Anzeige
Vorsicht, Temposünder!

Es ist wieder Blitzermarathon: Hier sollten Autofahrer vom Gas gehen

  • Aktualisiert: 20.04.2023
  • 17:32 Uhr
  • Anne Funk

Der April steht in Europa wieder ganz im Zeichen des Blitzers: In zahlreichen Bundesländern werden vermehrt Raser aus dem Verkehr gezogen, besonders am 21. April sollten Autofahrer:innen vom Gas gehen.

Anzeige

Seit Montag (17. April) geht die Polizei in mehreren Bundesländern im Rahmen der europaweiten Verkehrsaktion "Speedmarathon" - in Deutschland besser bekannt als "Blitzermarathon" - verstärkt gegen Temposünder vor. Autofahrer:innen sollten sich vermehrt auf Kontrollen einstellen. 

"Rasen ist Ausdruck für rücksichtsloses und egoistisches Verhalten im Straßenverkehr und kostet Menschenleben", erklärte Sachsen-Anhalts Innenministerin Tamara Zieschang (CDU) im Vorfeld der Aktion. Auch Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) mahnt: "Zu hohe und nicht angepasste Geschwindigkeit war 2022 die Ursache für mehr als ein Viertel aller tödlichen Verkehrsunfälle in Bayern."

Aktionen in zahlreichen Bundesländern geplant

So wird die Polizei etwa in Baden-Württemberg, Brandenburg und Nordrhein-Westfalen über mehrere Tage Raser aus den Verkehr ziehen. In anderen Bundesländern, darunter Bayern und Hessen, ist lediglich für Freitag (21. April) ein "Blitzermarathon" angekündigt, teilweise sollen die Kontrollpunkte aber zuvor bekannt gegeben werden. Schulen, Kitas, Altenheime und Unfallschwerpunkte sollen dabei besonders im Fokus stehen. Das Magazin "Autobild" hat aufgelistet, in welchen Bundesländern welche Maßnahmen geplant sind.

Anzeige
Anzeige

Übersicht: Das planen die Bundesländer während des Blitzmarathons 2023

  • Baden-Württemberg: vermehrte Kontrollen zwischen 17. und 23. April, Schwerpunkt am 21. April
  • Bayern: 21. April ab 6:00 Uhr bis 22. April um 6:00 Uhr, geplant sind mindestens 1.800 Messstellen, 2.000 Polizist:innen werden im Einsatz sein
  • Berlin: keine besondere Blitzeraktion
  • Bremen: keine besondere Blitzeraktion
  • Brandenburg: vermehrte Kontrollen zwischen 17. und 23. April, Fokus auf Straßen außerhalb geschlossener Ortschaften mit Alleecharakter, vor Schulen, Kitas, Seniorenheimen und regionalen Unfallschwerpunkten
  • Hamburg: Teilnahme am Blitzermarathon geplant, bisher ist der genaue Tag noch nicht bekannt
  • Hessen: 21. April 6:00 bis 22:00 Uhr, an Orten, wo Menschen bereits zu Schaden gekommen sind
  • Mecklenburg-Vorpommern: vermehrte Kontrollen im gesamten April
  • Niedersachsen: vermehrte Kontrollen zwischen 17. und 23. April
  • Nordrhein-Westfalen: vermehrte Kontrollen zwischen 17. und 23. April
  • Rheinland-Pfalz: 21. April
  • Saarland: keine besondere Blitzeraktion
  • Sachsen: vermehrte Kontrollen zwischen 17. und 30. April, insbesondere vor Grundschulen
  • Sachsen-Anhalt: 21. April
  • Schleswig-Holstein: vermehrte Kontrollen zwischen 17. und 23. April, insbesondere vor Schulen, Krankenhäusern, Pflegeheimen und Unfallschwerpunkten
  • Thüringen: 21. April
  • Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
Mehr News und Videos
UEFA EURO 2024: Vorbereitungen in Thüringen laufen

UEFA EURO 2024: Vorbereitungen in Thüringen laufen

  • Video
  • 01:36 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group