Anzeige
Balearen

Höhlenmensch auf Formentera muss nach 12 Jahren sein Domizil räumen

  • Veröffentlicht: 04.09.2023
  • 14:27 Uhr
  • Clarissa Yigit
In der Nähe des "Cap de Barbaria" auf der spanischen Baleareninsel Formentera hat ein Mensch 12 Jahre in einer Höhle gelebt.
In der Nähe des "Cap de Barbaria" auf der spanischen Baleareninsel Formentera hat ein Mensch 12 Jahre in einer Höhle gelebt.© Quelle: Adobe Stock

Auf Formentera wurde ein Mann, der seinen Wohnsitz für bereits 12 Jahre in eine Höhle verlagerte, von den Behörden seiner Behausung verwiesen.

Anzeige

Die Behörden der balearischen Ferieninsel Formentera (Spanien) verweisen einen Mann aus seiner 12-jährigen Behausung. Dieser hat nicht etwa illegal eine Wohnung besetzt – nein, er entschied sich für eine Höhle. Ob diese Art von Unterkunft auf der schwierigen Suche nach einer Wohnung oder lediglich der Verbundenheit mit der Natur herrührt, ist noch unklar.

Sicher ist jedoch, dass der Höhlenbewohner sein Quartier nun räumen musste. Dies hatte der Inselrat von Formentera angeordnet, berichtet "Diaro de Ibiza". Der Mann habe in einer "felsigen Ecke in der Umgebung des Cap de Barbaria", in der Nähe des Leuchtturms, gehaust.

Im Video: Für Experiment: Spanierin lebte 500 Tage in Höhle

Für Experiment: Spanierin lebte 500 Tage in Höhle

Vollständig eingerichtete Wohn-Höhle

Am Donnerstag (31. August) begutachteten örtliche Polizeibeamte und eine Aufsichtsperson des Regionalministeriums die Höhle und stellten fest, dass diese "vollständig zum Wohnen eingerichtet war, mit einigen Möbeln und anderen Gegenständen sowie zahlreichen Abfällen." Bereits seit 12 Jahren hätte der Mann in der Höhle gelebt, wie er selbst laut "Diaro de Ibiza" versicherte.

Als Bett habe der Einsiedler eine Matratze genutzt, die über zwei Hängematten gespannt war, ergänzt "T-online".

Geduscht habe er sich offensichtlich mit einem Eimer, der an der Höhlendecke befestigt war.

Anzeige
Anzeige
:newstime

Rausschmiss wegen "illegalem Zelten"

Laut "Diaro de Ibiza" habe die Inselverwaltung den Mann aufgefordert, innerhalb einer Frist seine Sachen zu packen, den Platz zu verlassen und diesen in einem "einwandfreien Zustand" zu hinterlassen.

Laut der Abteilung für Umweltmanagement habe der Mann eine Ordnungswidrigkeit im Zusammenhang mit illegalem Zelten begangen. Zudem bilde solch ein Aufenthalt eine Gefahr für die Natur und berge das Risiko einer Umweltverschmutzung.

Die kleinste balearische Ferieninsel Spaniens, Formentera, hat eine Fläche von knapp 83.000 Quadratkilometer und kann von Ibiza aus erreicht werden. Im Sommer ist sie oftmals ein beliebtes Tagesausflugsziel.

Mehr News und Videos
Die drei Kinder werden seit Sonntag (16. Juni) vermisst.
News

Norderstedt: Neue Spur im Fall der drei vermissten Kinder? Aufnahmen zeigen fremde Frau

  • 21.06.2024
  • 09:55 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group