Anzeige
Britische Königin unter medizinischer Beobachtung

Große Sorge um die Queen: Königliche Familie eilt zu ihr

  • Veröffentlicht: 08.09.2022
  • 15:45 Uhr
Article Image Media
© Jane Barlow/PA Wire/dpa

Großbritannien bangt um die Queen: Der 96-jährigen Monarchin geht es gesundheitlich zunehmend schlechter. Alle ihre vier Kinder sowie die Prinzen William und Harry eilen zur Sommerresidenz der Königin in Schottland. 

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze:

  • Große Sorge um Queen Elizabeth II.
  • Gesundheitszustand der 96-Jährigen verschlechtert sich
  • Ganze Familie eilt zur britischen Monarchin nach Schottland

Wie schlecht geht es der Queen? Aus Sorge um die britische Königin Elizabeth II. (96) sind alle vier Kinder an ihre Seite geeilt oder auf dem Weg dorthin. Das berichten britische Medien. Zuvor hatte der Palast mitgeteilt, dass die 96 Jahre alte Queen aus Sorge um ihre Gesundheit unter medizinische Beobachtung gestellt wurde.

Anzeige
Anzeige

Große Sorge um die Queen

Laut der BBC waren Prinz Charles (73) und seine Frau, Herzogin Camilla (75), sowie Prinzessin Anne (72) bereits auf Schloss Balmoral in Schottland eingetroffen. Prinz Andrew (62) sowie sein jüngerer Bruder Prinz Edward (58) und dessen Frau Gräfin Sophie (57) waren  auf dem Weg. Bestätigt wurde, dass auch Prinz William (40) und dessen Bruder Prinz Harry (37) mit seiner Frau Meghan (41) unterwegs nach Balmoral waren. Der jüngere Sohn von Prinz Charles und seine Frau leben seit ihrem Zerwürfnis mit dem Königshaus in den USA und sind nur noch selten in Großbritannien. 

Erst am Mittwoch musste die Queen ihre Teilnahme an einer virtuellen Sitzung ihres Geheimrats (Privy Council) absagen. Tags zuvor hatte sie zuerst Boris Johnson empfangen, der sein Rücktrittsgesuch einreichte und gleich darauf Liz Truss, die sie zur neuen Premierministerin ernannte. Es sei ein voller Tag gewesen, sagte ein Sprecher zur Begründung der Absage am Mittwoch.

Köngliche Familie eilt zur 96-jährigen Monarchin

Regierungschefin Truss zeigte sich besorgt. "Das ganze Land wird zutiefst besorgt sein über die Neuigkeiten vom Buckingham Palast heute Mittag", twitterte sie. Sie fügte hinzu: "Meine Gedanken und die Gedanken der Menschen überall in unserem Vereinigten Königreich sind bei Ihrer Majestät der Queen und ihrer Familie zu diesem Zeitpunkt."

Im britischen Unterhaus wurde die Sitzung unterbrochen, um die Abgeordneten über die aktuellen Entwicklungen um die Queen zu informieren. "Ich weiß, ich spreche für die gesamte Kammer, wenn ich sage, dass wir Ihrer Majestät der Queen die besten Wünsche senden, und dass unsere Gedanken und Gebete in diesem Moment bei ihr und der Royal Family sind", sagte Parlamentspräsident Lindsay Hoyle. 

Mehr Informationen
Annalena Baerbock (Bündnis 90/Die Grünen), Außenministerin von Deutschland, richtet harte Worte an Wladimir Putin.
News

Baerbock an Putin: Die Welt wird nicht vergessen

  • 21.02.2024
  • 04:48 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group