Die Germania ist behördlich bekannt und soll Verbindungen zur AfD und zur Werteunion haben. Ein Mitglied der Burschenschaft war mutmaßlich an einem versuchten Brandanschlag auf ein linkes Kulturzentrum beteiligt und wurde daraufhin aus der Verbindung ausgeschlossen.

:newstime

In den letzten Jahren traten bei Veranstaltungen der Germania unter anderem der umstrittene Ex-Verfassungsschutzchef Hans-Georg Maaßen und der rechte Publizist Roland Tichy auf.

  • Verwendete Quellen:
Mehr News und Videos
Nationalmannschaft zur EM ohne Aleksandar Pavlovic, Emre Can rückt nach

Nationalmannschaft zur EM ohne Aleksandar Pavlovic, Emre Can rückt nach

  • Video
  • 01:37 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group