Anzeige
Jobabbau

Ebay entlässt fast jeden zehnten Mitarbeiter

  • Veröffentlicht: 24.01.2024
  • 16:53 Uhr
  • Anne Funk

Bei den Mitarbeitenden von Ebay wird die Stimmung aktuell nicht ganz so rosig sein: Fast jede:r Zehnte verliert in dem US-Unternehmen wohl seinen Job.

Anzeige

Um ihre Kosten zu senken, will die Handelsplattform Ebay rund 1.000 Jobs streichen. Schätzungsweise werden neun Prozent der Vollzeitbeschäftigten von dem Abbau betroffen sein, schrieb Ebay-Chef Jamie Iannone in einer am Dienstag (23. Januar, Ortszeit) veröffentlichten E-Mail an die Mitarbeitenden. "Dies sind keine Maßnahmen, die wir auf die leichte Schulter nehmen", schreibt Iannone, man sei sich der Auswirkungen bewusst, die diese auf alle "Ebayer" haben werden.

Geschäft wächst zu langsam

Zur Begründung hieß es, die Ausgaben seien schneller gewachsen als das Geschäft. Daher werde man "organisatorische Veränderungen" durchführen, welche "bestimmte Teams zusammenführen und konsolidieren, um das End-to-End-Erlebnis zu verbessern und die Bedürfnisse unserer Kunden in aller Welt besser zu erfüllen". Alle Mitarbeitenden wurden aufgefordert, am Mittwoch (24. Januar) im Homeoffice zu arbeiten, damit das Unternehmen in Ruhe die Kündigungsgespräche mit den Betroffenen führen kann.

Anzeige
Anzeige
:newstime

Ebay befindet sich in einem harten Konkurrenzkampf unter anderem mit Amazon und chinesischen Online-Händlern wie Temu und Shein. Die Prognose für das wichtige Weihnachtsquartal war zuletzt schwächer als am Markt erwartet ausgefallen.

  • Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
Mehr News und Videos
Wolodymyr Selenskyj, Präsident der Ukraine, spricht während einer Pressekonferenz in Kiew.
News

31.000 Soldaten: Selenskyj nennt überraschend Opferzahlen

  • 25.02.2024
  • 21:16 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group