Anzeige
Wieder Angriff auf T-Mobile US

Hacker attackieren Telekom-Tochter: Millionen Kundendaten betroffen

  • Aktualisiert: 20.01.2023
  • 17:05 Uhr
  • Joachim Vonderthann
Die Telekom-Tochter T-Mobile US ist von Hackern attackiert worden.
Die Telekom-Tochter T-Mobile US ist von Hackern attackiert worden.© Michael Dwyer/AP/dpa

Erneut ist die US-Tochter der Telekom von Cyber-Kriminellen attackiert worden. 37 Millionen Kundendaten sind betroffen. Es ist nicht die erste Hacker-Attacke auf T-Mobile US.

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • Hacker haben einen Angriff auf die T-Mobile US durchgeführt.

  • Betroffen sind rund 37 Millionen Kundendaten der Telekom-Tochter.

  • Kundenkonten und Finanzdaten sollen nicht direkt in Gefahr geraten sein.

Mobilfunkbetreiber versetzen Netze in Energiesparmodus

Besorgniserregende Cyber-Attacke auf die Telekom-Tochter T-Mobile US: Hackern ist es gelungen, sich Zugriff auf die Daten von 37 Millionen Mobilfunkkunden zu verschaffen. Das räumte das Unternehmen am Donnerstag (19. Januar) nach Börsenschluss ein.

Cyber-Angriff auf Telekom-Tochter

Festgestellt wurde die Attacke den Angaben nach am 5. Januar. Dank der Unterstützung externer Experten konnte die Quelle des Angriffs lokalisiert werden, wie die Telekom-Tochter weiter bekannt gab. Binnen eines Tages sei die Hacker-Attacke dann gestoppt worden.

T-Mobile US zufolge handelt es sich bei den betroffenen Daten aber nicht um hochsensible Einträge. Nach den bisherigen Erkenntnissen seien möglicherweise Telefonnummern, Geburtsangaben und Rechnungsadressen erbeutet worden, aber keine Passwörter, Kreditkarten- oder Sozialversicherungsnummern. Die Ermittlungen dauerten allerdings noch an. Dennoch schloss der zum Bonner Telekom-Konzern gehörende US-Mobilfunker nicht aus, dass durch den Vorfall, der am oder um den 25. November begonnen habe, hohe Kosten entstehen könnten.

Anzeige
Anzeige

Millionen Kundendaten gehackt

Die US-Tochter des Bonner Konzerns wurde bereits mehrmals von Cyber-Kriminellen angegriffen. Im Jahr 2021 gerieten die Daten von mehr als 40 Millionen ehemaligen Kunden und Kaufinteressenten in die Hände von Hackern. 2015 wurden bei einem Angriff auf die Server eines Dienstleisters sensible Daten von über 15 Millionen Kunden von T-Mobile abgeschöpft.

  • Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
Mehr News und Videos
7.000 Wohnungen: Spatenstich für Mega-Bauprojekt in Freiburg

7.000 Wohnungen: Spatenstich für Mega-Bauprojekt in Freiburg

  • Video
  • 01:44 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group