Anzeige
Netanjahu kündigt Rache an

Hamas-Angriff auf Israel: Raketenangriffe, Tote und Entführungen

  • Veröffentlicht: 08.10.2023
  • 03:36 Uhr
  • Malika Baratov

Die Hamas hat über 3.000 Raketen auf Israel abgefeuert, während bewaffnete Palästinenser nach Israel eingedrungen sind und Dutzende von Menschen entführt haben. Deutsche Staatsbürger:innen sind möglicherweise betroffen. Der israelische Regierungschef Benjamin Netanjahu hat eine harte Reaktion im Gazastreifen angekündigt.

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Zahl der Toten in Israel ist auf mindestens 300 angestiegen.

  • Der israelische Regierungschef Benjamin Netanjahu kündigt Rache an.

  • Nach Militärangaben wurden mehrere Israelis in den Gazastreifen verschleppt. Die Bundesregierung prüft, ob auch deutsche Staatsbürger:innen betroffen sind.

Nach einem unerwarteten Großangriff auf Israel hat die islamistische Hamas im Gazastreifen in der Nacht ihre Raketenangriffe auf verschiedene Städte, darunter die Küstenmetropole Tel Aviv, fortgesetzt. Als Reaktion darauf hat das israelische Militär weitere Kommandozentralen der Hamas bombardiert. Medienberichten zufolge sind in Israel bisher mindestens 300 Menschen ums Leben gekommen, rund 1590 Menschen wurden verletzt. Wie das Gesundheitsministerium vor Ort bekannt gegeben hat, wurden auf Seiten der Palästinenser im Gazastreifen mindestens 232 Menschen getötet und knapp 1700 verletzt. Die deutsche Bundesaußenministerin Annalena Baerbock hat vor einer großen Eskalation in der Region gewarnt.

Netanjahu droht mit Vergeltung für Hamas-Angriffe

Der israelische Regierungschef Benjamin Netanjahu kündigte eine harte Reaktion im Gazastreifen an. In einer Ansprache am Samstagabend sagte er: "Wir werden alle Orte, an denen die Hamas organisiert ist und sich versteckt, in Trümmerinseln verwandeln." Er forderte die Bewohner des Gazastreifens auf, sich in Sicherheit zu bringen, da Israel entschlossen sei, Rache zu nehmen. Netanjahu betonte, dass dieser Krieg Zeit in Anspruch nehmen werde und "herausfordernde Tage" bevorstünden.

Anzeige
Anzeige

Dutzende Menschen entführt - auch Deutsche dabei?

Am Samstag hatte die Hamas im Gazastreifen nach Angaben des Militärs mehr als 3.000 Raketen auf Israel abgefeuert. Gleichzeitig drangen bewaffnete Palästinenser über Land, See und Luft in Israel ein. Laut dem Militär wurden mehrere Israelis in den Gazastreifen verschleppt. Israel hat bisher keine genauen Angaben über die Zahl der Entführten gemacht - ein Militärsprecher sprach von einer "erheblichen Zahl". Die Hamas, die von der EU, den USA und Israel als Terrororganisation eingestuft wird, behauptete, Dutzende Menschen entführt zu haben.

Die Bundesregierung prüft derzeit, ob deutsche Staatsbürger:innen betroffen sind und steht in engem Kontakt mit den israelischen Behörden, hieß es am Samstagabend aus dem Auswärtigen Amt. Die Lage ist noch unklar. In sozialen Netzwerken kursieren unbestätigte Berichte über die Entführung einer deutschen Staatsbürgerin.

  • Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
Mehr News und Videos
DDAY-ANNIVERSARY/US-CEREMONY
News

Rückzug aus US-Wahl: Biden schlägt Vize Harris als Ersatzkandidatin vor

  • 21.07.2024
  • 20:44 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group