+++ BREAKING NEWS +++

Bericht: Russische Agenten in Bayern verhaftet

Anzeige
server offline

Cyber-Angriff? Potsdam nimmt Verwaltung komplett vom Netz  

  • Veröffentlicht: 30.12.2022
  • 17:04 Uhr
  • Luisa Bayer
Hackerattacke auf die Stadt Potsdam: Sämtliche Systeme der Behörden sind offline.
Hackerattacke auf die Stadt Potsdam: Sämtliche Systeme der Behörden sind offline.© Fabian Sommer/dpa

Die Stadt Potsdam wurde bereits Anfang 2020 Opfer einer Hackerattacke, gab es jetzt die nächste? Nun folgen neue Hinweise darauf, dass die Internet-Systeme der Verwaltung offline sind.

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze:

  • Potsdam war vor knapp drei Jahren bereits Opfer eines Cyberangriffs.

  • Nun gibt es neue Hinweise darauf, dass die Stadt wieder eine Hackerattacke erlitten hat.

  • Die Systeme sämtlicher Behörden sollen offline sein.

Die Landeshauptstadt Potsdam hat die Internetverbindung der Verwaltung gekappt; nun gehen Spezialisten des Landeskriminalamtes (LKA) Brandenburg den Hinweisen nach. "Wir haben uns entschieden, aus Sicherheitsgründen unsere Systeme offline zu stellen. Wir haben Hinweise auf eine Cyberattacke und arbeiten eng mit dem Land und Sicherheitsbehörden zusammen", teilte Oberbürgermeister Mike Schubert am Donnerstag (29. Dezember) mit.

IT-Sicherheit muss gestärkt werden

Seitdem die Stadt ihre Systeme offline gestellt hat, ist sie nicht mehr per E-Mail erreichbar. Somit kann die Verwaltung nur eingeschränkt ihrer Arbeit nachgehen. Betroffen sind unter anderem die Anträge von Personalausweisen und Reisepässen sowie An- und Ummeldungen. "Wir sehen uns gezwungen, Sie bei allen Anliegen, die die Bürgerserviceeinrichtungen betreffen, um Geduld zu bitten", teilte Schubert mit. 

Matti Karstedt, digitalpolitischer Sprecher der FDP Brandenburg, forderte mehr Bemühungen von der Landesregierung, um die IT-Sicherheit zu stärken. "Wir dürfen nicht zulassen, dass Cyberattacken unsere Infrastruktur lahmlegen und die Arbeit der Behörden behindern. Die Landesregierung darf dem jüngsten Anstieg von Internetkriminalität und Cyberterrorismus nicht weiter tatenlos zusehen", so Karstedt.

Anzeige
Anzeige

Potsdam ist kein Einzelfall mehr

Bereits im Januar 2020 wurde die Stadt Potsdam Opfer eines Cyberangriffs, woraufhin sie ihre Internetverbindung für rund eine Woche abgeschaltet hatte. Laut Angaben der Stadt war damals eine Schwachstelle im System eines externen Anbieters verantwortlich.

Potsdam ist jedoch kein Einzelfall, auch andere europäischen Städte werden Opfer von Cyberangriffen. Seit einigen Jahren kommt es immer wieder vermehrt zu verschiedenen Hackerangriffen.

  • Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
Mehr zum Thema
Kabel der Telekom.
News

Tausende Messungen bestätigen mieses Festnetz-Internet

  • 12.12.2022
  • 08:34 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group