Anzeige
Sorgerechtsstreit

Hamburger Block-Hotel: Polizei durchsucht das Gebäude

  • Aktualisiert: 17.05.2024
  • 09:55 Uhr
  • dpa
Polizeikräfte durchsuchen das Hamburger Elysée-Hotel.
Polizeikräfte durchsuchen das Hamburger Elysée-Hotel.© Martin Fischer/dpa

Im Hamburger Block-Hotel gab es einen Polizeieinsatz. Der Grund: der Sorgerechtsstreit in der Unternehmerfamilie.

Anzeige

Im Zusammenhang mit dem Sorgerechtsstreit in der Hamburger Unternehmerfamilie Block hat die Polizei am Donnerstag (16. Mai) einen Durchsuchungsbeschluss am Hotel Grand Elysée in Hamburg vollstreckt. Neben dem Hotel in der Nähe des Dammtorbahnhofs seien auch die Wohn- und Geschäftsräume der Block-Gruppe im Stadtteil Poppenbüttel durchsucht worden, teilte die Staatsanwaltschaft mit.

Die Ermittlungen richteten sich gegen die Mutter der beiden betroffenen Kinder, Christina Block, sowie gegen deren Großvater Eugen Block, den Gründer der Block-House-Kette. Zwei der vier Kinder von Christina Block leben bei dem von ihr geschiedenen Vater in Dänemark. Sie waren in der Silvesternacht von Unbekannten nach Deutschland entführt worden. Nach einem Gerichtsbeschluss musste die Mutter sie wieder nach Dänemark reisen lassen.

Im Video: "Block House"-Entführung - Verdacht auf Entziehung Minderjähriger

„Block House“-Entführung: Verdacht auf Entziehung Minderjähriger

Es bestehe der Verdacht, dass Eugen und Christina Block die Kindesentziehung organisiert und mithilfe weiterer Beschuldigter durchgeführt haben, erklärte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft. Um Beweismittel zu finden, seien auch Sachen und Kraftfahrzeuge von Eugen Block durchsucht worden.

Zuvor hatte die "Bild"-Zeitung über den Polizeieinsatz am Hotel berichtet.

:newstime
Mehr News und Videos

Absichtlich hohe Verluste? Selenskyj feuert einflussreichen Kommandeur

  • Video
  • 01:06 Min
  • Ab 12

© 2024 Seven.One Entertainment Group