Anzeige
Obwohl der Verteidigungsminister beliebter ist

Esken und Pistorius: Scholz soll erneut SPD-Kanzlerkandidat sein

  • Veröffentlicht: 13.06.2024
  • 04:30 Uhr
  • Franziska Hursach

In Umfragen scheint Boris Pistorius bei den Deutschen besser anzukommen. Dennoch soll Olaf Scholz erneut als Kanzlerkandidat für die SPD antreten.

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • Die SPD-Chefin Saskia Esken hält Olaf Scholz trotz des Europawahldebakels für den richtigen Kanzlerkandidaten für die Bundestagswahl 2025.

  • Auch Verteidigungsminister Boris Pistorius hat keinen Zweifel daran, dass Scholz der nächste Kanzlerkandidat sein wird und setzt darauf, sein eigener Nachfolger zu werden.

  • Umfragen zufolge ist Pistorius beliebter als Scholz - knapp eine Hälfte der Deutschen halten ihn offenbar auch für den besseren Kanzlerkandidaten.

Die SPD musste bei der Europawahl eine heftige Schlappe einstecken. Trotz der Verluste sind SPD-Chefin Saskia Esken und Verteidigungsminister Boris Pistorius überzeugt: Bundeskanzler Olaf Scholz ist der passende Kanzlerkandidat der Sozialdemokraten für die Bundestagswahl 2025.

Für uns ist klar, dass Olaf Scholz der richtige Kanzlerkandidat auch für die nächste Bundestagswahl ist.

Esken gegenüber den Zeitungen der Funke-Mediengruppe

Esken zufolge hätten die Führungsfähigkeiten von Scholz die Bürger:innen bei der Bundestagswahl 2021 so überzeugt, dass das die Partei zum Sieg geführt hätte. Auch habe dieses Zutrauen "sich in den vergangenen zweieinhalb Jahren im Umgang mit der Corona-Pandemie und dem Ukraine-Krieg bewahrheitet", so Esken weiter.

Pistorius ein "hervorragender Verteidigungsminister"

Boris Pistorius sei laut Esken ein hervorragender Verteidigungsminister, daher wolle die Partei ihn "gerne über die Bundestagswahl hinaus in diesem Amt sehen."

Saskia Esken, SPD-Bundesvorsitzende, hat keine Zweifel an Olaf Scholz.
Saskia Esken, SPD-Bundesvorsitzende, hat keine Zweifel an Olaf Scholz.© Christoph Soeder/dpa

Ähnlich äußerte sich auch Pistorius selbst. Auf die Frage im ZDF-"heute journal", warum Scholz dennoch der bessere Kanzler sei, sagte Pistorius: "Weil er unser Schiff in diesen Zeiten ruhig und besonnen führt." Der Minister fügte hinzu: "Er ist ein kluger Politiker und er weiß, wie man das macht. Von daher habe ich keinen Zweifel daran, dass er auch unser nächster Kanzlerkandidat sein wird." In den ARD-"Tagesthemen" betonte der Verteidigungsminister, er setze darauf, sein eigener Nachfolger zu werden.

Anzeige
Anzeige

Scholz in Umfragen hinter Pistorius

Bislang schneidet Pistorius in Umfragen deutlich besser ab als Scholz. Einer Befragung des Meinungsforschungsinstitut Forsa zufolge hält eine knappe Hälfte der Deutschen Pistorius für einen besseren Kanzler als Scholz.

Im Video: Umfrage: 64 Prozent wollen Pistorius statt Scholz als Kanzler

Umfrage: 64 Prozent wollen Pistorius statt Scholz als Kanzler

Den größten Vorsprung gegenüber Scholz erzielt der Verteidigungsminister demnach beim Kriterium Führungsstärke. 50 Prozent der Befragten schreiben ihm diese Eigenschaft zu - das sind 40 Prozent mehr als zuletzt beim Kanzler.

  • Verwendete Quelle:
  • Nachrichtenagentur dpa
Mehr News und Videos
urn:newsml:dpa.com:20090101:240721-935-175251
News

Charkiw: Ukraine meldet neue russische Truppen

  • 21.07.2024
  • 18:34 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group