Anzeige
Schönwettergarantie

Diese Wüste ist der sonnigste Ort der Welt

  • Aktualisiert: 14.08.2023
  • 17:25 Uhr
  • Stefan Kendzia
Der sonnenreichste Platz der Erde - mit sauberer, extrem trockener und meist wolkenfreier Atmosphäre - ist die Atacama-Wüste in Chile.
Der sonnenreichste Platz der Erde - mit sauberer, extrem trockener und meist wolkenfreier Atmosphäre - ist die Atacama-Wüste in Chile.© REUTERS

Der sonnenreichste Ort der Welt befindet sich weder auf Mallorca noch in den USA, wo man gerne mit Superlativen um sich wirft. Dort, wo die Sonne unerbittlich das fast das gesamte Jahr über jeden Tag scheint, lebt man nicht und macht auch keinen Urlaub: in der Atacama-Wüste in Chile.

Anzeige

Die Atacama-Wüste in Chile ist nicht nur der sonnenreichste Ort der Erde. Sondern hier herrscht auch eine extrem saubere, trockene und meist wolkenreiche Atmosphäre. Idealbedingungen für Astronomen, um an fast 365 Tagen im Jahr einen ungetrübten Blick auf den Sternenhimmel zu genießen.

Im Video: Die heißeste Woche aller Zeiten

Glasklare Luft, extreme Trockenheit und Sonne ohne Ende

Sonnenanbeter aufgepasst! Es gibt den Ort, an dem das ganze Jahr über die Sonne scheint: die Atacama-Wüste in Chile. Auch dies ein ganz besonderer Ort ist, möchte man hier eher keinen Urlaub machen. Für Astronomen hingegen muss es dort besonders magisch sein, um Zeit zu verbringen. Denn die Luft ist glasklar und sauber und es ist so gut wie nie ein Wölkchen am Himmel zu sehen. Das macht Beobachtungen im Sternenhimmel so ganz besonders spannend und "einfach" - wie im Observatorium auf dem Chajnantor-Plateau in 4.000 bis 5.000 Metern über dem Meeresspiegel.

Zwischen 2016 und 2021 sollen Wissenschaftler:innen eben in dieser Wüste einen Rekordwert der Sonneneinstrahlung gemessen haben, wie das "Bulleting of the American Meteorological Society" berichtet. Während der Messperiode strahlte die Sonne mit maximal 2.177 Watt pro Quadratmeter auf die Oberfläche ein - der Durchschnitt beträgt allerdings nur bei 308 Watt pro Quadratmeter. Zum Vergleich: Selbst an der Oberseite unserer Atmosphäre treffen durchschnittlich nur 1360 Watt pro Quadratmeter ein, so "Spektrum Wissenschaft".

Für den sonnigen Rekord sind mehrere Gründe verantwortlich:

  • Dünne, sehr weit oben in der Atmosphäre liegende Wolken reflektieren die Sonneneinstrahlung nicht ins All, sondern konzentrieren diese in Richtung Erdoberfläche bzw. direkt in die Atacama-Wüste.
  • 2. Während des Südsommers kommt die Erde der Sonne näher als im Nordsommer. Dieser Effekt verstärkt die Sonneneinstrahlung um ganze sieben Prozent.
  • 3. Die Ozon-Konzentrationen in der Nordhemisphäre ist höher als südlich des Äquators. Somit wird die Einstrahlung im Norden geschwächt und im Süden verstärkt.

Viel Sonne bedeutet aber nicht viel Hitze. Da die Wüste sehr hoch liegt, ist es dennoch recht kühl. 

  • Verwendete Quellen:
  • Bulletin of the American Meteorological Society: "Surface Solar Extremes in the Most Irradiated Region on Earth, Altiplano"
Mehr News und Videos
Nationalmannschaft zur EM ohne Aleksandar Pavlovic, Emre Can rückt nach

Nationalmannschaft zur EM ohne Aleksandar Pavlovic, Emre Can rückt nach

  • Video
  • 01:37 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group