Anzeige
Bericht über Kaderplanung

FC Bayern: Diese zwei Topstars dürfen gehen

  • Aktualisiert: 03.05.2023
  • 20:07 Uhr
  • Joachim Vonderthann
Article Image Media

Kurz vor Ende der Chaos-Saison macht sich der FC Bayern an die Kaderplanung für die kommende Spielzeit. Einem Medienbericht zufolge sollen zwei Topstars den Rekordmeister verlassen. 

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • Der FC Bayern geht in die Kaderplanung für die neue Saison.

  • Einem Medienbericht zufolge dürfen Mané und Gnabry bei entsprechenden Angeboten gehen.

  • Hohe Priorität hat für Trainer Tuchel ein Neuzugang auf der Sechser-Position.

Beim FC Bayern München läuft es in der aktuellen Saison auf und neben dem Platz alles andere als rund. Nach dem Aus im DFB-Pokal und der Champions League ist als einziger Titel nur noch die Meisterschaft machbar. Vier Spieltage vor Saisonende liegt das Team von Trainer Thomas Tuchel aber auch in der Bundesliga nur einen Punkt vor Verfolger Borussia Dortmund.

Bericht: Mané und Gnabry dürfen Bayern verlassen

Wie die "Sport Bild" am Mittwoch (3. Mai) berichtet, könnte es nach Saisonende zu einem größeren Umbruch im Bayern-Kader kommen. Demnach dürften die beiden Topstars Sadio Mané und Serge Gnabry die Münchner bei entsprechenden Angeboten verlassen.

Der 32-jährige Mané stünde nach einer Saison damit schon wieder vor dem Aus. Neben seinen eher schwachen sportlichen Leistungen steht der frühere Liverpool-Spieler vor allem wegen der Tätlichkeit gegen seinen Teamkollegen Leroy Sané zur Disposition. Der Senegalese sei im Team weitgehend isoliert, schreibt "Sport Bild". Zudem würden sich die Mitspieler über die technischen Defizite Manés wundern.

Die Bayern-Verantwortlichen suchen der "Sport Bild" zufolge nach einem Abnehmer für den 32-Millionen-Einkauf. Allerdings könnte Mané, der in München zehn Millionen Euro netto verdienen soll, vielen Vereinen zu teuer sein. Zuletzt war von einem Interesse des FC Chelsea berichtet worden.

Anzeige
Anzeige

Mané soll im Bayern-Team isoliert sein

Wie die "Sport Bild" weiter berichtet, sehen Tuchels Planungen vor, dass ein bis zwei Außenstürmer den FC Bayern verlassen könnten. Neben Mané könnte das auch Nationalspieler Gnabry betreffen. Die Bayern-Bosse  bezweifeln demnach, dass der 27-Jährige nach einer schwachen Saisonleistung wieder zurück in die Spur findet. Während Gnabry aber weiter in München bleiben möchte, seien die Klubverantwortlichen bei einem entsprechenden Angebot gesprächsbereit über einen Transfer. 

Beim Thema Neuverpflichtungen hat für Tuchel dem Bericht nach die Sechser-Position höchste Priorität. Als ein möglicher Kandidat gilt Mateo Kovacic, mit dem Tuchel schon beim FC Chelsea zusammenarbeitete. Zudem suchen die Bayern händeringend einen Mittelstürmer. Eintracht Frankfurts Kolo Muani soll für die Position im Klub als Favorit gelten. 

  • Verwendete Quellen:
Mehr News und Videos
Die drei Kinder werden seit Sonntag (16. Juni) vermisst.
News

Norderstedt: Neue Spur im Fall der drei vermissten Kinder? Aufnahmen zeigen fremde Frau

  • 21.06.2024
  • 09:55 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group